- Symbolbild: O|N

RHÖN (BAYERN) POLIZEIREPORT

Hausverbot und Anzeige - Telefonmasten beschädigt

Dieser Polizeireport beinhaltet Informationen und Meldungen der Polizeidienststellen zu Ereignissen im Bereich der unterfränkischen Rhön-Kreise Bad Kissingen (KG) und Rhön-Grabfeld (NES). Die Meldungen werden den ganzen Tag über - soweit neue Infos vorliegen - ergänzt. +++

09.09.21 - Hausverbot und Anzeige

MELLRICHSTADT. Seit gut 1,5 Jahren beschäftigt uns alle die Corona-Pandemie, welche für die Menschen momentan noch nie dagewesene Einschränkungen mit sich bringt. Immer wieder geraten Mitmenschen in Streit um das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung, so auch am Mittwoch in einem Verbrauchermarkt in Mellrichstadt. Ein 59- Jähriger wurde von einer Angestellten angesprochen und gebeten sich an die aktuell geltenden Bestimmungen zu halten und eine Maske aufzuziehen. Da sich der Mann uneinsichtig zeigte, verständigte die Mitarbeiterin die Polizei. Auch die Ansprache der Beamten konnte den Mann nicht umstimmen. Konsequenz: durch die Supermarktangestellte erhielt er ein Hausverbot. Zudem wird der Verstoß gegen das Infektionsschutzgesetz mit einer Ordnungswidrigkeitenanzeige geahndet.

Telefonmasten beschädigt

OSTHEIM. Aus Unachtsamkeit prallte am Mittwochnachmittag ein 68-Jähriger in Oberwaldbehrungen gegen einen neben der Fahrbahn befindlichen Telefonmasten, woraufhin dieser auf den dortigen Grünstreifen umkippte. Das am Mast montierte Kabel wurde glücklicherweise nicht beschädigt. Allerdings "suchte" es sich seinen Weg über die Fahrbahn. Die Telekom wurde über den Schaden in Kenntnis gesetzt. Nach Angaben eines Mitarbeiters des Telefonkonzerns ging von dem am Boden liegenden Kabel keinerlei Gefahr aus. Er versprach, dass sich unverzüglich um die Beseitigung des Schadens gekümmert wird. Am Pkw des 68-Jährigen entstand ein Schaden im Frontbereich. Nach ersten Schätzungen beläuft sich die gesamte Schadenhöhe auf ca. 8.000 Euro.

Betrügerische SMS

MELLRICHSTADT. Eine betrügerische SMS hat ein 69- ähriger aus Mellrichstadt erhalten. In der Kurzmitteilung wurde der Mann aufgefordert, einen dreistelligen Betrag für die Inanspruchnahme einer dubiosen Hotline zu zahlen. Diese habe er jedoch niemals in Anspruch genommen. Eine Zahlung leistete der Angeschriebene glücklicherweise ebenfalls nicht. Weitere Ermittlungen folgen.

Wer benutzte Pfeil und Bogen?

HAMMELBURG. Am Mittwochabend kurz nach 21.00 Uhr wurde der Polizei gemeldet, dass in der Klosterstraße ein Pkw mutmaßlich durch einen Pfeil beschädigt wurde. Eine Anwohnerin bemerkte am Abend zunächst ein dumpfes Schlaggeräusch. Später wurde dann festgestellt, dass ein in der Nähe des Wohnhauses abgestelltes Fahrzeug eine Eindellung an der Karosserie aufwies. Unweit davon lag ein Pfeil. Die hinzugerufene Streife nahm die Ermittlungen wegen Sachbeschädigung auf und stellte den Pfeil sicher. Nach ersten Feststellungen wird auch für möglich gehalten, dass der Schütze ohne Absicht den Pkw traf und der Schaden nur fahrlässig herbeigeführt wurde. Zeugen des Vorfalls oder der bislang unbekannte Schütze können sich mit der Polizeiinspektion Hammelburg unter Tel. 09732-906-0 in Verbindung setzen.

Hinweise erbeten - Außenspiegel beschädigt

BAD KISSINGEN. Am Mittwoch, in der Zeit von 17.20 Uhr bis 23.45 Uhr, wurde in der Schönbornstraße von einem ordnungsgemäß geparkten, weißen Lkw der Marke Iveco der linke Außenspiegel von einem bisher unbekannten Verursacher beschädigt. Ohne sich um den Schaden von circa 150 Euro zu kümmern, fuhr der Unfallverursacher davon. Zeugen, die im Tatzeitraum Beobachtungen machen konnten, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 7149-0 in Verbindung zu setzen.

Unfallflucht in Maria Bildhausen

MÜNNERSTADT. Am gestrigen Mittwoch, zwischen 6.00 Uhr und 15.30 Uhr, wurde in Maria Bildhausen auf einem Parkplatz der Behindertenwerkstatt ein ordnungsgemäß abgestellter, grauer Pkw der Marke Kia von einem bisher unbekannten Fahrzeugführer im hinteren linken Fahrzeugbereich angefahren und beschädigt. Ohne sich um den Schaden von circa 3.000 Euro zu  kümmern, fuhr der Unfallverursacher davon. Etwaige Zeugen werden gebeten, sachdienliche Hinweise bei der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 7149-0 zu melden.

Reh überlebt Kollision nicht

MAßBACH. Ein VW-Fahrer befuhr am Mittwochmorgen, kurz nach sechs Uhr, die Kreisstraße KG 8 von Maßbach in Richtung Rannungen. Dabei lief ihm ein Reh direkt vor das Fahrzeug. Durch den Aufprall wurde das Tier getötet. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von circa 1.000,- Euro. Der Jagdpächter wurde über den Wildunfall informiert.

Parkendes Fahrzeug beschädigt - Zeugen gesucht

OERLENBACH. Am Mittwochnachmittag, im Zeitraum von 16:45 bis 17:30 Uhr, wurde der graue Pkw BMW 318i einer 23-Jährigen auf dem EDEKA-Parkplatz in Oerlenbach von einem bisher Unbekannten im Bereich des hinteren linken Hecks/Kotflügels beschädigt. Ohne sich um den Sachschaden in geschätzter Höhe von circa 3.500 Euro zu kümmern, fuhr der Unfallverursacher davon. Möglicherweise wurde der Schaden mittels Anhänger verursacht. Zeugen, die Hinweise auf den Unfallverursacher/Unfallhergang geben können, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 7149-0 zu melden. +++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön