Grund zur Freude bei den Damen der TSG Lütter. Sie gehen nächste Saison im DFB-Pokal an den Start. - Archivfoto: ON

EICHENZELL "Sind total überwältigt"

Losglück: Lütter startet im DFB-Pokal!

18.06.21 - Beim Online-Seminar zum Thema Spielbetrieb der Frauen wurde am Donnerstagabend der hessische Vertreter im DFB-Pokal ausgelost. Glücklicher Gewinner: Hessenligist TSG Lütter. torgranate.de war bei der Auslosung dabei. 

Da die Hessenpokal-Saison nicht sportlich beendet werden konnte, musste wie in vielen anderen Landesverbänden das Los entscheiden. Zwölf Vereine – die hessischen Regionalligisten sowie Hessenligisten – waren im Pott: Hessen Kassel, MFFC Wiesbaden, Opel Rüsselsheim, SF BG Marburg, SV Gläserzell, TSG Lütter, TSV Pilgerzell, TuS Großenenglis, 1. FC Mittelbuchen, TSV Jahn Calden, Kickers Offenbach und Hessen Wetzlar. Eintracht Frankfurt III und IV durften aufgrund der ersten Mannschaft nicht teilnehmen, Hessenligist Hessen Wetzlar II war nicht im Topf, da die erste Mannschaft aus der Regionalliga dort bereits war. Der TSV Neu-Isenburg, Eintracht Lollar und der TSV Pfungstadt verzichteten auf eine Meldung.

Richtig spannend ging dann die Auslosung unter der Regie von Losfee Hannah Marquard, Referentin Mädchen- und Frauenfußball, vonstatten. Damit alle zwölf Vereine wussten, dass sie auch wirklich im Topf waren, wurden zunächst erst die elf Mannschaften gezogen, die nicht teilnehmen werden. Kurioserweise wurden die anderen beiden Osthessen, Gläserzell und Pilgerzell, direkt gezogen. Doch die TSG Lütter ließ auf sich warten und "gewann" das letztlich entscheidende Duell gegen Kickers Offenbach.

"Wir sind total überwältigt", sagte Anna-Lena Brehl aus dem TSG-Vorstand in einer ersten Stellungnahme innerhalb der Videokonferenz. Erstmals in der Geschichte wird Lütter im DFB-Pokal an den Start gehen. Da die Frauen-Mannschaft zum Zeitpunkt der Auslosung trainierte, musste sie sogar etwas länger auf die frohe Kunde warten. In Runde eins des DFB-Pokals, die am 21. und 22. August gespielt wird, warten auf die TSG allerdings noch nicht die ganz großen Lose. Die Bundesligisten der Saison 2020/21 besitzen ein Freilos, dafür könnten die Bundesliga-Aufsteiger 1. FC Köln und Carl-Zeiss Jena an den Sauerbrunnen kommen.

In der Sitzung wurde zudem bekanntgegeben, dass die Saison der Frauen und Juniorinnen einheitlich am Wochenende des 4. und 5. September starten wird. Die Qualifikationsrunde für den Frauen-Hessenpokal wird eine Woche zuvor über die Bühne gehen. Wie genau die Saison 2021/22 gespielt wird, ist noch offen. Vier Optionen gibt es für die Ligen: Klassische Runde, Einfachrunde, Ligateilung und Doppelrunde sowie Ligateilung und Einfachrunde. Bei den zwei letztgenannten Modellen gäbe es eine anschließende Auf- und Abstiegsrunde. (Steffen Kollmann)+++

Mediennetzwerk Hessen



Dieser Artikel ist zuerst auf torgranate.de erschienen.


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön