- Symbolbild: O|N

RHÖN (BAYERN) POLIZEIREPORT

Wildunfälle - Schmierereien im Stadtgebiet

Dieser Polizeireport beinhaltet Informationen und Meldungen der Polizeidienststellen zu Ereignissen im Bereich der unterfränkischen Rhön-Kreise Bad Kissingen (KG) und Rhön-Grabfeld (NES). Die Meldungen werden den ganzen Tag über - soweit neue Infos vorliegen - ergänzt. +++

13.11.21 - Wildunfälle

BAD BRÜCKENAU / ZEITLOFS, WILDFLECKEN, Lkr. Bad Kissingen. In der Nacht zum Samstag ereigneten sich im Dienstbereich der PI Bad Brückenau zwei Wildunfälle mit einem Sachschaden von insgesamt 4000,-- Euro. Eine 76-jährige Autofahrerin war mit ihrem Pkw, Mercedes, auf der Staatsstraße 2289 in Richtung Zeitlofs unterwegs. Kurz vor der ICE-Brücke überquerte ein Dachs die Fahrbahn. Der Dachs wurde mit der Front des Pkws erfasst und in den angrenzenden Straßengraben geschleudert. Das Tier verendete an der Unfallstelle.

Ein weiterer Wildunfall ereignete auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Schondra und Schildeck. Hier wurde ein von links kommendes Reh vom vorbeifahrenden Pkw, VW, erfasst und ebenfalls in den angrenzenden Straßengraben geschleudert. Dort wurde es schwer verletzt von den eingesetzten Beamten durch einen Schuss aus der Dienstpistole erlöst. Auch hier kam der 59-jährige Autofahrer mit dem Schrecken davon und blieb unverletzt. Die beiden Autos wurden jeweils an der Front beschädigt.


Unfall aufgrund winterlicher Straßenverhältnisse

BAD BRÜCKENAU, MOTTEN, SPEICHERZ, Lkr. Bad Kissingen. Gegen 07.45 Uhr befuhr eine 26-jährige Frau aus dem Altlandkreis mit ihrem Audi die Kreisstraße 24 von Oberzell nach Speicherz, als sie auf eisglatter Fahrbahn ins Schleudern geriet. Ihr Wagen schlidderte über die Fahrbahn und landete anschließend rechts im Straßengraben. Es ist schon großes Glück, dass die Dame nicht verletzt wurde. Der Sachschaden an ihrem Fahrzeug liegt bei etwa 2.000 Euro.

Zusammenfassend bleibt festzustellen, dass in diesem Fall die den Witterungsverhältnissen nicht angepasste Geschwindigkeit der Unfallverursacher war. Im Hinblick auf aktuell weiterhin winterlichen, glatten Straßenverhältnissen in den Morgenstunden appelliert die Polizei daher an die Autofahrer, ihre Geschwindigkeit entsprechend zu mäßigen.


Auseinandersetzung nach Feier

BAD BRÜCKENAU, Lkr. Bad Kissingen. Am Freitagabend kam es gegen 22.00 Uhr in Bad Brückenau, Blumenstraße, während einer Feier zu einem lautstarken Streit zwischen zwei Männern, der in einer gegenseitigen Körperverletzung mündete.

Nach dem Eintreffen der Polizeistreife machten beide Kontrahenten widersprüchliche Angaben über die Auseinandersetzung. Aufgrund der starken Alkoholisierung beider Männer konnten durch den Sachbearbeiter zunächst keine weiteren Erkenntnisse zu dem Körperverletzungsdelikt in Erfahrung gebracht werden. Die Stimmung kippte wohl mit dem ansteigenden Alkoholpegel.

Bei dem Streit wurde keiner der Beteiligten ernsthafter verletzt. Durch die Streife wurden Platzverweise erteilt und die Ermittlungen aufgenommen.


Schmierereien im Stadtgebiet

HAMMELBURG, Lkr. Bad Kissingen: Von Mittwoch auf Donnerstag wurden in der vergangenen Woche entlang der Tilsiter Straße in Hammelburg erneut unter anderem zwei Stromverteilerkästen mit roter Lackfarbe besprüht. Die Polizei Hammelburg bittet bei den Ermittlungen um Mithilfe der Bevölkerung. Melden Sie verdächtige Wahrnehmungen, welche im Zusammenhang mit Sachbeschädigungen durch Schmierereien stehen könnten, bitte umgehend unter der Telefonrufnummer 09732/906-0.


Senior verirrt sich im Nebel

HAMMELBURG, Lkr. Bad Kissingen: Am vergangenen Freitagnachmittag ging bei der Einsatzzentrale der Polizei ein hilfesuchender Notruf eines über 80-jährigen Mannes ein. Dieser war um die Mittagszeit zum Spazierengehen in der Nähe des Bundeswehrgeländes aufgebrochen und verlor schließlich aufgrund des vorherrschenden dichten Nebels die Orientierung. Glücklicherweise führte der Senior ein Handy mit und konnte nach einer Stunde des Umherirrens selbst Hilfe verständigen. Eine Streifenbesatzung der Polizei Hammelburg machte den Herren kurze Zeit später zwischen Obersfeld und dem Lager Hammelburg ausfindig und konnte ihn zu seinem geparkten Fahrzeug bringen.


Fahrer fuhr ohne Fahrerlaubnis

HAMMELBURG, OT Obererthal, Lkr. Bad Kissingen: Am Freitagabend konnte ein Sprinterfahrer bei einer allgemeinen Verkehrskontrolle keinen Führerschein vorweisen. Es stellte sich schließlich heraus, dass der 38-Jährige überhaupt nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist, weshalb seine Weiterfahrt unterbunden und der Fahrzeugschlüssel sichergestellt wurde. Weiterhin musste durch den Fahrer eine Sicherheitsleistung hinterlegt werden und auf ihn kommt nun eine Anzeige zu.


Wildunfall

HAMMELBURG-UNTERERTHAL, Lkr. Bad Kissingen: Gegen 02:00 Uhr morgens ereignete sich am Samstag zwischen Neuwirtshaus und Untererthal ein Unfall zwischen einem Mercedes Sprinter und einem Reh. Das Reh lief von links auf die Fahrbahn, wurde vom Sprinter erfasst und erlag seinen Verletzungen. Am Sprinter entstand Sachschaden in geschätzter Höhe von 3.000 Euro. Der zuständige Jagdpächter wurde schließlich informiert. (pm) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön