Cara Bachmann beeindruckte im dritten Qualiboulder - Foto: Verein

GÖTTINGEN/FULDA Wertvolle Wettkampferfahrung

Fuldaer Kletternachwuchs bei Norddeutscher Bouldermeisterschaft am Start

09.11.21 - Fünf Nachwuchskletterer der DAV Sektion Fulda haben am 6. November an der Norddeutschen Jugendbouldermeisterschaft in Göttingen teilgenommen.

Mit Hannah Kreutzberg (D w), Cara Bachmann (D w), Hannes Leinweber ( D m), Amelie Winterling (C w) und Levi Hümmer (C m) war die DAV Sektion Fulda in vier Startklassen vertreten (Jugend D/C m/w). Für die Starter der Jugend D war es der erste Boulderwettkampf.

Die Kids hatten für die sechs Qualifikationsboulder jeweils vier Versuche, die sie in 2,5 Stunden Kletterzeit unterbringen mussten. Die Boulder waren insgesamt sehr vielseitig und fragten unterschiedliche Klettertechniken und Bewegungen ab. Bei einem Boulder mussten die Kinder beispielsweise kopfüber starten, bevor sie durch das Dach hangeln, einen Tritt an der senkrechten Wand angeln und anschließend durch einen steilen Überhang klettern mussten. Es war also viel Ausdauer, Technik und Kreativität gefragt.

Levi Hümmer und Cara Bachmann zeigten hier vollen Einsatz und verpassten am Ende beide knapp den Zielgriff, der leicht angesprungen werden musste. In einem anderen Boulder wurde ein Sprung abverlangt, den neben Amelie Winterling nur drei weitere der 22 Jugend C-Starterinnen schafften. Leider gelang es Amelie bei zwei Bouldern nicht, den Zielgriff mit beiden Händen festzuhalten, sodass sie hier die Topwertung knapp verfehlte und mit dem 13. Platz das Finale knapp verpasste.

Hannah Kreutzberg konnte alle sechs Boulder toppen und erreichte hiermit Platz 9, den sie auch im anschließenden Finale verteidigte. Sie flashte die ersten drei Boulder, im vierten Boulder reichte die Kraft für den letzten Zug aber nicht mehr, sodass es hier bei der Zonenwertung blieb. Für die weibliche Jugend D fehlten sowohl in der Qualifikation als auch im Finale 1-2 anspruchsvolle Boulder, da es mehrere Mädchen gab, die alle Boulder klettern konnten. Entscheidend war dann die Anzahl der benötigten Versuche oder sogar das Ergebnis aus der Vorrunde (Qualifikation). Auch Hannes Leinweber konnte sich mit zwei Tops und einem weiteren Zonengriff für das Finale qualifizieren und erreichte mit einem Top im ersten Finalboulder den 6. Platz. Bei den Jungs selektierten die Boulder sehr gut.

Der Wettkampf, der in diesem Jahr auch für andere (Bundes)Länder offen war, lag direkt nach einer mehrwöchigen Kletterpause der DAV Leistungsgruppe und diente vor allem als Einstieg in die Bouldersaison, um Erfahrung zu sammeln und herauszufinden, woran das Team für die kommende Saison arbeiten muss. (pm)+++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön