FULDA Kripo sucht Zeugen in Lehnerz!

Blutüberströmter Mann (44) und viel Polizei - Festnahme! Was ist passiert?

16.07.21 - Notruf aus dem Fuldaer Stadtteil Lehnerz! Mehrere Streifenwagen der Polizei standen am Freitagmittag auf Höhe der Burg Apotheke in der Leipziger Straße 196. Ein Passant informierte O|N über den Großeinsatz. Der Tatort war zu dieser Zeit bereits abgesperrt. "Gegen kurz nach 12 Uhr erreichte uns die Meldung über eine verletzte Person", gab das Polizeipräsidium Osthessen in einer Pressemitteilung bekannt. Zunächst war von einer "unklaren Lage" die Rede. Auch die Spurensicherung war vor Ort im Einsatz. Polizeisprecher Patrick Bug erklärte am Nachmittag gegenüber O|N: "Die Ermittlungen laufen auf Hochtouren."

Ein Teilstück der Leipziger Straße in Fulda ist aufgrund eines Polizeieinsatzes ...Fotos: Henrik Schmitt / Hendrik Urbin

Ein 44-jähriger Mann wurde nach der Erstversorgung durch Rettungsdienst und Notarzt schwerverletzt ins Klinikum Fulda gebracht. Am Freitagabend erklärten die Staatsanwaltschaft Fulda und das Polizeipräsidium Osthessen in einer gemeinsamen Pressemitteilung: Am Freitagmittag gegen 12:15 RA Uhr ist es in der Leipziger Straße zu einem Streit zwischen einem 56-jährigen Mann aus Fulda-Lehnerz und einem 44-jährigen Mann aus Petersberg gekommen. Im Verlauf der Auseinandersetzung, die in der Wohnung des Beschuldigten stattgefunden habe, wurde der 44-jährige Mann vermutlich mit einem Messer und einem Hammer erheblich verletzt. Die Hintergünde des Geschehens seien derzeit noch nicht bekannt.

Der Beschuldigte konnte noch vor Ort widerstandslos festgenommen werden. Er wird laut Staatsanwaltschaft am Samstag dem Haftrichter beim Amtsgericht Fulda vorgeührt.

Foto: Privat

"Schlimm, was hier passiert ist"

"Schlimm, was hier passiert ist", sagte eine Anwohnerin. Nachbarn berichteten unserem OSTHESSEN|NEWS-Reporter vor Ort, dass die Person blutüberströmt in Richtung Apotheke gestürmt sei, vermutlich um dort Hilfe zu bekommen. Sie flüchtete wohl aus einem Mehrfamilienhaus auf der gegenüberliegenden Straßenseite.

"Grund zur Sorge für die Bevölkerung besteht nicht mehr", betonte der Polizeiführer vom Dienst am Freitagabend um 17:45 Uhr. Der Bereich zwischen der Trimburgstraße und der Straße "An der Grillenburg" war für rund zwei Stunden voll gesperrt.

Wer gegen 12 Uhr verdächtige Wahrnehmungen in diesem Bereich in Fulda-Lehnerz gemacht hat, wendet sich bitte an das Polizeipräsidium Osthessen unter Telefon 0661/105-0 oder jede andere Polizeidienststelle. (nb/hs/cps/hhb) +++

Blutspuren in einem Hauseingang


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön