Die Feuerwehr konnte Schlimmeres verhindern: das Haus in der Fuldaer Straße ist weiterhin bewohnbar. - Symbolbild: O|N

SCHLÜCHTERN 15.000 Euro Sachschaden

Wohnhausbrand: Schnelles Eingreifen der Feuerwehr verhindert Schlimmeres

08.06.21 - Es ist zwei Uhr in der Nacht als plötzlich mehrere Holzbalken in der Fuldaer Straße in Flammen stehen. Das Feuer greift auf die Fassade eines Wohnhauses über. Durch das schnelle Einschreiten der Feuerwehr kann Schlimmeres verhindert werden, keine verletzten Bewohner. Nach jetzigem Stand ist das Haus weiterhin bewohnbar. Schaden: 15.000 Euro.

"Es wurden beim Brand glücklicherweise keine Personen verletzt", erklärt am Dienstagmorgen ein Sprecher des Polizeipräsidiums Südosthessen gegenüber OSTHESSEN|NEWS. Warum die Holzbalken in Brand geraten sind, ist indes noch völlig unklar. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen bereits aufgenommen - Brandstiftung kann bisher noch nicht ausgeschlossen werden. Vor Ort waren knapp 40 Einsatzkräfte der Polizei, des Rettungsdienstes und der Feuerwehr. (kku) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön