Den geliebten Menschen nah bei sich zu haben, war der Zwecke der Porträtminiaturen - Fotos: Carina Jirsch

EICHENZELL Schloss Fasanerie öffnet Badehaus

Kultur atmet auf: Sonderausstellung mit Porträtminiaturen "klein. intim. kostbar."

02.06.21 - An Fronleichnam, am Donnerstag dieser Woche ist es endlich so weit: die Saison für die Besucher von Hessens schönstem Lustschloss startet in Schloss Fasanerie mit der Sonderausstellung "klein. intim. kostbar. – Porträtminiaturen europäischer Herrscherfamilien", die wie gewohnt im Badehaus gezeigt wird. Museumsdirektor Dr. Markus Miller war die Freude über endlich mögliche Öffnung beim Vorab-Presserundgang anzumerken. "Mir hat es in den letzten Monaten richtige Schmerzen bereitet, keine Besucher im Schloss zu sehen. Endlich geht es aufwärts!"

Museumsdirektor Dr. Markus Miller zeigt die zum Teil eigens restaurierten Exponate ...

Das Paar im Armreif vereint

Knisternde Erotik

Die bereits seit Wochen fertige Ausstellung hatte einer aufwendige Aufbereitung der Exponate bedurft, die aus dem Fundus einer der größten Sammlungen ihrer Art aus dem Hause Hessen stammen. Dass den Besuchern beim Eintritt eine Lupe an die Hand gegeben wird, ist deren zum Teil  winzigen Format geschuldet. Nur auf diese Weise kommt man in den Genuss, die klimperkleinen Details bewundern zu können. Dr. Miller erläuterte Sinn und Zweck der Porträts 'en miniature'. So wie man heute die Fotos seiner Liebsten im Smartphone mit sich herumträgt, hatten Adelige und gekrönte Häupter früher ein solches gerahmtes Antlitz seines Schatzes als Erinnerung bei sich. Dafür entstand eine eigene Gattung der Porträtmalerei im Europa des 17. bis 19. Jahrhunderts. Der rein private Zweck bestimmte auch die zum Teil erotisch aufgeladene Art der Darstellung. Die versteckten sexuellen Anspielungen blieben dem heutigen Betrachter allerdings verborgen, wenn sie in der Ausstellung nicht verraten würden. Auch den Kinder- und Familienbildern sieht man ihren intimen Charakter an, denn sie wurden nicht zum Repräsentieren in der Öffentlichkeit gemalt.

Porträt einer Hofdame, das nicht für die Öffentlichkeit bestimmt war ...

Diese Porträtminiatur auf Elfenbein von Anton Friedrich König (1722–1787) zeigt ...Fotos (2): Bernd Pappe

Porträtminiatur auf Elfenbein, die Wilhelm II., Deutscher Kaiser und König von ...

Nicht nur in der Vergrößerung ist auszumachen, dass die winzigen Bildnisse maltechnisch mit größter Präzision ausgeführt wurden. Auf dieses Genre spezialisierte Künstler bedienten sich diverser Kniffe und großer Lupen, um  Pinselstrich neben Pinselstrich zu legen. So präzise, dass sich die historischen Miniaturen heute vielfach mikroskopisch vergrößern lassen, ohne dass der Betrachter Qualitätseinbußen feststellt. Da sie sehr empfindlich sind, wurden viele der kleinen Meisterwerke in einem zur Kostbarkeit passenden goldenen Rahmen gefasst, der auch mit Perlen und Diamanten besetzt sein kann.

Geöffnet ist die Ausstellung im Badehaus vom 3. Juni bis 5. September 2021 täglich außer montags von 11 bis 17 Uhr. Der Eintrittspreis beträgt 6 Euro bzw. 5 Euro (ermäßigt) und 3 Euro (Schüler). Aufgrund der aktuellen Situation ist die zugelassene Besucherzahl begrenzt. Es empfiehlt sich, Eintrittskarten vorab im neuen Onlineshop (www.schloss-fasanerie.de) zu erwerben. Durch zugewiesene Zeitfenster wird gewährleistet, dass sich nur die zulässige Anzahl an Besuchern in den Ausstellungsräumen aufhält und alle Abstands- und Hygieneregelungen eingehalten werden können.

Schlossführung im Freien - neue Blickwinkel auf Hessens schönstes Barockschloss

Eine neue Sicht auf Schloss Fasanerie erhalten Besucher bei der Outdoor-Führung. Hier können nicht nur alle coronabedingten Auflagen problemlos erfüllt werden, sondern man erlebt die prächtige Schlossanlage aus einem frischen Blickwinkel. Ob Stallungen oder Wirtschaftsgebäude, Obstgarten oder die ehemalige Schlossküche – hier bekommen die Besucher eine gute Vorstellung davon, wie sich das Leben in und um die Sommerresidenz einst abspielte. Die Outdoor-Führungen finden mit einem Gästeführer und einem Tour-Guide-System statt, Abstände können also gut eingehalten werden. Die Führung im Freien findet ab Samstag, 12. Juni 2021, dienstags um 15.00 Uhr sowie samstags und sonntags um 14.30 Uhr statt. Der Eintritt beträgt 9,00 Euro bzw. 7,50 Euro (ermäßigt) und 4,00 Euro (Schüler).  
Erstes Konzert der Saison: "Romane und Märchen" an Cello und Klavier

Lange mussten Musikbegeisterte warten, doch nun startet auch die Konzertsaison auf Schloss Fasanerie. Am Samstag, 12. Juni, geben Pianist Martin Schmalz und Cellistin Susanne Müller-Hornbach im Großen Saal von Schloss Fasanerie ihr Programm "Romane und Märchen" zum Besten. Dabei hören die Konzertbesucher Werke von Robert Schumann und Ludwig van Beethoven sowie eine jüngst entstandene Komposition von Martin Schmalz selbst. Da die zugelassene Besucheranzahl auf 100 Personen limitiert ist, empfiehlt es sich, Karten vorab online zu erwerben (www.schloss-fasanerie.de). Die Konzertkarten kosten 20 Euro bzw. 14 Euro (Schüler/Studenten). Die Konzertbesucher sind verpflichtet, während der Veranstaltung eine medizinische Maske zu tragen. Kurzfristige Änderungen werden gegebenenfalls unter www.schloss-fasanerie bekanntgegeben.(Carla Ihle-Becker/pm)+++

Das Lieblingsstück von Dr. Miller in der Ausstellung

Herren mit Brusthaar sieht man sonst eher nicht auf Herrscherporträts


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön