Die Sportgemeinschaft erhält eine erfreuliche Förderung. - Symbolbild: Pixabay

WIESBADEN / FREIENSTEINAU Sportgemeinschaft erhält 210.000 Euro

Staatssekretär Dr. Heck: "Ein wichtiger Schritt für den Sport und die Region"

11.06.21 - Dr. Stefan Heck, Staatssekretär im Hessischen Ministerium des Innern und für Sport, hat in einer digitalen Videokonferenz einen Zuwendungsbescheid in Höhe von 210.000 Euro aus dem Programm "Vereinseigener Sportstättenbau" an die Sportgemeinschaft 1947 Freiensteinau e.V. (Vogelsbergkreis) symbolisch übergeben. Mit der Förderung unterstützt das Land Hessen die Umwandlung eines Naturrasenplatzes zum Kunstrasenplatz.

"Eine wichtige Leitlinie hessischer Sportpolitik ist die bedarfsgerechte und zeitgemäße Ausstattung von Sportanlagen. Die Umwandlung eines Naturrasenplatzes zum Kunstrasenplatz ist eine nachhaltige Investition für die Sportgemeinschaft Freiensteinau aber auch für die gesamte Region und die Sportler. Der Umbau ist ein wichtiger Schritt, um am Vereinswettbewerb weiter teilhaben zu können. Der Naturrasenplatz ist aufgrund der hohen Belastung von durchschnittlich rund 900 Stunden pro Saison für eine durchgehende Nutzung nicht ausgelegt. Mit der Zuwendung in Höhe von 210.000 Euro leistet das Land einen ordentlichen Beitrag für einen weiterhin unbeschwerten Sportbetrieb", so Staatssekretär Dr. Stefan Heck.

Die Sportgemeinschaft 1947 Freiensteinau e.V. hat derzeit rund 730 Mitglieder. Mehr als 200 davon sind Kinder und Jugendliche. Das sportliche Angebot besteht unter anderem aus einer Fußballabteilung mit zwei Seniorenmannschaften, zwei Frauenteams, einer Altherren-Abteilung und einer Jugendabteilung. "Die SG Freiensteinau ist ein wichtiger Sportstandort in der Region, die bald 75-jährige Tradition spiegelt sich im vielseitigen Angebot vom Gymnastik, Tischtennis und Kinderturnen bis zum Fußball wider", sagte Stefan Heck.

Ein wichtiges Ziel in der hessischen Sportförderung ist, allen Bevölkerungsschichten und Altersgruppen die Chancen und den Anreiz zu aktiver sportlicher Betätigung zu schaffen. Dies setzt ein ausreichendes und vielfältiges Angebot an Sportstätten voraus. Vor diesem Hintergrund gewährt die Hessische Landesregierung Sportvereinen, die Mitglied im Landessportbund Hessen e.V. sind, Zuwendungen für besonders kostenintensive Maßnahmen. Der Vogelsbergkreis profitierte von 2017 bis heute von insgesamt 144 Sportfördermaßnahmen des Landes mit einem Gesamtvolumen von rund 1,6 Millionen Euro. (pm) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön