In der Kinderakademie dreht sich ab sofort alle um Ameisen. - Fotos: Martin Engel

FULDA "Ameisen Leben auf kleinem Raum"

Kleine Insekten ganz große: Neue Mitmachausstellung der Kinderakademie

11.06.21 - Klein, fleißig und überall - das sind Ameisen. Die kleinen Insekten sind in der Kinderakademie zu den Stars einer neuen Mitmachausstellung geworden. Diese wurde in Kooperation mit dem Umweltzentrum Fulda und der Unterstützung von Künstler Ingmar Süß erarbeitet. Am Donnerstag wurde der Startschuss für die kreative Zurschaustellung gegeben. Mit dabei Initiatoren, Unterstützer und Mitwirkende. 

"Alles begann mit einer Ameisenfigur, die von der Diplomdesignerin Julia Stoess aus Hamburg angefertigt wurde und die wir erworben haben. Sie einfach in der Dauerausstellung zu platzieren wurde ihr nicht gerecht, also war die Idee einer neuen Mitmachaussstellung rund um die besonderen Insekten geboren", berichtet Geschäftsführerin Dr. Yvonne Petrina. Mit viel Recherche, Unterstützung von Experten und liebevoller Kleinstarbeit ist ein großes Gesamtkunstwerk in den Räumlichkeiten in der Mehlerstraße in Fulda entstanden. 

Schon vor mehr als 100 Jahren beschäftigten die fleißigen Insekten die Menschen. ...

Mitarbeiter, Mitwirkende und Förderer waren zu Eröffnung gekommen.

Die komplette Ausstellung wurde von Künstler Ingmar Süß kreativ ausgestaltet. ...

Lebendes Ameisenvolk

Die Zusammenarbeit mit dem Umweltzentrum und allen anderen Beteiligten habe toll funktioniert, lobte Petrina und bedankte sich auch bei den Förderern und Künstler Ingmar Süß, der für die Ästhetik verantwortlich ist. Einen besonderen Dank sprach sie auch dem 12-jährigen Sammy Hamdani aus, der einen Fingertouchprojektor für die Ausstellung programmierte. Dieser erkennt die Körperwärme der Besucher und reagiert dann mit verschiedenen Aufgaben auf die Berührungen. Von Bildern und Videos über Höraufnahmen und spielerischen Informationsübertragungen bis hin zu einem lebenden Ameisenvolk kann in der Mitmachausstellung so einiges bestaunt werden. 

Geschäftsführerin Dr. Yvonne Petrina mit den Ingmar Süß und den beiden Vertretern ...

Johannes Hohmann half beim Bau eines Ausstellungsstücks.

Die Freude über die Eröffnung ist groß.

Mit dieser Figur begann alles...

Alexander Sust vom Umweltzentrum erklärt die Besonderheiten der tollen Insekten. ...

Ein lebendes Ameisenvolk ist zum bestaunen eingezogen.

Kleine Überlebenskünstler 

"Ameisen sind weltweit eine der erfolgreichsten Arten, sei es in Bezug auf ihre Vielfalt, als auch auf die Biomasse. Schließlich machen sie rund 50 Prozent der Biomasse aller Insekten aus. Sie sind wahre Überlebenskünstler, bestens angepasst und schon länger als wir Menschen auf der Erde. Ich finde es toll, dass diese Ausstellung den Besuchern einen Einblick in genau diese Besonderheiten gibt", freut sich Alexander Sust - Geschäftsführer des Umweltzentrums. Und auch nach der Ausstellung will er die kleinen Wunderinsekten weiter im Fokus behalten. "Ist die Ausstellung mal vorbei, dürfen die lebenden Tiere bei uns im Umweltzentrum einziehen - schließlich kann eine Ameisenkönigin bis zu 30 Jahre alt werden."

Hörspiele und ein Bett laden zum lauschen ein.

Die ersten Besucher werden bereits am Nachmittag in der Kinderakademie erwartet. Interessierte können sich gerne vorab telefonisch anmelden. Besucht werden kann die Ausstellung noch bis zum 30. Januar 2022 - auch Präsenz- und sogar Online-Führungen sind möglich. (mi) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön