Das Unternehmen Teknos verlässt Fulda und lässt sich im Main-Kinzig-Kreis nieder. - Foto: Teknos Deutschland GmbH

FULDA/ STEINAU AN DER STRASSE Steinau jubelt, Fulda ist enttäuscht

Deutschland-Zentrale verlagert: Teknos zieht in den Main-Kinzig-Kreis

23.09.21 - Steinau an der Straße wird jubeln, Fulda schwer enttäuscht sein: Das finnische Unternehmen Teknos, ein Hersteller von Beschichtungssystemen, verlagert seine Deutschland-Zentrale in den nächsten drei Jahren von der Barockstadt in den Main-Kinzig-Kreis.

"Es entsteht ein neues Werk im hessischen Steinau an der Straße, das einen Benchmark in Innovation, Technologie, Nachhaltigkeit und Wachstum für die Branche und für Teknos in Europa setzt", heißt es in einer Pressemeldung des Unternehmens.

"Deutschland ist ein wichtiger Markt für die weltweite Teknos Gruppe", erklärt Inhaberin und CEO Paula Salastie. "Der Neubau einer modernen Produktions- und Arbeitsstätte bietet uns alle Chancen, eine nachhaltige Zukunft zu gestalten und treibt unsere Innovationen an."

Auf die Anforderungen des Marktes reagieren

Gemeinsam mit Mitarbeitern, Kunden und Lieferanten könne man das Portfolio weiterentwickeln, effizienter arbeiten und noch schneller und flexibler auf die Anforderungen des Marktes reagieren. "Die Nachfrage verändert sich, Themen wie Nachhaltigkeit gewinnen immer mehr an Bedeutung", ergänzt Thomas Palm, Geschäftsführer von Teknos Deutschland. "Im geplanten Neubau können wir unsere Kompetenzen systematisch ausbauen und die Produktionskapazitäten möglichst nachhaltig und effizient gestalten."

Das Vorhaben sei eine strategische Entscheidung für Wachstum und die nächsten Jahrzehnte. "Als Arbeitgeber bieten wir so spannende Möglichkeiten für die folgenden Generationen", fasst Paula Salastie zusammen. "Mit dem neuen Standort in Mitteldeutschland hoffen wir, noch mehr Talente für Teknos zu gewinnen, die unser Unternehmen bereichern."

Nachdem nun der Kaufvertrag des Grundstücks abgeschlossen sei, könne die Planungs- und Bauphase beginnen. Derzeit erwarte man den Beginn der Produktion innerhalb der nächsten drei Jahre. Teknos Deutschland unterhält aktuell drei Standorte in Alzenau, Brüggen und Fulda und beschäftigt knapp 200 Mitarbeiter. Von den Verlagerungsplänen sind am Fuldaer Standort 80 Mitarbeiter betroffen. (pm/sh) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön