Schon vor 46 Jahren gab es behördliche Bordellschließungen - wie hier damals in Fulda-Maberzell - Archivfoto: O|N/Martin Angelstein

REGION Testpflicht für Freier

Hessen öffnet Bordelle: "Endlich kann ich wieder arbeiten"

28.06.21 - Auch im ältesten Gewerbe der Welt geht es jetzt wieder rund: Waren Laufhäuser bislang noch geschlossen, dürfen sie nun wieder öffnen. Allerdings besteht für Freier im Bordell eine Testpflicht sowie die Pflicht zur Kontaktdatenerfassung.

Eine Prostituierte, die anonym bleiben möchte, freut sich sehr, dass es wieder losgehen kann: "Ich habe jetzt monatelang keine Arbeit gehabt und musste sehen, wie ich über die Runden komme. Jetzt habe ich endlich wieder Einnahmen."

Symbolbild: Pixabay

Besonders im Frankfurter Bahnhofsviertel füllten sich in den vergangenen Monaten mittags die Straßen. Viele Sexarbeiterinnen gingen statt ins Bordell mit den Freiern in Hotels. Dieses Versteckspiel hat nun ein Ende.

Aber: Sollten die Inzidenzen in einem Landkreis oder einer kreisfreien Stadt sieben Tage in Folge über die 50er Marke steigen, kommt es vor Ort zu Verschärfungen. Sollte das Infektionsgeschehen klar eingrenzbar sein, werden gezielte Hotspot-Maßnahmen ergriffen. Ist die Inzidenz höher als 100, dann greifen weitergehende Maßnahmen entsprechend des Eskalationskonzepts des Landes Hessen. Dazu zählen etwa verschärfte Kontaktregeln und eine erneute Ausweitung der Maskenpflicht. (mp) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön