- Symbolbild: O|N

RHÖN (BAYERN) POLIZEIREPORT

Volleybälle entwendet und beschädigt - Bienen leidvoll der Kälte ausgesetzt

Dieser Polizeireport beinhaltet Informationen und Meldungen der Polizeidienststellen zu Ereignissen im Bereich der unterfränkischen Rhön-Kreise Bad Kissingen (KG) und Rhön-Grabfeld (NES). Die Meldungen werden den ganzen Tag über - soweit neue Infos vorliegen - ergänzt. +++

14.11.21 - Auffahrunfall

BAD KISSINGEN. Am Freitagabend kam es in der Schönbornstraße zu einem Auffahrunfall. Beide Unfallbeteiligte befuhren zunächst mit ihren Pkws, ein Daimler und ein VW, die Schönbornstraße stadteinwärts. Als der Daimlerfahrer verkehrsbedingt anhalten musste, bemerkte dies der Fahrer des VWs zu spät und fuhr auf den vorausfahrenden Pkw auf. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von zirka 1.500,- Euro. Der Unfallverursacher wurde mit einem Verwarngeld in Höhe von 35 Euro verwarnt.

Volleybälle entwendet und beschädigt

BAD KISSINGEN. Zu Beginn des Volleyballtrainings der U18 Mädchenmannschaft des TSVgg Hausen am Freitagabend in der Bayernhalle, bemerkte der Trainer, dass einige Bälle aus dem verschlossenen Bällewagen fehlten. Nachdem er in Eigenregie bei der Suche in der Halle nur zwei kaputte Bälle aufgefunden hatte, wurde der Vorfall der Polizei gemeldet.
Es wurden diesbezügliche Ermittlungen wegen der Sachbeschädigung und des Diebstahls aufgenommen. Der Vorfall müsste sich im Tatzeitraum der letzten Woche ereignet haben. Der entstandene Schaden beläuft sich auf ca. 250,- Euro. Wer Sachdienliche Hinweise machen kann, meldet sich bitte bei der Polizeiinspektion Bad Kissingen
unter der Telefonnummer 0971/7149-0.

Mulchgerät fängt Feuer

BAD KISSINGEN. Am Samstagmorgen wurden Mäharbeiten im Rilkeweg in Garitz durchgeführt. Dabei fing das ferngesteuerte Mulchgerät ohne jegliche Fremdeinwirkung Feuer. Es handel sich hierbei mit hoher Wahrscheinlichkeit um einen technischen Defekt. Die Feuerwehr war bereits vor Ort und konnte das Feuer löschen. Es wurde niemand verletzt, jedoch entstand ein Sachschaden von ca. 50.000 Euro.

Bienen leidvoll der Kälte ausgesetzt

BAD BOCKLET. Am Samstagvormittag musste ein Imker in Großenbrach feststellen, dass seine Bienenstöcke, welche an einem Feldweg platziert waren, komplett zerstört wurden. Dieser versuchte die Bienenstöcke noch zu retten. Dies war jedoch nicht mehr möglich, da die Bienenstöcke bereits seit einer längeren Zeit, maximal eine Woche, zerstört waren und somit die meisten Bienen aufgrund der Kälte verstorben sind. Der Schaden beläuft sich auf ca. 2500,- € und zudem ist Jahrelange Arbeit zerstört. Wer im Zusammenhang mit dem Vandalismus Angaben machen kann, soll sich bitte bei der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefonnummer 0971/7149-0 melden.

Auffahrunfall mit erheblichem Sachschaden

BAD BRÜCKENAU. Am späten Nachmittag des 13.11.2021 kam es auf der Kissinger Straße in Bad Brückenau zu einem Auffahrunfall. Der 81-jährige Fahrzeuglenker eines Toyota übersah den vor ihm fahrenden 70-jährigen Toyota-Fahrer. Als dieser bremsen musste bemerkte dies der 81-jährige zu spät und fuhr hinten auf. Durch den Zusammenstoß
entstand am Verursacherfahrzeug wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von ca. 5000 Euro. Beim Geschädigten entstand am Fahrzeug Schaden in Höhe von ebenfalls ca. 5000 Euro.

Streit endet mit Krankenhausaufenthalt

RÖMERSHAG. Am späten Abend des 13.11.2021 gerieten zwei Männer in Streit um eine Frau. Der 35-jährige Beschuldigte und der 30-jährige Geschädigte hatten zuvor erheblich dem Alkohol zugesprochen. Beim Streit um die mit anwesende Freundin der Beiden kam es einem Schlag ins Gesicht. Hierdurch ging der Geschädigte zu Boden und musste durch den hinzugezogenen Rettungsdienst erstversorgt werden. Im Anschluss daran wurde er in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht. Den Schläger erwartet nun eine Anzeige wegen vorsätzlicher Körperverletzung.

Graffiti-Schmierereien, Tatverdächtige ermittelt

MELLRICHSTADT. Am späten Freitagabend wurde durch einen aufmerksamen Passanten mitgeteilt, dass durch junge Männer das Wartehäuschen am Mellrichstädter Bahnhof mit Graffiti beschmiert worden wäre. Als die Polizeibeamten an der Örtlichkeit eintrafen waren die Tatverdächtigen nicht mehr vor Ort. Bei einer sofort eingeleiteten Fahndung der Polizei aus Mellrichstadt und Bad Königshofen konnten drei junge Männer aus dem hiesigen Landkreis angetroffen werden. Bei einem Tatverdächtigen wurden eine Farbspraydose und mehrere Markierstifte aufgefunden und sichergestellt. Im Rahmen der weiteren Ermittlungen wurde bekannt, dass zwei Tatverdächtige für weitere Schmierereien an insgesamt vier Tatörtlichkeiten im Stadtgebiet von Mellrichstadt verantwortlich sind. Die Schadenshöhe dürfte nach ersten Schätzungen im vierstelligen Bereich liegen. Gegen die beiden Tatverdächtigen wurde ein strafrechtliches Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Sachbeschädigung eingeleitet. +++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön