Diözesan-Caritasdirektor Dr. Markus Juch, Regional-Caritas-Geschäftsführerin Susanne-Saradj, ihr Stellvertreter Werner Althaus, Stadtpfarrer Stefan Buß sowie Caritas-Vorstandsmitglied Ansgar Erb (von links) präsentierten mit Sonnenschein und guter Laune die Caritas-HOT-Packs. - Fotos: C. Scharf / Caritas FD

FULDA Schulrucksäcke für ärmere Familien

Präsentation an der Stadtpfarrkirche: Die Caritas-HOT-Packs liegen schon bereit

25.06.21 - 101 Schulrucksäcke für die neuen Fünftklässlerinnen und Fünftklässler dieses Sommers - das ist das Ziel der Fuldaer Caritas-Aktion Caritas-HOT-Packs. Unterstützt werden sollen damit vor allem Familien, die sich in Folge der seit über einem Jahr anhaltenden Corona-Pandemie in einer prekären Lebenssituation befinden – etwa durch Jobverlust, Kurzarbeit, Krankheitsfolgen und Überschuldung – und sich deshalb für ihre Kinder womöglich keine komplette Ausrüstung für den Start in der weiterführenden Schule leisten können.

Die bunten Schulrucksäcke warten auf ihre Verteilung an die Schulkinder, die in die ...

Um nochmals auf die HOT-Packs-Aktion aufmerksam zu machen, präsentierten Caritas-Vertreter und Stadtpfarrer Stefan Buß für die an der Aktion beteiligte Innenstadtpfarrei auf den Treppen der Stadtpfarrkirche einen Teil der Schulrucksäcke, die am 14. Juli mit Schulmaterialien wie Heften, Stiften und einer Caritas-HOT-Packs-Trinkflasche gut gefüllt an die Schulkinder übergeben werden. "Wir wollen, dass alle Kinder die gleichen Chancen auf Teilhabe und Bildung haben", unterstreicht Diözesan-Caritasdirektor Dr. Markus Juch. "Daher haben wir die Aktion ins Leben gerufen." "Damit ist sichergestellt, dass ein guter Start an der weiterführenden Schule nicht durch äußeren Mangel behindert wird", ergänzt der Caritas-Aufsichtsratsvorsitzende Msgr. Elmar Gurk. Finanziert wird die Aktion durch Sponsoren und Spender sowie durch Caritas-Eigenmittel.

Wer noch Familien mit Kindern kennt, die Unterstützung in Form eines Schulrucksacks benötigen, kann sich gerne mit der Caritas im Bistum Fulda per Mail in Verbindung setzen. Kontakt: [email protected], Stichwort HOT-Packs. Spenden zur Aktion sind durch Einwurf am HOT-Packs-Opferstock in der Stadtpfarrkirche oder online unter www-caritas-fulda.de möglich (einfach im Hauptmenü den Menüpunkt "Engagement & Spenden" wählen und "Spenden & Stiften" anklicken). (pm) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön