- Symbolbild O|N

KREIS HEF-ROF POLIZEIREPORT

Unfallflucht - Einbruch - Wohnungseinbruch

Dieser Polizeireport beinhaltet Informationen und Meldungen der Polizeidienststellen zu Ereignissen im Bereich des Hersfeld-Rotenburg-Kreises. Die Meldungen werden den ganzen Tag über - soweit neue Infos vorliegen - ergänzt.

06.09.21 - Verkehrsunfall am Stauende

BAD HERSFELD. Am Freitagnachmittag (03.09.), gegen 14:30 Uhr, kam es auf der A4 zwischen der Anschlussstelle Bad Hersfeld und dem Autobahndreieck Kirchheim zu einem Verkehrsunfall mit Leicht- und Schwerverletzten. Aus bislang ungeklärter Ursache, fuhr ein 62-jähriger Mann aus Walldorf mit seinem BMW auf den auf dem linken Fahrstreifen befindlichen BMW Xdrive eines 68-jährigen Mannes aus dem Landkreis Bautzen auf. Das Fahrzeug des 68-Jährigen wurde dabei auf den Renault Megane eines 65-Jährigen aus Bad Tennstedt aufgeschoben. Anschließend
kollidierte der Walldorfer noch seitlich mit dem auf der mittleren Fahrspur befindlichen Wohnmobil eines 61-Jährigen aus Korbach. Der Walldorfer wurde bei dem Unfall leichtverletzt. Seine 49-jährige Beifahrerin wurde schwerverletzt. Auch die 63-jährige Mitfahrerin des zweiten BMW wurde leichtverletzt. Alle drei Personen wurden zur weiteren medizinischen Versorgung in Krankenhäuser verbracht. Der entstandene Gesamtsachschaden beläuft sich auf rund 21.000 Euro.

Verkehrsunfallflucht

ROTENBURG. Ein unbekannter Verkehrsteilnehmer kollidierte am Sonntagvormittag (05.09.), in der Zeit zwischen 9.30 Uhr bis 12 Uhr, in der Straße "Obertor" beim Ein-/Ausparken mit einem dort geparkten schwarzen Audi. Der Audi wurde dadurch im Bereich der Stoßstange, des Radlaufs und des Kotflügels beschädigt. Der entstandene Schaden beläuft sich auf circa 1.500 Euro. Der Verursacher entfernte sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle. Hinweise bitte an die Polizeistation Rotenburg a. d. Fulda unter Telefon 06623/937-0, jede andere Polizeidienststelle oder über die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de

Einbruch

BEBRA. Unbekannte brachen in der Nacht zu Freitag (03.09.) in einen neben einer Jugendeinrichtung in der Weserstraße abgestellten Bauanhänger ein. Durch Aufhebeln der Eingangstür gelangten die Einbrecher in das Innere des Anhängers und entwendeten daraus diverse Getränke, Raucherutensilien und Lautsprecher im Gesamtwert von rund 700 Euro. Darüber hinaus hebelten die unbekannten Täter an mehreren Türen der daneben befindlichen Jugendeinrichtung. Die Türen hielten den Hebelversuchen jedoch stand, sodass es hier beim Einbruchsversuch blieb. Der entstandene Gesamtsachschaden beläuft sich auf circa 50 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Rotenburg a. d. Fulda unter Telefon 06623/937-0, jede andere Polizeidienststelle oder über die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de

Wohnungseinbruch

ROTENBURG/F. Eine Wohnung eines Mehrfamilienhauses in der Brotgasse wurde am Samstag (04.09.), in der Zeit zwischen 11 Uhr und 22:30 Uhr, Ziel unbekannter Täter. Durch Aufhebeln der Wohnungstür gelangten die Langfinger in die Räumlichkeiten, die sie anschließend durchsuchten. Die Einbrecher entwendeten Münzgeld in Höhe von mehreren hundert Euro und flüchteten danach in unbekannte Richtung. Der entstandene Sachschaden beträgt etwa 200 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Rotenburg a. d. Fulda unter Telefon 06623/937-0, jede andere Polizeidienststelle oder über die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de

In diesem Zusammenhang rät die Polizei:

- Verschließen Sie Fenster, Balkon- und Terrassentüren auch bei kurzer Abwesenheit!
- Ziehen Sie die Türen nicht nur ins Schloss, sondern schließen Sie immer zweifach ab - auch wenn Sie Haus oder Wohnung nur kurzzeitig verlassen!
- Achten Sie darauf, Ihre Abwesenheit nicht offensichtlich für Unbekannte zu machen (optische Akzente am Wohnobjekt, öffentliche Nachrichten in sozialen Netzwerken oder auf dem Anrufbeantworter)
- Deponieren Sie ihren Haus- oder Wohnungsschlüssel niemals draußen. Einbrecher kennen jedes Versteck!

Das Polizeipräsidium Osthessen setzt im Rahmen der Sommerkampagne 2021 zur Bekämpfung des Wohnungseinbruchdiebstahls auf intensive Präventionsarbeit. Neben verstärkten Kontrollen können sich Bürgerinnen und Bürgern durch Expertinnen und Experten der Präventionsabteilung kostenlos beraten lassen. Bereits einfache technische Maßnahmen können dazu führen, dass Einbrechern die Tatausführungen erschwert wird und dadurch von der weiteren Tatausführung abgelassen wird. +++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön