Einer der acht Auslerner K+S-Werks Neuhof-Ellers: Dem frisch gebackenen Bergbautechnologen Benjamin Reuß (Zweiter von links) gratulierten Werkleiter Roland Keidel (von links), Ausbilder Dirk Ehlen und Ausbildungsleiter Manuel Müller zum erfolgreichen Abschluss der Ausbildung - Foto: K+S

NEUHOF Freisprechungsfeier am K+S-Werk Neuhof-Ellers

Acht neue Fachkräfte für ein zukunftsorientiertes Unternehmen

19.07.21 - Im Rahmen einer Freisprechungsfeier in der Gastwirtschaft Schmitt in Neuhof wurden den ehemaligen Azubis durch ihre Ausbilder die Zeugnisse und Präsente überreicht. Ausbildungsleiter Manuel Müller begrüßte alle Anwesenden und ließ die Anfangstage der Ausbildung noch einmal Revue passieren. Er betonte, dass trotz der zahlreich erworbenen Kompetenzen die Verantwortung im Berufsleben eine weitaus größere sein wird. Dafür wünschte er alles Gute und jedem Einzelnen eine erfolgreiche Zukunft bei K+S.

Dass K+S trotz vieler alter Traditionen ein zukunftsorientiertes Unternehmen ist, wurde durch den Ausblick deutlich, den Werkleiter Roland Keidel zu den Herausforderungen und Projekten der nächsten Jahre gab. Er freute sich über den jungen Nachwuchs und forderte die Gesellen und Facharbeiter auf: "Bleiben Sie neugierig, erweitern Sie Ihren Horizont!" Außerdem drückte er auch den Ausbildern der Fachbereiche seinen Dank aus, nicht nur das fachliche Knowhow vermittelt zu haben, sondern auch den Spaß am Beruf.

Auch Betriebsratsvorsitzender Axel Hartmann schloss sich den guten Wünschen an und gab den neuen Fachkräften einen guten Rat: "Schaut zukünftig auch nach links und rechts, saugt Honig von den erfahrenen Kollegen."

Freigesprochen wurden:

Moritz Görnert, Industriemechaniker
Nils Klüh, Industriemechaniker
Nick Mackert, Bergbautechnologe, Fachrichtung Tiefbautechnik
André Weisser, Bergbautechnologe, Fachrichtung Tiefbautechnik
Benjamin Reuß, Bergbautechnologe, Fachrichtung Tiefbautechnik
Jannis Hofmann, Chemikant
Daniel Braun, Chemikant
Djilani Jazi, Chemikant.

Über K+S und das Werk Neuhof-Ellers

K+S versteht sich als ein auf den Kunden fokussierter, eigenständiger Anbieter von mineralischen Produkten für die Bereiche Landwirtschaft, Industrie, Verbraucher und Gemeinden. Wir helfen Landwirten bei der Sicherung der Welternährung, bieten Lösungen, die Industrien am Laufen halten, bereichern das tägliche Leben der Konsumenten und sorgen für Sicherheit im Winter. Die stetig steigende Nachfrage nach mineralischen Produkten bedienen wir aus Produktionsstätten in Europa und Nordamerika sowie einem weltweiten Vertriebsnetz. Wir streben nach Nachhaltigkeit, denn wir bekennen uns zu unserer Verantwortung gegenüber Menschen, der Umwelt, den Gemeinden und der Wirtschaft in den Regionen, in denen wir tätig sind. Erfahren Sie mehr über K+S unter www.kpluss.com .

Das Kaliwerk Neuhof-Ellers ist mit rund 750 Beschäftigten, darunter etwa 45 Auszubildende, einer der wichtigsten regionalen Arbeitgeber im Großraum Fulda. Neuhof-Ellers ist der südlichste Produktionsstandort von K+S in Deutschland. Aufgrund seiner einzigartigen Lagerstätte kann es Düngemittelspezialitäten auf Basis der geförderten kalium- und magnesiumhaltigen Rohsalze produzieren. Mit seiner zentralen Lage hat der Standort einen großen Vorteil u. a. für die Versorgung der wichtigsten europäischen Agrarmärkte. Mehr Informationen im Internet unter der Adresse www.kpluss.com/neuhof-ellers . (pm) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön