- Symbolbild: O|N

RHÖN (BAYERN) POLIZEIREPORT

Beim Rangieren Pkw beschädigt - Trunkenheitsfahrt

Dieser Polizeireport beinhaltet Informationen und Meldungen der Polizeidienststellen zu Ereignissen im Bereich der unterfränkischen Rhön-Kreise Bad Kissingen (KG) und Rhön-Grabfeld (NES). Die Meldungen werden den ganzen Tag über - soweit neue Infos vorliegen - ergänzt. +++

28.07.21 - Beim Rangieren Pkw beschädigt

BAD KISSINGEN. Am Dienstagabend, gegen 17:05 Uhr, touchierte in der Kreuzbergstraße in Albertshausen ein 36-Jähriger beim Rangieren mit seinem Kleintransporter einen Pkw Mercedes. Der Kleintransporter-Fahrer rangierte rückwärts in eine Baustelleneinfahrt, wobei er die Gegenfahrspur nutzte. Beim Einschlagen nach links scherte die Fahrzeugfront nach rechts aus, sodass er auf die rechte Spur geriet. Dabei touchierte er den Mercedes, der sich hinter ihm angenähert hatte. Der Gesamtschaden beläuft sich auf etwa 6.500 Euro. Der Kleintransporter-Fahrer wurde durch die Polizei verwarnt.

Trunkenheitsfahrt

BAD KISSINGEN. Am Dienstagabend, gegen 19:00 Uhr, wurde der Polizei gemeldet, dass eine 50-Jährige betrunken mit ihrem Pkw unterwegs sei. Bei der Überprüfung der Wohnanschrift der Fahrzeughalterin wurde die Fahrerin angetroffen. Nachdem ein freiwilliger Atemalkoholtest bei der Angetrunkenen einen Wert von 0,78 Promille ergab, wurde noch eine Blutentnahme veranlasst. Gegen die Verkehrsteilnehmerin wird "wegen der Trunkenheitsfahrt" eine Anzeige erstattet.

Mit Pkw gegen Blumenkübel gestoßen

HAMMELBURG. Der Polizeiinspektion Hammelburg wurde am Dienstag, gegen 11:45 Uhr, eine Unfallflucht gemeldet. Der Fahrer eines Fords touchierte in der Frobeniusstaße mit seinem Wagen einen Blumenkübel und setzte seine Fahrt unbeirrt fort, ohne seinen gesetzlichen Pflichten nachzukommen. Der Unfallverursacher konnte inzwischen ermittelt werden. Der Schaden beläuft sich insgesamt auf  etwa  600 Euro. Auf den Unfallflüchtigen kommt nun eine Anzeige wegen unerlaubtem Entfernen vom Unfallort zu.

Rückwärtsausparken führte zum Unfall

HAMMELBURG. Das zeitgleiche Rückwärtsausparken zweier Pkw-Fahrerinnen führte am Dienstagvormittag auf dem Parkplatz eines Verbrauchermarktes zu einem Verkehrsunfall. Das Ergebnis war ein Sachschaden von über 1.000 Euro, nachdem sich beide Fahrzeuge bei geringem Tempo berührten. Wer tatsächlich für den Zusammenstoß verantwortlich war, konnte aufgrund unterschiedlicher Angaben nicht eindeutig geklärt werden.

Wildunfälle mit Reh und Wildschwein

SPEICHERZ. Am Dienstagmorgen ereignete sich bei Speicherz ein Wildunfall mit einem Reh, als ein 47-jähriger Peugeot-Fahrer die Bundesstraße von Volkers in Richtung Speicherz befuhr. Das Reh überlebte den Unfall nicht. Am Pkw entstand ein Schaden von 500,- Euro

MOTTEN. Am frühen Montagmorgen kollidierte ein 27-jähriger Seat-Fahrer mit einem Wildschwein, als er die Staatstraße von Motten zur Landesgrenze Hessen befuhr. Das Wildschwein wurde dabei getötet und am Pkw Seat entstand ein Schaden von 1000,- Euro.

Kleinunfall mit Blechschaden

BAD BRÜCKENAU. Am Montagvormittag bog ein 85-Jähriger mit seinem Wohnmobil auf den Parkplatz eines Einkaufmarktes am Sinntor ein. Dabei blieb er aus Unachtsamkeit an einem geparkten Pkw Golf einer 78-Jährigen hängen. An beiden Fahrzeugen entstand dabei jeweils ein Schaden von 500,- Euro.

Ohne Versicherungsschutz mit dem Auto unterwegs

DETTER. Am Montagnachmittag wurde ein 29-jähriger Peugeot-Fahrer in der Oberdorfstraße kontrolliert. Bei der Überprüfung stellte sich heraus, dass für das Auto schon längerer Zeit kein aktueller Versicherungsschutz mehr besteht und das Fahrzeug von der Zulassungsstelle Bad Kissingen ausgeschrieben war. Die Weiterfahrt war für den Pkw-Lenker somit beendet und die Kennzeichen wurden entstempelt. Gegen den Fahrer wurde zudem ein Strafverfahren eingeleitet.

Streiterei artete aus

BAD BRÜCKENAU. Zu einer Streiterei kam es am Dienstagnachmittag in der Sprachschule in der Dr.-Gartenhof-Straße. Dort gerieten drei Personen mit Migrationshintergrund im Rahmen einer Unterrichtung aneinander. Eine 26-Jährige beleidigte dabei eine 28-jährige Frau und einen 30-jährigen Mann. Zudem ergriff die junge aufgebrachte Dame noch einen Stuhl und warf diesen in Richtung der beiden Personen, traf aber glücklicherweise niemanden. Der Auslöser dieser Streitigkeit war wohl die nicht richtige Sitzplatzverteilung im Unterrichtsraum in den Augen der Täterin. Gegen sie wird nun eine Strafanzeige wegen Beleidigung und versuchter gefährlicher Körperverletzung gestellt. +++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön