Mit Aufhebung der Maßnahmen könnte auch die Maskenpflicht in Zukunft wegfallen. - Symbolbild: O|N

REGION Außenminister Maas (SPD) dafür

Geht's jetzt doch schnell? Im August könnten alle Corona-Maßnahmen wegfallen

06.07.21 - Deutschland ist in Sachen Corona derzeit im Zwiespalt: Auf der einen Seiten freuen sich die Bürger über die sinkenden Zahlen, auf der anderen Seite bereitet die Delta-Variante des Virus einigen Sorgen. Doch erste Politiker gehen nun einen Schritt nach vorne, sprechen sich aktuell bereits für eine Aufhebung der Corona-Regeln aus - darunter auch Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD). Er ist für maximale Lockerungen, sobald alle Bundesbürger ein Impfangebot bekommen haben.

Außenminister Heiko Maas (SPD). Archivfoto: O|N

Damit sei laut dem Außenminister im Laufe des Augusts zu rechnen. "Wenn alle Menschen in Deutschland ein Impfangebot haben, gibt es rechtlich und politisch keine Rechtfertigung mehr für irgendeine Einschränkung", sagt er im Interview mit der Süddeutschen Zeitung. Maas musste bereits im Januar ordentlich Kritik einstecken, als er sich nach dem Start der bundesweiten Impfkampagne für die Aufhebung der Corona-Maßnahmen für vollständig Geimpfte ausgesprochen hatte. 

"Verfassungsrechtlich zwingend"

Doch jetzt bekommt er Unterstützung: Denn auch der Vorstandsvorsitzende der Kassenärztlichen Bundesvereinigung, Andreas Gassen, hatte im Interview mit BILD deutlich gemacht: "Spätestens im September wird für jeden Impfwilligen ein Impfangebot verfügbar sein. Dann müssen auch eigentlich nahezu alle Corona-Maßnahmen weg."

CDU-Rechtsexperte Jan-Marco Luczak geht noch einen Schritt weiter und sagt zu WELT: "Die Aufhebung von Schutzmaßnahmen ist verfassungsrechtlich zwingend."

Kehrt schon bald das ganz normale Leben in Deutschland wieder zurück? Symbolbilder: O|N

Großbritannien macht es vor

Großbritannien plant diesen Schritt schon jetzt: Ab dem 19. Juli will Premierminister Boris Johnson alle Corona-Maßnahmen im Land aufheben, auch wenn sich die Sieben-Tage-Inzidenz auf der Insel derzeit bei 259,1 befindet. Heißt also: keine Maskenpflicht, keine Abstandsregeln sowie keine Personenbeschränkungen im Einzelhandel und der Gastronomie. Die Bürger sollen Risiken selber einschätzen und dann dementsprechend handeln, heißt es vonseiten der Regierung.

Im Vergleich: Deutschland weist laut den aktuellen Corona-Zahlen des Robert-Koch-Instituts am Dienstagmorgen eine Sieben-Tage-Inzidenz von 4,9 auf. Außerdem sind bereits 38,9 Prozent der Deutschen vollständig geimpft, mindestens eine Impfdosis haben bislang 56,5 Prozent erhalten. (ld) +++

Ihre Meinung ist gefragt


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön