Die Kreistagsvorsitzende Petra Wiesenberg, der künftige Landrat Torsten Warnecke und die Erste Kreisbeigeordnete Elke Künholz (von links) - Fotos: Hans-Hubertus Braune

BAD HERSFELD Amtsantritt am 1. September 2021

Sechs Stunden Kreistag: Künftiger Landrat Torsten Warnecke (SPD) vereidigt

06.07.21 - Sein neues Amt im Landratsamt tritt Torsten Warnecke (58) zwar erst am ersten September dieses Jahres an, seine Einführungsurkunde hat der Sozialdemokrat aber bereits in der Tasche. Zum Finale der über sechsstündigen Kreistagssitzung am Montag wurde Warnecke zunächst zum Landrat ernannt und von der Kreistagsvorsitzenden Petra Wiesenberg in das Amt eingeführt.

Für den krankheitsbedingt verhinderten Amtsinhaber Dr. Michael Koch (CDU) übergab die Erste Kreisbeigeordnete Elke Künholz (SPD) die Ernennungsurkunde. Warnecke wurde bei der Direktwahl im Frühjahr dieses Jahres mit knapp 62 Prozent der Stimmen zum künftigen Landrat gewählt.

Koch und Warnecke tauschen praktisch ihre Arbeitsorte. Während der Christdemokrat vor wenigen Tagen in Wiesbaden zum Direktor beim Hessischen Landkreistag gewählt wurde, wechselt Warnecke die harte Oppositionsbank im hessischen Landtag mit dem Chefsessel im Landratsamt in Bad Hersfeld. Aber auch diese Sitzgelegenheit dürfte alles andere als bequem werden.

Als bisheriger Kreistagsabgeordneter kennt der Sozialdemokrat die vielfältigen Herausforderungen im Landkreis Hersfeld-Rotenburg. Leidenschaftlich diskutierten die Kreistagsmitglieder und entwickelten aus Anträgen teils eine Grundsatzdebatte.

Die Sanierung am Klinikum Hersfeld-Rotenburg, die Zukunft am Herzkreislaufzentrum in Rotenburg an der Fulda, schnelles Internet an den Schulstandorten oder die Arsenbelastung in Richelsdorf sind drei Themen, die auch in der Kreistagssitzung teils heiß diskutiert wurden.

Die Ergebnisse zu den entsprechenden Beratungen und Anträgen in Kurzform: Die Gemeinde Wildeck erhält 200.000 Euro aus dem Kreisausgleichsstock für die Sanierung der arsenbelasteten Grundstücke im Ortsteil Richelsdorf. Der Kreistag stimmt einem Vertrag mit der Deutschen Telekom zu. Diese soll 34 Schulstandorte an das Glasfasernetz anschließen. Dafür sollen im Haushalt 2022 zusätzlich rund 1,4 Millionen Euro investiert werden. Einstimmig beschlossen die 61 Kreistagsmitglieder, dass in einer erneuten Informationsveranstaltung im Zusammenwirken mit der Klinikum Bad Hersfeld GmbH bei gleichem Adressatenkreis über den aktuellen Sach-und Planungsstand des Klinikum-Konzerns berichtet werden soll.

Zur Kreistagssitzung und den weiteren Themen folgt ein weiterer Artikel am Dienstag im Laufe des Tages. (Hans-Hubertus Braune) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön