Zwischenfall auf der Autobahn. - Symbolbild: O|N/Jonas Wenzel (Yowe)

FULDA Rumäne dreht am Rad

Auf der A7: Fahrer (39) entblößt nach Lkw-Blockade sein Hinterteil

07.10.21 - Einen nackten Hintern, den sieht man auch nicht alle Tage auf der Autobahn: Am Dienstagnachmittag, 5. Oktober gegen 17.25 Uhr, befuhr ein Sattelzug mit italienischem Kennzeichen die A7 aus Richtung Bad Brückenau kommend in Fahrtrichtung Fulda. Kurz nach der Landesgrenze brachte der 39-jährige Fahrer aus Rumänien den Verkehr komplett zum Erliegen.

Doch erstmal auf Anfang: Nach derzeitigem Kenntnisstand hatte der Rumäne zuvor beim Überholen einen anderen Lkw geschnitten. Dieser musste nach rechts auf die Standspur ausweichen, um einen Unfall zu vermeiden. Anschließend bremste der 39-Jährige den nachfolgenden Lkw aus und fuhr über die komplette Breite der Fahrbahn Schlangenlinien. Schließlich blieb er quer auf der Fahrbahn stehen - mit der Zugmaschine auf der Überholspur und mit dem Auflieger auf der rechten und der Standspur. Der Führer des Sattelzuges stieg aus und beleidigte mit seinem entblößten Hinterteil die nachfolgenden Verkehrsteilnehmer.

Weitere Zwischenfälle

So weit, so gut. Nach kurzer Zeit stieg er wieder in sein Fahrzeug und fuhr weiter auf der Autobahn in Richtung Norden. Kurz darauf bremste er einen weiteren Lkw aus und versuchte diesen beim Überholen abzudrängen. Der betroffene 48-jährige Lkw-Fahrer aus Kaufbeuren (Bay. Allgäu) konnte einen Unfall nur vermeiden, indem er nach rechts auf einen Parkplatz auswich. Der Sattelzugführer folgte ihm und bremste den 48-Jährigen erneut aus. Danach verließ der rumänische Fahrer seinen Lkw und schlug mit dem Kopf mehrmals gegen die Fahrertür des anderen Zugfahrzeugs.

Polizei stoppt den 39-Jährigen

Im Anschluss flüchtete der 39-Jährige mit seinem Lkw auf der A7 in nördliche Richtung. Einer Streife der Polizeiautobahnstation Petersberg gelang es kurze Zeit später, den rumänischen Fahrer mit seinem Lkw von der Autobahn zu lotsen und auf dem Parkplatz Petersberg zu kontrollieren. Dabei schrie der Mann die Polizeibeamten an, beleidigte sie und leistete bei der anschließenden Festnahme Widerstand. Der Fahrzeugschlüssel des Lkw-Fahrers musste vorübergehend sichergestellt werden. Der 39-jährige rumänische Staatsangehörige muss sich nun wegen "Straßenverkehrsgefährdung", "Gefährlichem Eingriff in den Straßenverkehr", "Nötigung", "Beleidigung", "Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte" und "Bedrohung" verantworten.

Gegen Zahlung einer Sicherheitsleistung wurde der Mann nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen. Er bekam aufgrund seines körperlichen Zustands eine Zwangspause verordnet. (pm/mkr) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön