Tobias Schwab gegen die Löwen Frankfurt - Foto: Horst Schütz

FRANKFURT AM MAIN Zweiter Saisonsieg für die Luchse

Pflichtsieg im ersten Auswärtsspiel gegen die Löwen Frankfurt

09.11.21 - Am Sonntag reisten die Lauterbacher Luchse zum ersten Auswärtsspiel der noch jungen Hessenligasaison nach Frankfurt, wo sie zu Gast bei der der Hessenligamannschaft der Löwen Frankfurt waren. Trainer Berndaner musste weiterhin auf Emanuel Grund verzichten und zusätzlich fielen auch die Stürmer Arkadius Bock und Matyas Welser aus, wodurch die Luchse mit 12 Feldspielern und zwei Torhütern aufliefen. Dem gegenüber standen 18 Spieler der Löwen Frankfurt, die sich mit einigen Spielern der U20 Mannschaft verstärkt haben.

Die Luchse starteten, wie auch im letzten Spiel gegen den RT Bad Nauheim, sicher in das erste Drittel. Bereits in den ersten Minuten wurde aber klar, dass durch die jungen und läuferisch starken Spieler der Löwen Frankfurt ein anderes Spiel auf die Vogelsberger zukommen wird. Die Lauterbacher nahmen allerdings in den ersten Minuten das Tempo an und starteten mit dem Toreschießen, als Julian Grund auf Zuspiel von Schwab und Andert zum 0:1 einnetzte. In den ersten 15 Minuten schraubten die Luchse dann das Ergebnis auf 0:6 durch Schwab, Hilgenberg, Grund und zweimal Bruch in die Höhe. In der 16. Minute musste dann Torhüter Steve Themm hinter sich greifen, als Kaus für die Löwen zum 1:6 Pausenstand traf.

Das zweite Drittel war auf beiden Seiten zerfahren und beiden Mannschaften unterliefen einige Fehler beim Spielaufbau und in der Defensive. Dennoch standen auch hier die Luchse besser und konnten die zweiten, eher schwachen zwanzig Minuten, mit drei Toren durch Knieling, Bruch und Weitzer in die Pause bringen.

Mit einer sicheren Führung von 1:9 ging es dann in das letzte Drittel. Dort wechselte Trainer Berndaner im Tor Sebastian Grunewald für Steve Themm ein, der wieder ein sehr souveränes Spiel abgeliefert hat. In den letzten 20 Minuten agierten die Luchse dann wieder klar spielbestimmend und sicher. Tavish Davidson machte auf Zuspiel von Weitzer und Schwab den zehnten Treffer des Abends. Weiterhin traf Julian Grund zwei weitere Male zu seinem vierten Treffer des Abends. Zwischenzeitlich kamen die Löwen durch Frank zu ihrem zweiten und letzten Treffer des Abends. Das letzte Tor für die Luchse erzielte dann noch Tobias Schwab in Überzahl.

Für die Luchse geht es diese Woche im Hessenpokal weiter. Am Donnerstag den 11.11. um 19 Uhr steht das nächste Auswärtsspiel gegen die Roten Teufel aus Bad Nauheim an, ehe diese am Sonntag den 14.11. in den Luchsbau nach Lauterbach kommen. Spielbeginn ist um 18 Uhr. (pm)

Tore
0:1 J. Grund (Schwab, Andert)
0:2 Bruch (Kuhn, Hilgenberg)
0:3 Schwab (J. Grund, Davidson)
0:4 Hilgenberg (Schwab, Wex)
0:5 J. Grund (Schwab, Hilgenberg)
0:6 Bruch (Kuhn)
1:6 Kaus (Lorei, Lamberger)
1:7 Knieling (Kuhn)
1:8 Bruch (Wex, Schwab)
1:9 Weitzer (J. Grund, Schwab)
1:10 Davidson (Schwab, Weitzer)
1:11 J. Grund (Davidson, Schwab)
2:11 Frank (Hasenkampf)
2:12 J. Grund (Schwab, Davidson)
2:13 Schwab (Wex, Hilgenberg)

Spieler Lauterbacher Luchse
Steve Themm, Sebastian Grunewald, Stephan Andert, Tavish Davidson, Niels Hilgenberg, Lars Schütz, Lars Metzendorf, Daniel Knieling, Ruben Weitzer, Pierre Wex, Tobias Schwab, Michael Kuhn, Andre Bruch, Julian Grund

Spieler Löwen Frankfurt
Sandro Metzen, Christopher Roland Fink, Jan Lamberger, Daniel Hasenkampf, Oskar Kromberg, Niklas Christian Schweitzer, Titus Joachim Roland Höß, Niclas Kraus, Jonathan Lorei, Marcus Schnabel, Fabian Henrik Gebhard, Christian Wehner, Tim Welp, Nikolas Junnila, Simon Andreas Keune, Jannik Kaus, Max Levin Frank, Davide Carbone

Strafen

Luchse Lauterbach: 4
Löwen Frankfurt: 10 +++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön