NEUHOF Innenminister Beuth kam zur Indienststellung

DRK-Drohnenstaffel: Spontaneinsatz zur Vermisstensuche - Übung abgebrochen

08.09.21 - Sie gibt es in dieser Form sonst nur auf Sylt, sie ist verdammt cool und sie soll Menschenleben retten. Die Drohnenstaffel des DRK-Ortsvereins Neuhof im südlichen Landkreis Fulda ist ein echtes Highlight im Programm des Deutschen Roten Kreuzes in Osthessen. Nun wurde die Drohnenstaffel in Kali-Gemeinde Neuhof unter Anwesenheit zahlreicher Gäste von Hessens Innenminister Peter Beuth (CDU) offiziell in ihren Dienst gestellt.

Innenminister Peter Beuth hat sich die Drohnenstaffel beim DRK Neuhof vor Ort angeschaut. ...Fotos: Hendrik Urbin

Und in den Dienst gestellt – das symbolische Band ist durchgeschnitten. ...

Der Minister überzeugt sich vor Ort von der Drohnenstaffel.

Der DRK Kreisverband Fulda e.V. will sich künftig noch stärker im Bereich der Personen- und Vermisstensuche engagieren und hat deshalb im Ortsverein Neuhof eine Drohnenstaffel gegründet. Die Bedeutung dieser zukunftsweisenden Technik wurde jüngst bei Einsätzen in den Hochwasser Katastrophengebieten in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen deutlich. Hunderte Menschen wurden tagelang vermisst. Drohnen kamen dabei auch an Orte, an die Menschen über den Landweg zeitweise nicht mehr kamen. 

Verbaut ist die Drohne in einem extra für das DRK Fulda konzipierten und auf die speziellen Bedürfnisse angepassten Sonderfahrzeug der regionalen Unternehmen Ford Sorg, EDAG Engineering und EFM Euronics XXL Müller. Das Projekt "Made in Fulda" ist Bestandteil der Katastrophenschutz-Infrastruktur in Osthessen und leistet im Ernstfall wichtige Erkenntnisse für die Lage-Bewertung aus der Luft.

So eine coole Karre würde der Innenminister wohl auch gerne mal fahren ...

Der Drohnen-Pick-up von Ford

Die Spitze des DRK Fulda um den Vorstandsvorsitzenden und Geschäftsführer Christoph ...

Lobende Worte des Innenministers

Beuth bei seiner Ansprache im Neuhofer Rettungszentrum

"Mit der Gründung einer Drohnenstaffel erweitern die engagierten Helferinnen und Helfer des DRK-Ortsverein Neuhof ihr Hilfeportfolio. Die Einheit wird künftig bei der Erkundung von Einsatzstellen, der Personensuche und Suchen nach Brandherden aus der Luft wertvolle und lebensrettende Hilfe in der Region leisten können. Dabei können sich die Einsatzkräfte auf ein geländegängiges Fahrzeug mit modernster Technik verlassen, das flexibel einsetzbar ist und rasch zum Einsatz gebracht werden kann", erklärt Innenminister Peter Beuth.

Für einen ordentlichen Einsatzüberblick sei es "nicht schlecht", wenn man die Lage auch "von oben" ansehen, analysieren und beurteilen könne. Der 53-Jährige wünscht der DRK-Drohnenstaffel "allzeit gute Fahrt, viele neue Helferinnen und Helfer sowie Einsätze, die allesamt sicher, erfolgreich und dank der neuen Drohnenstaffel natürlich rasch beendet werden können. Wir sind Ihnen sehr dankbar, dass wir uns im Ernstfall auf Sie verlassen können. Da leisten Sie ganz wertvolle Dienste", so Innenminister Peter Beuth. 

Wie die Drohnenstaffel nach Neuhof kam

DRK Fulda Präsidentin Donata Freifrau Schenck zu Schweinsberg

Fuldas DRK-Präsidentin Donata Freifrau Schenck zu Schweinsberg: "Wir Fuldaer schauen über den Tellerrand hinaus, sogar bis nach Friesland und Sylt." Dort habe der Fuldaer DRK die Drohne entdeckt und sich nach unzähligen Gesprächen und Workshops von ihrer Sinnhaftigkeit überzeugen können: "Die Drohne kann Menschen aufspüren und so Leben retten helfen." Darüber hinaus soll sie auch ein Leuchtturm des DRK in ganz Osthessen sein, gerade junge Menschen für die Arbeit von Hilfsorganisationen und Rettungskräften begeistern.  

Der Vorsitzende des DRK-Ortsvereins in Neuhof, Christian P. Stadtfeld: "Neuhof ist ein idealer Standort für die Drohne. Nicht nur, weil wir als Verkehrsknotenpunkt wichtige Bundesautobahnen, Landstraßen und eine ICE-Schnellfahrtrasse vor der Türe haben. Beim DRK in Neuhof arbeiten Haupt- und Ehrenamtliche unter einem Dach und ganz besonders eng zusammen. Nach dem kürzlich eingeleiteten Generationenwechsel möchten wir mit der Drohnenstaffel auch ein weiteres, anziehendes Standbein besonders für junge Leute aufbauen." 

Christoph Schwab, Geschäftsführer des DRK Fulda: "Am liebsten wäre uns natürlich, wir müssten unsere Drohnenstaffel nur zur Übung einsetzen." Doch dieser Wunsch sollte nicht lange halten...

Spontaneinsatz durchbricht Übung

Gerade als die Vorführübung der Drohnenstaffel nach der offiziellen Indienststellung durch Innenminister Beuth lief, kam auch schon ein erster Einsatz rein - die Drohne des DRK Fulda wurde für eine Vermisstensuche im benachbarten Thüringen angefordert. Also musste alles schnell wieder eingepackt werden und keine 15 Minuten später startete die Drohnenstaffel samt Drohne und Equipment mit ihrem neuen Dienst-Pick-up in ihre Mission Leben zu retten. 

Neuhofs Bürgermeister Heiko Stolz (CDU) brachte die Indienststellung der neuen Drohnenstaffel treffend auf den Punkt: "Heute ist ein guter Tag, um stolz auf Neuhof zu sein." (tby) +++

Peter Heil, Chef der Polizeistation Fulda

Christoph Jordan, Schatzmeister des DRK-Kreisverbands Fulda e.V.


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön