Hotelfachschüler zauberten ein 3-Gänge-Menü. - Alle Fotos: Martin Engel

FULDA Sozialprojekt für rund 100 Menschen

"Gemeinsam statt einsam": Hotelfachschüler der ESS zaubern 3-Gänge-Menü

10.07.21 - "Gemeinsam statt einsam – Hand in Hand über den Tellerrand" – so lautet die soziale Aktion der Eduard-Stieler-Schule (ESS) in Kooperation mit der Caritas im Bistum Fulda. Am Freitag konnten sich rund 100 Menschen aus den Caritas-Beratungsdiensten über ein leckeres 3-Gänge-Menü freuen. Im Innenhof des Priesterseminars am Eduard-Schick-Platz servierten - gut überdacht bei Regenwetter - in einem Restaurant-Zelt 14 Studierende das Essen. "Die Veranstaltung findet in dieser Form zum ersten Mal statt. Wir möchten Menschen mit gesundheitlichen oder finanziellen Problemen etwas zurückgeben", erklärt Ann-Kathrin Jehn, Mitarbeiterin der Caritas-Verbandskommunikation, gegenüber O|N.

Leckeres Essen erwartete die Gäste im Zelt.

V.l.n.r: Dr. Markus Juch (Diözesan-Cartiasdirektor), Susanne Saradj (Geschäftsführerin ...

Die Freude war groß.

Das Projekt der Hotelfachschüler findet im Rahmen ihrer Ausbildung statt. Das Besondere: "Von der Planung über die Dekoration bis hin zum Kochen und Servieren organisieren die Lernenden alles selbst", so Jehn. Corona-gerecht sind zwei Durchgänge mit jeweils 50 Gästen an diesem Tag geplant. Mit einem Aperitif vorweg, lässt der Blick auf die Speisekarte keine Wünsche offen: Vom lauwarmen Kimchi-Pfannkuchen, Asiatischer Sommerbowl mit Streifen von der Hähnchenbrust oder Medaillons vom Kabeljau dazu Pak Choi, Spargel, Granatapfel, Reisnudeln und Nachtisch wird einiges angeboten. Neben dem Essen wird die Veranstaltung musikalisch begleitet von der Schülerband der Richard-Müller-Schule. "Es ist eben ein komplettes Event mit allem, was dazugehört", bilanziert Jehn.

Schüler reflektieren Projekt im Nachgang

Im Garten des Priesterseminars.

Einblick in die Küche.

Ann-Katrin Jehn, Caritas-Mitarbeiterin im Bereich Verbandskommunikation. ...

Lehrer Stefan Keßler über das Projekt.

Auch Lehrer Stefan Keßler und gleichzeitig Betreuer des Projektes ist mit dem Einsatz seiner Schüler zufrieden. "Sie können die Chance nutzen, ihr gelerntes Fachwissen in die Praxis einzubringen. Ich denke, das ist ihnen gelungen." Hierbei gehe es darum, betriebswirtschaftliche Tools selbstständig zu planen und anschließend zu reflektieren. "Finanziert wird das Catering-Projekt durch die Hotelfachschule sowie Spenden des Vereins der Köche Fulda und der Caritas."

"Mitmenschen eine schöne Zeit ermöglichen"

Hotelfachschüler Erroe Möring berichtet.

Die Hotelfachschüler hatten am Morgen alle Hände voll zu tun. Darunter auch Erroe Möring. Er ist im 2. Lehrjahr und macht die Ausbildung in Teilzeit zum Betriebswirt im Hotel- und Gaststättengewerbe. "Die Vorbereitung der Aktion ist natürlich anstrengend, man muss mit vielen verschiedenen Sachen hantieren, aber es lohnt sich." Die Pandemie habe die Planungen beeinflusst. "Zum Glück haben die Zahlen jetzt mitgespielt, sodass das Ganze stattfinden kann. Vor Ort gelten natürlich Hygienemaßnahmen", so der 38-Jährige. "Wir wollen unseren Mitmenschen eine schöne Zeit ermöglichen, damit sie etwas vom Alltag abschalten können." (mkr) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön