- Symbolbild: O|N

RHÖN (BAYERN) POLIZEIREPORT

Auf der nassen Fahrbahn in Leitplanke geprallt - Hund wurde gebissen

Dieser Polizeireport beinhaltet Informationen und Meldungen der Polizeidienststellen zu Ereignissen im Bereich der unterfränkischen Rhön-Kreise Bad Kissingen (KG) und Rhön-Grabfeld (NES). Die Meldungen werden den ganzen Tag über - soweit neue Infos vorliegen - ergänzt. +++

05.10.21 - Auf der nassen Fahrbahn in Leitplanke geprallt

MÜNNERSTADT. Eine 19-jährige Fiat-Fahrerin befuhr am Montagmorgen, gegen 09.45 Uhr, die Bundesstraße B 287 von Schweinfurt kommend in Richtung Münnerstadt. Im Bereich des Schindbergs verlor sie auf der nassen Fahrbahn in einer Rechtskurve die Kontrolle über ihr Fahrzeug und prallte zuerst mit der Front und in der Folge mit dem Heck in die Leitplanke. Insgesamt entstand ein Schaden von circa 5.500 Euro. Die junge Frau wurde leicht verletzt und begab sich eigenständig zur Untersuchung in ein Krankenhaus. Eine Fremdbeteiligung konnte ausgeschlossen werden.

LKW reißt Frontschürze ab

MAßBACH. Am Montagnachmittag kam es zu einem Verkehrsunfall in Poppenlauer. Ein Lkw Daimler blieb beim Heranfahren an den rechten Fahrbahnrand an einem geparkten Pkw VW hängen und riss an diesem sogar die Frontschürze weg. Der Lkw-Fahrer machte alles richtig und blieb bis zum Eintreffen der Polizei vor Ort. Es entstand ein Schaden an dem VW in Höhe von 1.000 Euro.

Hund wurde gebissen

OERLENBACH. Am Montagabend, kurz vor 19.00 Uhr, wurde auf dem Fahrradweg bei Eltingshausen der Hund eines 54-Jährigen von einem anderen Hund angefallen und zweimal gebissen. Zeugen, die am Montagabend Beobachtungen machen konnten und Hinweise auf den "bissigen" Hund bzw. dessen Halter geben können, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 7149-0 in Verbindung zu setzen.

Blechschaden beim Rangieren

OBERLEICHTERSBACH. Am Montagmorgen kam es auf einem Tankstellengelände am Buchrasen zu einem Kleinunfall mit Blechschaden. Ein 30-jähriger Mercedes-Fahrer rangierte an einer Zapfsäule rückwärts und übersah dabei den hinter ihm stehenden Pkw Audi einer 39-Jährigen. Der Schaden an beiden Fahrzeugen wird auf circa 1.000 Euro beziffert.

Wild-Verkehrsunfall

MOTTEN. Zu einem Unfall mit einem Wildschwein kam es ebenfalls am Montagmorgen, als eine 34-jährige Peugeot-Lenkerin auf der Staatsstraße von Motten in Richtung Landesgrenze fuhr. Dabei stieß sie mit einem querenden größeren Wildschwein zusammen, das dabei getötet wurde. Am Pkw entstand dabei wirtschaftlicher Totalschaden von schätzungsweise 10.000 Euro. Glücklicherweise wurde bei dem heftigen Aufprall niemand verletzt.

Schmierereien an der Grundschule

BAD BRÜCKENAU. Über das vergangene Wochenende haben Unbekannte die Hausfassade der Grundschule "Am kleinen Steinbusch" beschmiert. Es wurde dabei mehrere Pentagramme und Schriften angebracht. Der entstandene Schaden beläuft sich auf 1.000 Euro. Wer sachdienliche Hinweise auf den Täter geben kann, wird gebeten, sich mit der Polizei unter der Tel.-Nr. 09741/6060 in Verbindung zu setzen.

Unfälle beim Rangieren

HAMMELBURG. Beim Ausfahren aus einer Parklücke kollidierte am Montagmittag um 13 Uhr in der Weinbergstraße ein Kastenwagen mit einem parkenden Kleinwagen. Bei dem Anstoß mit vermutlich nur geringer Intensität wurde an dem abgestellten Pkw die Front leicht beschädigt. Beim verursachenden Fahrzeug blieb der Verkehrsunfall ohne Folgen.

HAMMELBURG. Am Montagnachmittag kam es in der Kissinger Straße um kurz nach 16 Uhr zu einem weiteren Verkehrsunfall. Auf einem Tankstellengelände kam es zur Berührung zweier Fahrzeuge, wobei an beiden Sachschaden in Höhe von jeweils 500 Euro entstand. Die betreffenden Pkw-Fahrer machten vor Ort gegenüber der Polizei unterschiedliche Angaben zum Unfallhergang.

Blinker dauerhaft gesetzt und Fernlicht an

MELLRICHSTADT. Am Montagabend ging bei hiesiger Polizeidienststelle der Hinweis ein, dass ein Daimler auf der Fahrstrecke von Meiningen in Richtung Schweinfurt auf der A71 mit dauerhaft eigeschaltetem Blinker und Fernlicht unterwegs war. Bei der Überprüfung des PKWs in Höhe der Anschlussstelle Bad Neustadt stellten die kontrollierenden Beamten fest, dass beide Abblendlichter defekt waren. Aufgrund fortschreitender Dunkelheit wurde die Weiterfahrt unterbunden und der Fahrzeugschlüssel sichergestellt. Bei Tageslicht kann der 42-jährige Fahrer seine Schlüssel, sowie das Fahrzeug wieder abholen.

Zusammenstoß beim Ausparken

MELLRICHSTADT. Ein Gesamtschaden in Höhe von ca. 1.500 Euro entstand am Montagnachmittag auf dem Parkplatz eines Drogeriemarktes in Mellrichstadt. Zwei Autos, welche schräg gegenüber parkten, fuhren gleichzeitig rückwärts aus ihrer Parklücke und stießen mit den Heckstoßstangen zusammen. Beide Fahrer blieben glücklicherweise unverletzt. Die Personalien wurden ausgetauscht.

Inkassoschreiben erhalten - jedoch nie Bestellungen getätigt

FLADUNGEN. Zwei Inkassoschreiben mit Zahlungsaufforderung für zwei Bestellungen erhielt ein 69-Jähriger aus Fladungen. In seiner Vernehmung gab er allerdings an diese niemals getätigt zu haben, auch besitze er kein Kundenkonto bei der genannten Verkaufsplattform. Es ist davon auszugehen, dass Unbekannte ein Kundenkonto mit den Daten des Mannes erstellt und hierüber Bestellungen ausgelöst zu haben. Der 69-Jährige erstattete Anzeige wegen Betruges.

Treppenstufe verschoben

MELLRICHSTADT. Am Montagvormittag wurde die Treppe einer Steuerkanzlei in der Scheffelstraße in Mellrichstadt beschädigt. Es ist anzunehmen, dass ein Verkehrsteilnehmer im dortigen Kurvenbereich zu weit rechts fuhr und mit dem Rad seines Fahrzeuges an der untersten Stufen hängen blieb. Hierbei wurde die einzelne Treppenstufe leicht verschoben. Es entstand ein Schaden in Höhe von ca. 150 Euro. Der Tatzeitraum kann auf ca. 10.30 Uhr - 10.45 Uhr eingegrenzt werden. Sachdienliche Hinweise nimmt die PI Mellrichstadt unter Tel. 09776-8060 entgegen.

Bei Fakeshop bestellt

MELLRICHSTADT. Auf einen Fakeshop hereingefallen, ist am ein 43-Jähriger aus Mellrichstadt. Der Geschädigte entdeckte auf einer Onlineplattform die Anzeige einer Internetfirma, die für eine "Playstation 5" zu einem attraktiven Preis warb. Nach der Bestellung überwies er den Kaufpreis in Höhe von ca. 500 Euro auf das angegebene Konto. Stutzig wurde der Mann erst, als sich der Bestellstatus seines Einkaufes über den Button in der Kaufbestätigung nicht öffnen ließ. Bei der anschließenden Internetrecherche stellte der 43-Jährige zu seinem Unglück fest, dass bereits vor den Machenschaften der Firma gewarnt wird. Er erstattete Anzeige. +++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön