Insgesamt 30 Kinder mit und ohne Behinderung präsentierten am Freitagnachmittag eine inklusive Zirkusaufführung. - Fotos: Lea Hohmann

FULDA Angebot der Kinder- und Jugendförderung

Inklusives Zirkusprojekt an der Pestalozzischule schafft Begegnungen

16.10.21 - Vom Balancieren auf einem großen Ball bis zum Laufen über Scherben - am Freitagnachmittag stand für insgesamt 30 Kinder im Alter von acht bis zwölf Jahren mit einer gemeinsamen Aufführung der Höhepunkt eines inklusiven Zirkusprojekts an. Vier Tage lang hatten die Kinder mit und ohne Behinderung gemeinsam mit einem Zirkuspädagogen ihre individuellen Stärken entdeckt und sind gemeinsam in die bunte Welt des Zirkus eingetaucht. Das Projekt, welches von der Pestalozzischule gemeinsam mit der Kinder- und Jugendförderung der Stadt Fulda angeboten wurde, fand bereits zum vierten Mal statt. 

Fotos: Lea Hohmann

"Wir haben gemeinsam mit den Kindern vier Tage lang geübt, jeder konnte sich seine Lieblingsdisziplinen aussuchen, die er aufführen möchte. Daraufhin haben wir dann eine gemeinsame Aufführung auf die Beine gestellt. Es hat wirklich jede Menge Spaß gemacht", so Zirkuspädagoge Ullich Steybe. Zudem werde bei dem Projekt Inklusion und Vielfalt gelebt.

"Von 30 teilnehmenden Kindern, haben zehn eine Behinderung. Wir wollen hier nicht nur Begegnungen schaffen, sondern auch Barrieren abbauen. Die sind aber bei den Kindern meist gar nicht vorhanden, den Kindern ist es egal, ob das Gegenüber eine Behinderung hat oder nicht. Es ist immer wieder schön, den Umgang der Kids untereinander mitzuerleben", sagt Christine Hedtke, Abteilungsleiterin der Kinder- und Jugendförderung. Die Förderstelle sei in den vergangenen Jahren immer enger mit der Pestalozzischule zusammengewachsen. Ziel sei, dass die Kinder ihre Stärken entdecken und sich neuen Herausforderungen stellen. "Es geht in erster Linie um den Spaß am Projekt, nicht darum, eine perfekte Aufführung hinzulegen", so Hedtke. 

Das Angebot, welches speziell auf den Bedarf von Kindern mit Behinderung ausgerichtet ist, wurde zudem von einem  Betreuungsteam bestehend aus acht pädagogischen Mitarbeitern und Studierenden in der Kinder- und Jugendförderung begleitet. Zudem wirkten auch drei FSJlerinnen und FSJlern der Pestalozzischule am Projekt mit. (Lea Hohmann) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön