Eine Runde Schaukeln: Bürgermeister Benjamin Tschesnok informierte sich mit dem verantwortlichen Schreiner vom städtischen Bauhof, Peter Ritz, sowie der Sachbearbeiterin Petra Richter-Rehberg - Foto: Helmut Käsmann

HÜNFELD Neue Wege bei Spielplätzen

Erstmals Schaukel aus recyceltem Kunststoff aufgebaut / Blauer Engel

01.08.21 - Bei der Erneuerung und Verbesserung der Hünfelder Spielplätze geht der Magistrat neue Wege. Erstmals wurde eine Schaukel aus recyceltem Kunststoff bei der Sanierung des Spielplatzes Am Tiergarten aufgebaut. Im Rahmen eines Ortstermins mit Stadträtin Karin Grosch und dem verantwortlichen Schreiner vom städtischen Bauhof, Peter Ritz, sowie der Sachbearbeiterin Petra Richter-Rehberg informierte sich Bürgermeister Benjamin Tschesnok über das neue Material.

Bislang waren insbesondere Holz und Metall als konstruktive Elemente von Spielgeräten eingesetzt worden. Das neue Recyclingmaterial, das nach Herstellerangaben frei von Konservierungsstoffen und Oberflächenbeschichtungen ist, soll eine längere Lebensdauer als Holz haben. Der Hersteller gibt deshalb eine 15-jährige Garantie auf die Bauteile. Auch im Hinblick auf Mikroplastik-Emissionen wurde das Material durch das Fraunhofer-Institut untersucht, das zu dem Schluss kam, dass kaum mit potenziellen Gefahren im Hinblick auf Kunststoff-Emissionen gerechnet werden müsse. Wegen der zu erwartenden längeren Lebensdauer und geringeren Wartungsaufwendungen rechne die Stadt auch mit geringeren Folgekosten, sagte der Bürgermeister.

Im Rahmen der Ertüchtigung dieses Spielplatzes wurde auch der Fallschutzsand unter dem Multifunktionsspielgerät ausgetauscht. Dort kam ein neuartiger Sand mit verbesserten sturzdämpfenden Eigenschaften zum Einsatz. Weiterhin wurde ein neues Spielhaus aufgebaut. Peter Ritz vom Bauhof kündigte an, dass auch die drei Ruhebänke noch ausgetauscht werden sollen.

Auch an vielen anderen städtischen Spielplätzen gibt es zahlreiche Verbesserungen und Ergänzungen. So wird die Zaunanlage am Spielplatz in Malges erneuert. Die Ortsgemeinschaft hat sich zur Aufgabe gemacht, in Eigenleistung eine Sitzgruppe in Stand zu setzen. Der Spielplatz in Nüst erhält zwei neue Bänke, in Roßbach wird derzeit die Umzäunung erneuert. Außerdem soll noch in diesem Jahr die Schaukel, die Spielhütte und die Rutsche erneuert werden. In Oberrombach wurde bereits die Kletteranlage ausgetauscht und für Rudolphshan ist ein Ersatz für die Seilbahn bereits bestellt. Der Spielplatz in Dammersbach hat ein neues Rundkarussell erhalten. Insgesamt sind für diese Vorhaben auf den städtischen Spielplätzen rund 70.000 Euro vorgesehen. (Helmut Käsmann)+++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön