Die Filialen in Grebenhain, Grebenau, Ulrichstein und Freiensteinau werden zum Jahreswechsel in Beratungsfilialen mit Selbstbedienungsangebot umgewandelt. Auch der Standort in Angersbach, der bereits vor einigen Jahren mit dem BeratungsCenter Lauterbach unter einer Führung zusammengeführt wurde, wird dann als Beratungsfiliale weiterbetrieben. - Symbolbild: O|N / Erich Gutberlet

REGION VB "Persönlicher Service weniger nachgefragt"

Zum Jahreswechsel: Sparkassen-Filialen werden abgebaut

27.10.21 - Immer mehr Menschen erledigen ihre alltäglichen Bankangelegenheiten bequem online rund um die Uhr und mit sicherem Abstand. So sparen sie Zeit und Weg. Ebenso zahlen immer mehr Menschen in Deutschland lieber bargeldlos, weil dies bequemer und hygienischer ist – mit Karte, Handy oder Smartwatch. Die bargeldlosen Zahlungen haben seit 2019 die Barzahlungen deutlich überholt – mit stetig steigender Tendenz. So ist die Nachfrage nach Bargeldabhebungen bei der Sparkasse Oberhessen im vergangenen Jahr um rund ein Drittel zurückgegangen.

Die aktuelle Corona-Pandemie hat diese Trends noch erheblich verstärkt. Persönlicher Service in Filialen wird dagegen viel weniger nachgefragt. "Bereits vor der Pandemie war die Kundenfrequenz in kleineren Filialen stetig rückläufig und mit Corona erkannten noch mehr Kunden die Vorteile von unseren einfach zu nutzenden digitalen und medialen Service- und Beratungsangeboten. So werden inzwischen rund 2/3 aller Geschäftsvorfälle in unserer Sparkasse von den Kunden digital erledigt. Auch ältere und vermeintlich weniger digital-affine Menschen nutzen zunehmend unsere Online-Filiale oder unser telefonisches Service-Angebot im KundenServiceCenter", so Frank Dehnke, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Oberhessen.

Neustrukturierung

Die Sparkasse hat daher gemeinsam mit dem Verwaltungsrat entschieden, das Vor-Ort-Angebot neu zu strukturieren und an die Kundennachfrage anzupassen.

Die Filialen in Grebenhain, Grebenau, Ulrichstein und Freiensteinau werden zum Jahreswechsel in Beratungsfilialen mit Selbstbedienungsangebot umgewandelt. Auch der Standort in Angersbach, der bereits vor einigen Jahren mit dem BeratungsCenter Lauterbach unter einer Führung zusammengeführt wurde, wird dann als Beratungsfiliale weiterbetrieben.

Persönliche Beratung rund um die Themen Vorsorge, Finanzierung, Versicherung und Geldanlage werden weiterhin nach Terminvereinbarung vor Ort angeboten. Individuelle Termine sind montags bis freitags zu den Beratungszeiten von 8 bis 20 Uhr möglich. Kundinnen und Kunden können auch zukünftig an allen diesen Standorten wie gewohnt rund um die Uhr Geld holen und einzahlen, Kontoauszüge erhalten und in Angersbach, Grebenhain und Grebenau zusätzlich Überweisungen am Automaten aufgeben. Über die Änderungen werden die Kundinnen und Kunden schriftlich informiert.

Die Selbstbedienungsfiliale am Lauterbacher Berliner Platz wird zum Jahreswechsel mit dem rund 700 Meter entfernten SB-Angebot im Lauterbacher BeratungsCenter zusammengeführt. Hier wird das SBAngebot mit zusätzlichen Geräten ausgebaut. Der SB-Standort in der Karlstraße wird aufgegeben. Die Selbstbedienungsfiliale in der Alsfelder Mainzer Gasse wird zum Jahreswechsel mit dem rund 350 Meter entfernten SB-Angebot im Alsfelder BeratungsCenter zusammengeführt.

Zukunft: Beratung vom heimischen Sofa

Darüber hinaus habe die Sparkasse in den vergangenen Jahren erhebliche Investitionen in Infrastruktur, Digitalisierung und schnelle Erreichbarkeit vorgenommen. Dehnke hob hier das Service-Telefon hervor: "Allein hier gehen pro Jahr 320.000 Anrufe (rund 1.300 pro Geschäftstag) und 14.000 Mails ein. Zusätzlich erhalten wir 4.000 Chatanfragen. Das KundenServiceCenter ist damit unsere größte Filiale, die so nah am Kunden ist, wie keine andere im Geschäftsgebiet – nämlich nur einen Anruf entfernt".

Hier kann man z.B. Überweisungen aufgeben, Daueraufträge ändern, Beratungstermine vereinbaren, Karten sperren lassen, Hilfe beim Online-Banking bekommen, Konten eröffnen und noch vieles mehr. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Sparkasse Oberhessen sind telefonisch montags bis freitags von 8 Uhr bis 20 Uhr unter der Rufnummer 06031 86-9444 erreichbar. Insgesamt wurden bereits im Jahr 2020 über vier Mio. Euro in Gebäude und neue Technik investiert.

Neben der persönlichen Beratung, die inzwischen auch vom heimischen Sofa medial über PC und Laptop möglich ist, werden digitale Bezahllösungen, Online-Banking, die Sparkassen-App sowie die einfache Erreichbarkeit der Sparkasse per Telefon, Chat, Mail und WhatsApp immer stärker nachgefragt. "In dieser Kombination sehen wir unsere Zukunft, denn wir können den Wandel nicht aufhalten. Wir können ihn jedoch gestalten und unser Angebot auf neue Bedürfnisse konsequent ausrichten", fasst Dehnke zusammen. (pm) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön