- Symbolbild: O|N

RHÖN (BAYERN) POLIZEIREPORT

Wildschweinreste unerlaubt entsorgt - Farbreste in Gully geschüttet

Dieser Polizeireport beinhaltet Informationen und Meldungen der Polizeidienststellen zu Ereignissen im Bereich der unterfränkischen Rhön-Kreise Bad Kissingen (KG) und Rhön-Grabfeld (NES). Die Meldungen werden den ganzen Tag über - soweit neue Infos vorliegen - ergänzt. +++

11.09.21 - Kurve zu schnell genommen

BAD KISSINGEN. Am Freitagnachmittag fuhr eine Fahranfängerin mit ihrem Pkw Ford auf der B286 von Bad Kissingen in Richtung Oerlenbach. Im Verlauf einer langgezogenen Rechtskurve verlor die Fahrzeugführerin die Kontrolle über ihr Fahrzeug. Der Pkw übersteuerte nach rechts und prallte in die dortige Schutzplanke. Die Beifahrerin wurde hierbei leicht verletzt. Der Sachschaden am Pkw und der Außenschutzplanke beläuft sich auf ca. 4.600  Euro.

Beim Rückwärtsausparken nicht aufgepasst

BAD KISSINGEN. Am Freitagnachmittag parkte eine 50-Jährige mit ihrem Pkw BMW in der Salinenstraße rückwärts aus einer Parklücke aus. Hierbei blieb sie an einem dahinterstehenden Pkw  Smart hängen. Der Sachschaden an den beiden beteiligten Fahrzeugen beläuft sich auf ca. 1.500,- Euro.

Abstand zum Hintermann unterschätzt

BAD KISSINGEN. Auf Höhe des Parkfriedhofs kam es am Freitagnachmittag zu einer Berührung beim Ausparken. Der Fahrzeugführer eines Pkw VW schätzte den Abstand zu einem dahinterstehenden Pkw VW falsch ein und berührte diesen beim Rückwärtsausparken leicht an der Fahrzeugfront. Der Gesamtschaden beträgt ca. 1.100 Euro.

Unfall mit Wildschwein

BAD KISSINGEN. Am Freitagnachmittag befuhr ein 40-Jähriger mit seinem Pkw die Staatsstraße 2792 von Bad Kissingen in Richtung Poppenroth. Auf Höhe des Klaushofes überquerte eine Rotte Wildschweine die Fahrbahn. Der 40-Jährige konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und kollidierte mit einem Frischling. Am Pkw wurde die Frontpartie beschädigt. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 3.000 Euro.

Mit Verkehrszeichen kollidiert

BAD KISSINGEN. Am Freitagmittag befuhr ein 77-Jähriger mit seinem Pkw Ford die Münchner Straße und bog an der Einmündung zur Hemmerichstraße nach links in die Hemmerichstraße ein. Beim Abbiegevorgang touchierte er mit der linken Fahrzeugfront ein Verkehrszeichen. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 650 Euro.

Mercedessterne abgebrochen

BAD KISSINGEN. In der Nacht von Donnerstag auf Freitag zwischen 18:00 Uhr - 10:00 Uhr wurden von einem bislang unbekannten Täter an drei in der Bibrastraße geparkten Mercedes die Mercedessterne abgebrochen. Der Gesamtschaden beträgt ca. 600 Euro. Etwaige Zeugen werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter Tel. 0971/7149-0 in Verbindung zu setzen.

Fehler beim Überholen

BURKARDROTH. Am Freitagmorgen befuhr ein 18-Jähriger die Staatsstraße 2290 von Burkardroth in Richtung Lauterer Kreuzung. Kurz nach dem Ortsausgang Burkardroth überholte der 18-Jährige mit seinem Fahrzeug den Pkw eines vorausfahrenden 62-Jährigen. Da der Fahranfänger nach dem Überholvorgang wieder zu früh einscherte, kam es zu einer Berührung der beiden Fahrzeuge. Der Sachschaden beträgt ca. 2.000 Euro.

Wildunfall

MÜNNERSTADT. Am frühen Freitagmorgen befuhr ein 37-Jähriger mit seinem Kleintransporter Ford die Staatsstraße 2282 von Althausen in Richtung Münnerstadt als zwei junge Rehe die Fahrbahn überquerten und mit dem Kleintransporter kollidierten. Am Fahrzeug des 37-Jährigen wurde die Frontpartie beschädigt. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 2.000 Euro.

Zu geringer Abstand zum Vordermann

NÜDLINGEN. Am Freitagnachmittag kam es auf der Staatsstraße 2445 im Bereich des "Langen Schiffes" zu einem Unfall mit drei beteiligten Fahrzeugen. Eine 52-Jährige fuhr mit ihrem Pkw Audi in Richtung Münnerstadt hinter einem Lkw und setzte ihren Blinker links, um dort in einen Feldweg abzubiegen, da es ihrer Beifahrerin übel war. Hinter der 52-Jährigen fuhr ein 42-Jähriger mit seinem Pkw Audi und dahinter ein 57-Jähriger mit seinem Pkw VW. Die beiden nachfolgenden Fahrzeugführer gingen davon aus, dass die Audi-Fahrerin beabsichtigte den Lkw zu überholen und leiteten ihrerseits den Überholvorgang ein, nur um diesen sogleich wieder abzubrechen, da die Audi-Fahrerin ihre Fahrt verlangsamte und nach links abbog. Um ein Auffahren zu vermeiden war der mittlere Pkw gezwungen abzubremsen. Der folgende VW-Fahrer realisierte die Situation jedoch zu spät und fuhr auf den Audi des 42-Jährigen auf. Verletzt wurde beim Unfall glücklicherweise niemand. Der entstandene Gesamtschaden beläuft sich jedoch auf ca. 6.500 Euro.

Auffahrunfall

OERLENBACH. Am Freitagnachmittag kam es zu einem Auffahrunfall auf der Bundesstraße 286 bei Oerlenbach. Beide Verkehrsteilnehmer fuhren von Oerlenbach in Richtung Schweinfurt und wollten an der Einmündung zur Bundesstraße 19 nach rechts in Richtung Poppenhausen abbiegen. Ein 56-Jähriger musste an der Einmündung seinen Pkw verkehrsbedingt abbremsen. Ein dahinter fahrender 23-Jähriger erkannte die Situation zu spät und fuhr aufgrund zu geringen Sicherheitsabstandes auf den Vordermann auf. Der entstandene Gesamtschaden beträgt ca. 200 Euro.

Diebstahl eines Kinderfahrrads

HAMMELBURG. Bereits am Dienstag, den 07.09.2021, in der Zeit von 13:00 Uhr bis 13:30 Uhr, befand sich eine 38-jährige mit ihrer 8-jährigen Tochter zum Einkaufen im Drogeriemarkt Müller in Hammelburg. Beide fuhren zuvor mit den Fahrrädern zum besagten Markt und stellten diese ordnungsgemäß in einen vor der Filiale befindlichen Fahrradständer ab. Während des Einkaufs entwendete ein unbekannter Täter das Fahrrad des Mädchens. Bei dem entwendeten Fahrrad handelt es sich um ein Winora ATB Jugendfahrrad mit 26 Zoll Rädern, vom Typ Chica, in den Farben silber/hellblau/neongrün. Auf dem Gepäckträger befand sich der Schutzhelm der 8-jährigen. Dieser wurde später im Bereich der Friedhofstraße / Adolf-Kolping-Straße aufgefunden. Die Polizei Hammelburg erbittet in diesem Fall um Hinweise aus der Bevölkerung. Wer hat in der tatrelevanten Zeit verdächtige Personen im Bereich des Drogeriemarktes Müller beobachtet? Ist jemanden das Fahrrad im Stadtgebiet Hammelburg aufgefallen? Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei unter 09732/9060 entgegen.

Geldbörse entwendet

FUCHSSTADT. In den Nachmittagsstunden des Freitags erledigte eine 71-jährige Frau ein paar Einkäufe im Naturlandhof in Fuchsstadt. Während des ca. 20-minütigen Einkaufs, ließ die Geschädigte aus Unachtsamkeit ihre Geldbörse im Verkaufsraum liegen. Nachdem sie das Fehlen ihres Portmonees festgestellt hat, begab sie sich erneut in das Geschäft. Hier war allerdings der Geldbeutel bereits weg. Eine unbeteiligte Zeugin fand die Geldbörse um 19.15 Uhr auf einem Parkplatz zwischen Gauaschach und Lager Hammelburg. Das gesamte Bargeld wurde dabei durch unbekannte(n) Täter entnommen. Persönliche Dokumente wurden nicht mitgenommen. Die Polizei Hammelburg hat Ermittlungen wegen des Diebstahls eingeleitet und erbittet um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung. Diese werden unter 09732/9060 entgegengenommen.

Nach Verkehrsunfall die Herausgabe der Personalien verweigert

HAMMELBURG. In der Nacht von Freitag auf Samstag ereignete sich in Diebach ein Verkehrsunfall mit Sachsachschaden. Dabei blieb eine 23-jährige Skoda Fahrerin an einem geparkten Opel eines 62 Jahre alten Mannes hängen. Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von 350 Euro. Als die Unfallverursacherin versuchte mit dem Geschädigten die Personalien auszutauschen, verweigerte dieser die Angaben zu seiner Person. Folglich verständigte die 23-jährige die Polizei. Doch auch als Beamte der PI Hammelburg an der Unfallstelle eintrafen, verweigerte der 62-jährige die Angaben. Erst nachdem dieser eindringlich über seine Pflichten als Unfallbeteiligter belehrt wurde, gab er widerwillig seinen Daten preis.

Wildschweinreste unerlaubt entsorgt

MOTTEN. Zwischen dem 01.09.2021 und 09.09.2021 wurde ein blauer Sack mit diversen Wildschweinresten an der Zufahrt zum sogenannten Lachsgrund unerlaubt in hohem Gras entsorgt. Der besagte Waldweg geht von der Staatsstraße 2790, zwischen der Anschlussstelle Bad Brückenau/Volkers und der Ortschaft Speicherz, gegenüber des dortigen Parkplatzes, ab.  Der bislang unbekannte Täter entsorgte offensichtlich die Tierteile hier, um sich die Kosten für eine fachgerechte Entsorgung zu sparen. Hinweise nimmt die Polizei Bad Brückenau unter der Rufnummer 09741/6060 entgegen.

Farbreste in Gully geschüttet

BAD BRÜCKENAU. Zu einem weiteren Umweltdelikt kam es im Verlauf des 10.09.2021. Bislang unbekannte Täter haben am Freitag in der Kirchgasse mehrere Farbeimer ausgewaschen und die Farbreste in einen öffentlichen Ablauf geschüttet. Ob hierbei an der Kanalisation Schäden entstanden sind oder womöglich auch Gewässer verunreinigt wurden, ist Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen. Die Polizei Bad Brückenau bittet um Zeugenhinweise. Wer hat den oder die Täter bei der Tat beobachtet? Hinweise nimmt die Polizei unter 09741/6060 entgegen.

E-Scooter-Fahrer stand unter Drogeneinfluss

BAD BRÜCKENAU. Am Freitagnachmittag stellte eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Bad Brückenau einen E-Scooter auf dem Rhönexpress Bahn-Radweg in Bad Brückenau fest, dessen Fahrer während der Fahrt telefonierte. Bei der anschließenden Kontrolle ergaben sich zudem Anhaltspunkte für einen vorangegangenen Drogenkonsum. Daraufhin wurde die Weiterfahrt unterbunden und der Fahrzeugführer wurde zur Dienststelle verbracht, wo eine Blutentnahme durchgeführt wurde. Da es sich bei dem Elektrokleinstfahrzeug um ein Kraftfahrzeug handelt, wurde gegen den Fahrer ein Ordnungswidrigkeitenverfahren nach dem Straßenverkehrsgesetzt eingeleitet. +++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön