- Symbolbild: O|N

RHÖN (BAYERN) POLIZEIREPORT

Verkehrsschild aus dem Boden gerissen - Zeugen gesucht

Dieser Polizeireport beinhaltet Informationen und Meldungen der Polizeidienststellen zu Ereignissen im Bereich der unterfränkischen Rhön-Kreise Bad Kissingen (KG) und Rhön-Grabfeld (NES). Die Meldungen werden den ganzen Tag über - soweit neue Infos vorliegen - ergänzt. +++

23.07.21 - Lost Placer

BAD KISSINGEN. Am späten Donnerstagabend wurde der Bad Kissinger Polizei von einer aufmerksamen Nachbarin gemeldet, dass mal wieder eine größere Personengruppe das verlassene Kinderheim in der Stationsbergstraße betreten hat. Die Streife konnte im Kinderheim acht Personen im Alter von 18 bis 25 antreffen, die teils extra aus Oberfranken angereist waren, um sich diesen sogenannten "Lost Place" anzusehen. Alle erwartet nun eine Anzeige nach dem Landesstraf- und Verordnungsgesetz. Die Polizei weist ausdrücklich darauf hin, dass das Betreten des baufälligen Gebäudes sehr gefährlich und verboten ist. Verstöße werden konsequent verfolgt.

Reh flüchtet nach Kollision

BAD KISSINGEN. Auf der Kreisstraße KG 8 von Reiterswiesen in Richtung Schwarze Pfütze erfasste am Freitagmorgen, gegen 05.15 Uhr, eine Mazda-Fahrerin ein Reh. Nach der Kollision rannte das Reh davon. Der Jagdpächter wurde zwecks Nachsuche über den Wildunfall informiert. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von circa 2.000,- Euro.

Auf Pkw aufgefahren

BAD KISSINGEN. Zu einem Auffahrunfall kam es am Donnerstag, gegen 17.25 Uhr, in der Würzburger Straße. Eine Pkw-Fahrerin musste verkehrsbedingt abbremsen, da ein vor ihr fahrendes Fahrzeug abbiegen wollte. Der nachfolgende Fahrer eines Rollers erkannte dies zu spät und fuhr auf das Heck des Pkw auf. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Es entstand ein Schaden von circa 100,- Euro. Der Unfallverursacher erhielt eine Verwarnung.

Seitenabstand falsch eingeschätzt

BAD KISSINGEN. Beim Befahren der Schönbornstraße schätzte am Donnerstagmorgen, gegen 10.00 Uhr, die Fahrerin eines Pkw Mazda den Seitenabstand zu einem ordnungsgemäß geparkten Pkw VW falsch ein und blieb mit ihrem rechten Außenspiegel am linken Außenspiegel des parkenden Fahrzeugs hängen. Es entstand ein Schaden von circa 130,- Euro. Die Unfallverursacherin erhielt eine Verwarnung.

Parkendes Fahrzeug beschädigt

BAD KISSINGEN. Am Donnerstagnachmittag stellte ein Ford-Fahrer fest, dass sein in der Hohmannstraße ordnungsgemäß geparkter Pkw von einem unbekannten Fahrzeugführer im Bereich der Kennzeichenhalterung beschädigt wurde. Ohne sich um den Schaden von circa 60,- Euro zu kümmern, fuhr der Unfallverursacher davon. Da der Unfallverursacher jedoch nur eine Straße weiter sein Fahrzeug abgestellt hatte, konnte dieses schnell gesichtet und somit der Verursacher ermittelt werden.

Beim Wenden Pkw beschädigt und weitergefahren

BAD KISSINGEN. Am Donnerstagnachmittag, kurz vor 16.00 Uhr, konnte eine Renault-Fahrerin beobachten, wie der Fahrer eines blauen Pkw BMW beim Wenden gegen ihren ordnungsgemäß in der Lessingstraße geparkten Pkw stieß und davon fuhr, ohne sich um den Schaden von schätzungsweise 2.500,- Euro zu kümmern. Da sich die Renault-Fahrerin das Kennzeichen des Verursachers merken konnte, wurden Ermittlungen wegen Unerlaubtem Entfernen vom Unfallort aufgenommen.

Vorfahrt nicht eingeräumt

BAD KISSINGEN. Zu einem Unfall mit einem Schaden von circa 6.500,- Euro kam es am Donnerstagmorgen an der Kreuzung Maxstraße / Hemmerichstraße. Der Fahrer eines Pkw Audi fuhr geradeaus über die Kreuzung und räumte dabei nicht die Vorfahrt des von rechts kommenden Pkw Daimler ein. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Zur Schadensregulierung wurden die Personalien ausgetauscht.

Reh springt davon

BAD BOCKLET. Gegen 04.15 Uhr kam es auf der Staatsstraße St 2292 zwischen Hohn und Aschach zu einem Wildunfall. Eine BMW-Fahrerin erfasste ein Reh, das von links die Fahrbahn querte. Nach dem Zusammenprall sprang das Reh über die Leitplanke und flüchtete. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von circa 3.000,- Euro. Der Jagdpächter wurde über den Wildunfall zwecks Nachsuche informiert.

Ohne Fahrerkarte unterwegs

BAD BOCKLET. Eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Bad Kissingen führte am Donnerstagnachmittag in Steinach bei einem Kleintransporter-Fahrer eine allgemeine Verkehrskontrolle durch. Der 43-jährige Fahrer transportierte Pakete und konnte keine Aufzeichnungen über Lenk- und Ruhezeiten vorzeigen. Er muss nun mit einer Ordnungswidrigkeiten-Anzeige rechnen.

Beschädigung an Baumverankerung

HAMMELBURG. Durch das Staatliche Bauamt Schweinfurt wurde der Polizei mitgeteilt, dass mehrere Baumverankerungen in der Zeit zwischen dem 05.07.2020 und dem 16.07.2021 auf einem Grünstreifen der Staatsstraße 2790, im Bereich der Turnhouter Straße, beschädigt wurden. Hier waren wohl bislang unbekannte Täter am Werk und beschädigten die hölzernen Konstruktionen. Die Polizeiinspektion Hammelburg bittet Personen, welche sachdienliche Hinweise zu dem Vorfall geben können, sich unter der Telefonnummer 09732/9060 zu melden.

Zwei Wildunfälle

HAMMELBURG. Am Donnerstagabend befuhr ein Seat-Fahrer die Kreisstraße von Gauaschach in Richtung Neubessingen, als ein Reh die Fahrbahn kreuzte. Das Reh wurde hierbei vom Pkw erfasst und war sofort tot. Am Fahrzeug entstand ein Frontschaden von circa 3.000 Euro.

HAMMELBURG. Am Freitagmorgen, kurz nach 05:00 Uhr,  kreuzte auf der Staatsstraße 2293 zwischen Diebach und Hammelburg  ein Rehkitz die Fahrbahn. Ein Opel-Fahrer konnte einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern und erfasste das Tier mit seinem Pkw tödlich. Am Fahrzeug entstand ein Schaden in Höhe von circa 500 Euro. In beiden Fällen wurden die jeweils zuständigen Jagdpächter verständigt.

Sachbeschädigung am Sportzentrum

HAMMELBURG. In der Zeit vom vergangenen Montag bis Mittwoch wurde am Sportplatzgelände "Am Sportzentrum", vermutlich durch feiernde Jugendliche, eine Sachbeschädigung begangen.

Durch grobe Gewalteinwirkung an einer  Eisenhalterung am Hammerwurfplatz wurde auf ein Verbindungsstück so eingewirkt, dass in circa vier Meter Höhe eine Schweißnaht abriss. Hierdurch wurde  ein Schaden von mindestens 500 Euro verursacht. Die Polizei hat Ermittlungen zur Feststellung des Täters aufgenommen, sucht derzeit jedoch noch nach konkreten Hinweisen.

Bei Verkehrsunfall leicht verletzt

FUCHSSTADT. Auf der Bundesstraße 287  kam es am Donnerstagmorgen, kurz vor 09:00 Uhr, zu einem Auffahrunfall, als ein 85-Jähriger ordnungsgemäß nach rechts in eine Parkbucht einbiegen wollte. Eine nachfolgende 21-jährige Fahrerin eines Fiats erkannte dies zu spät und fuhr auf. Hierbei erlitt die junge Frau leichte Verletzungen und wurde mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus verbracht. Das Fahrzeug der Unfallverursacherin war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Es entstand ein Gesamtschaden an beiden Fahrzeugen von circa 4.000 Euro. Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Hammelburg waren vor Ort und übernahmen unter anderem die Verkehrsregelung.

Volltrunken Türen eingetreten

BAD BRÜCKENAU. Am Donnerstag wurde der Polizei Bad Brückenau gegen 21.45 Uhr mitgeteilt, dass ein Mann in der Siebenbrückengasse eine Haustüre beschädigt hätte. Vor Ort stellte sich heraus, dass ein 43-jähriger Bad Brückenauer seine Freundin bei einem Bekannten dort in der Wohnung eines Bekannten vermutet hatte und erbost den Glaseinsatz der Haustüre eingeschlagen hatte, als ihm nicht geöffnet wurde. Die dahinter liegende Wohnungstür trat er gleich komplett ein. Der Wüstling hatte knapp 3 Promille Alkohol im Blut und wurde nach Hause geschickt. Ihn erwartet ein Strafverfahren wegen Sachbeschädigung. Der von ihm angerichtete Sachschaden dürfte bei ca. 200 € liegen.

Geparktes Auto angefahren - Verursacher unbekannt

BAD BRÜCKENAU. Am Donnerstag wurde zwischen 18 und 19 Uhr abends ein am Adolf-Kolping-Platz geparkter Pkw angefahren. Der weiße BMW trug einen Blechschaden vorne links davon, der Reparaturkosten in Höhe von ca. 2000 € nach sich ziehen wird. Vom Verursacherfahrzeug ist nichts bekannt. Gibt es Hinweise aus der Nachbarschaft auf einen Wagen, der evtl. aus der Schillerstraße kommend beim Linksabbiegen den BMW touchiert hat?

Kleinunfall zieht Streit nach sich

HAUSEN. In einer Gaststätte kam es am Donnerstagabend nach einem Kleinunfall zu einer handfesten Auseinandersetzung zwischen dem Unfallverursacher und einem Angestellten. Ein 26-jähriger Landwirt aus dem benachbarten Hessen fuhr nach der Heuernte mit seinem Gespann durch den Außenbereich der Gaststätte. Allerdings fand zu dieser Zeit eine genehmigte Veranstaltung statt. Zu diesem Zweck hatten die Gastwirte Sonnenschirme und Sitzgelegenheiten aufgestellt, auch war der Bereich durch Barken und Verkehrszeichen gesperrt. Dies störte den 26-Jährigern allerdings wenig. Um freie Fahrt zu bekommen, verschob er die Barken und setzte seine Fahrt fort. Es kam, wie es kommen musste: mit dem Aufbau seines Anhängers blieb er an einem Sonnenschirm hängen, wodurch dieser umgerissen wurde. Durch den Fall des Schirmes gingen einige Gläser auf dem darunter befindlichen Tisch zu Bruch und eine angebrachte Lichterkette wurde zerrissen. Nach ersten Schätzungen liegt der Sachschaden bei ca. 500 Euro. Doch damit nicht genug, nach dem Unfall wollte eine Servicekraft den Landwirt zur Rede stellen. Doch das Gespräch geriet derart aus dem Ruder, dass es zu einer Schubserei kam, welche in einem Gerangel auf dem Boden endete. Zum Verwarnungsgeld für den Unfallverursacher kommt nun noch, allerdings für beide, eine Anzeige wegen Körperverletzung hinzu.

Verkehrsunfälle

MELLRICHSTADT. Im Dienstbereich der PI Mellrichstadt ereigneten sich im Verlauf des Donnerstags einige Verkehrsunfälle.

Gegen 10:45 Uhr befuhr ein 60-Jähriger die NES 33 von Völkershausen in Richtung Ostheim als ihm zwei Motorräder entgegenkamen. Im Auslauf einer Rechtskurve kam es zur Berührung zwischen dem Pkw und dem zweiten Motorradfahrer. Hierbei wurde der linke Außenspiegel des Opels beschädigt. Der Geschädigte wendete zwar noch seinen Pkw, konnte aber unglücklicherweise kein Motorrad mehr ausfindig oder Angaben zum Kennzeichen machen. Sollte jemand in der fraglichen Zeit die Motorradfahrer ebenfalls gesehen haben und Angaben zum Krad oder zum Kennzeichen machen können, wird er gebeten sich mit der PI Mellrichstadt, unter Tel. (09776) 806-0, in Verbindung zu setzen.

Einige Zeit später verlor in Junkerhausen ein 18-Jähriger die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der junge Mann geriet in der ersten Kurve nach dem Ortsschild aufgrund von überhöhter Geschwindigkeit auf die Gegenfahrbahn. Ein entgegenkommender 49-Jähriger konnten seinen Pkw glücklicherweise noch bis zum Stillstand abbremsen, sodass es statt zu einem Frontalzusammenstoß nur zu einer seitlichen Berührung der beiden Pkw kam. Verletzt wurde keiner der Fahrzeugführer. Es entstanden Sachschäden von ca. 5.500 Euro. Die Beteiligten kümmerten sich in Eigenregie um die Bergung ihrer Fahrzeuge.

Am späten Nachmittag endete ein Überholvorgang für einen Mofa-Fahrer in der Klinik. Der 60-Jährige befuhr mit seinem Mofa die Bad Neustädter Straße in Sondheim/ Rhön in Fahrtrichtung Stetten. Ein hinter ihm fahrender 47-Jähriger setzte zum Überholen an. Als beide auf gleicher Höhe waren, kam es zum Zusammenstoß der beiden Verkehrsteilnehmer, da der Mofa-Fahrer nach links in eine Einmündung abbiegen wollte. Durch den Aufprall kam der Rentner zu Fall. Bei dem Sturz zog er sich Verletzungen an der linken Schulter und des Schlüsselbeines zu. Er wurde zur weiteren Behandlung in die Klinik nach Bad Neustadt gebracht. Der Pkw Fahrer blieb unverletzt. Ob der Mofa-Fahrer geblinkt hatte oder nicht, konnten weder der Fahrer, noch ein unbeteiligter Unfallzeuge mit Sicherheit sagen. Weitere Ermittlungen folgen. Bis zur Freigabe der Unfallstelle wurde der Verkehr vorbildlich durch die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Sondheim geregelt.

Ausgesperrt - Essen verbrannt

NORDHEIM. Als eine 19-Jährige beim Kochen kurz die Küche verließ, fiel die Tür hinter ihr ins Schloss und sperrte sie quasi aus dem Wohnraum aus. Da der Kochvorgang noch in vollem Gange war, brannte das Essen im Topf an, was schlussendlich zu einer starken Rauchentwicklung führte. Die junge Dame holte sich sofort Hilfe bei einem weiteren Bewohner, dieser traf nach wenigen Minuten an der Unglücksstelle ein und konnte die zugefallene Tür öffnen. In der Zwischenzeit trafen auch die alarmierten Rettungskräfte der Freiwilligen Feuerwehren, sowie die Kollegen des Rettungsdienstes am Unglücksort ein. Da nicht auszuschließen war, dass der zu Hilfe gerufene 33-Jährige und seine 31-jährige Lebensgefährtin bei den ersten Löscharbeiten giftiges Rauchgas eingeatmet hatten, wurden sie vor Ort vom Rettungsdienst erstversorgt. Nach der ärztlichen Behandlung konnten sie allerdings wohlbehalten entlassen werden. Die 19-jährige Köchin wurde mit Verdacht auf Rauchgasintoxikation vorsorglich in die Klinik gebracht. Am Gebäude entstand kein Schaden. Die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren löschten den Topf vollständig ab und lüfteten die Wohnung.

Gegen Zaun gefahren und geflüchtete

OSTHEIM. Der Betriebsleiter der Bionade in Ostheim teilte am Donnerstagmorgen eine Verkehrsunfallflucht mit Sachschaden mit. Eine unbekannte Person war mit einem Fahrzeug zuerst gegen den Bordstein und dann gegen einen aufgestellten Zaun gefahren und hatte diesen beschädigt. Die Tatzeit grenzte der Mitteiler auf den Zeitraum zwischen Dienstag, den 20.07.2021, 20 Uhr und Mittwoch, den 21.07.2021, 14 Uhr, ein. Hinweise auf den Verursacher konnte er nicht geben. Sachdienliche Hinweise zur Unfallflucht nimmt die Polizeiinspektion Mellrichstadt, unter Tel. (09776) 806-0, entgegen.

Vorsicht vor falschen Inkasso-Schreiben

MELLRICHSTADT. Bereits mehrfach erhielten Mitbürger aus dem Landkreis Rhön-Grabfeld ein betrügerisches Schreiben eines angeblichen Inkasso- Büros. Den Geschädigten wurde jeweils mitgeteilt, dass eine offene Forderung von ca. 270 Euro für die Teilnahme an einer Lotto-Veranstaltung bestehen würde. Allerdings hatten diese nie an einer solchen teilgenommen. Gegen die Firma läuft bereits bei der Staatsanwaltschaft Baden-Baden ein Sammelverfahren. Bevor Sie eine solche Forderung bezahlen, prüfen Sie bitte genauestens den Inhalt und den Absender. Halten Sie ggf. Rücksprache mit dem Inkassounternehmen oder informieren sich über den Absender. Im Zweifelsfall setzen Sie sich mit der für Ihren Wohnort zuständigen Polizeidienststelle in Verbindung. +++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön