Land unter in den Fuldaer Kaiserwiesen - Fotos: Henrik Schmitt / Miriam Rommel

FULDA 100 Liter Regen pro Quadratmeter!

"Ein bisschen wie Weltuntergang": Unwetter zieht über Barockstadt hinweg

06.06.21 - Unerwartet ist es nicht gekommen - schließlich hatte der Deutsche Wetterdienst (DWD) eindringlich davor gewarnt: Aber, dass das Unwetter die Barockstadt mit solcher Wucht treffen würde, damit hatte wohl niemand gerechnet. Die hiesigen Feuerwehren und die Polizei sind am Samstagabend im Dauereinsatz gewesen und werden es wohl noch bis in die Morgenstunden sein.

Mit Schlamm und Geröll überspülte Straßen und vollgelaufene Keller: Schier unzählige Male mussten die Einsatzkräfte ausrücken. Wasser sei in Keller eingedrungen und habe ganze Straßenzüge überschwemmt. Wie unser Reporter vor Ort berichtet, habe der Wolkenbruch den Fuldaer Stadtteil Niesig besonders hart getroffen. Hier seien Felder und Häuser regelrecht überflutet worden.

Land unter in Fulda


Nichts ging mehr in Höhe der Richard-Müller-Schule

Auch die Zufahrt zu den Kaiserwiesen stand unter Wasser

Festgefahren: Unter der B27, in Höhe Kaiserwiesen saßen gleich zwei Autos fest ...

Die Landstraße zwischen Margretenhaun und Petersberg war überspült

Auch im Fuldaer Bahnhof stand das Wasser

"Es war ein bisschen wie Weltuntergang", bringt es eine OSTHESSEN|NEWS-Leserin auf den Punkt. An der Frankfurter Straße spülte es die Kanaldeckel heraus, der Parkplatz an den Kaiserwiesen stand ebenso unter Wasser wie die B27 auf Höhe des Bronnzeller Kreisels und die Bahnhofsunterführung. Beim Stadtgasthof "Drei Linden" in Fulda-Neuenberg waren Biergarten und wohl auch der Keller überschwemmt.

Wassermassen sind die Straße beim Sportbad in Ziehers-Nord "heruntergerollt". Ebenfalls unter Wasser gesetzt wurde das Kneipenviertel "Bermuda-Dreieck" mitten in der Innenstadt. Im Altstadt-Carree angesiedelten Ärztezentrum stand der Keller unter Wasser. Und auch die Bären-Apotheke im Erdgeschoss ist stark betroffen. Hier stand das Wasser im Verkaufsraum.

Polizei: "Erhöhte Unfallgefahr!"


Die Polizei hat getwittert, dass bei der Fahrt durch die Wassermassen auf den Straßen zahlreiche Kfz-Kennzeichen abhandengekommen seien. Wer ein Nummernschild findet, könne es an der nächstgelegenen Polizeidienststelle abgeben.

Aus der Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Osthessen in Fulda heißt es am Abend: "Wir weisen nochmal auf die Gefahren von Aquaplaning hin und bitten Euch, überschwemmte Straßen mit einem Fahrzeug zu meiden. Es besteht erhöhte Unfallgefahr."

Nahezu alle Feuerwehren im Kreis sind im Einsatz oder in Alarmbereitschaft. An vielen Orten ist durch das Wasser erheblicher Sachschaden entstanden. Die Höhe ist aktuell noch völlig unklar, das Ausmaß gegenwärtig noch offen. (sh/cps) +++

Autos kamen in der Heidelsteinstraße nicht mehr weiter

Vollgelaufene Keller im Altstadt-Carree Fulda Fotos: Martin Engel

etwa ein Meter hoch stand das Wasser

Etliche Keller im Bereich Wallweg - Rangstraße wurden überflutet

Etwa 50 Liter waren es am Wallweg

Wassereinbruch bei Mömax

Im Bereich Mehlerstraße Öl und Schlamm auf der Fahrbahn.

Aufräumarbeiten in der Neuenberger Straße


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön