Über 150 Wünsche wurden für die Kinder im Ahrtal erfüllt. - Foto: Kraftfahrer-Initiative Bewegen mit Herz e.V.

BAD SODEN-SALMÜNSTER Kraftfahrer-Initiative zeigt Herz

Über 150 Wünsche - Wundervolle Aktion für leuchtende Kinderaugen im Ahrtal

04.12.21 - Es ist eine bewegende Aktion, die die Kraftfahrer-Initiative Bewegen mit Herz e.V. für über 150 Kinder im Ahrtal startet. Noch immer leiden die Menschen dort unter den schlimmen Folgen der Flutkatastrophe. Ulrike Müller, erste Vorsitzende der Initiative, möchte den Kindern in den Hochwassergebieten gemeinsam mit vielen weiteren Kraftfahrern ein Lächeln ins Gesicht zaubern. Bereits in den letzten Jahren hatte sich die Initiative bundesweit für benachteiligte Kinder eingesetzt und so hunderte von Wünschen erfüllt. Aus aktuellem Anlass möchten die Kraftfahrer in diesem Jahr besonders die Kinder in den Hochwassergebieten unterstützen.

"Wir haben eigentlich jedes Jahr eine große Veranstaltung für Kinder, die im Heim wohnen. Dafür sind wir in ganz Deutschland unterwegs. In diesem Jahr wollten wir besonders die Kinder in den Flutgebieten unterstützen. Wir kennen viele Arbeiter, Baggerfahrer und private Hilfsgruppen vor Ort - sie wissen, wen es am schlimmsten erwischt hat und wer am meisten Hilfe benötigt", so Müller, die betont: "Dadurch, dass wir Kontakte ins Ahrtal haben, fiel es leicht, die Wünsche zu verteilen. Die Arbeiter, die dort tätig sind, wissen am besten, wo etwas fehlt und welche Familien besonders Hilfe benötigen". Über 150 Wunschzettel hat die Initiative an Hilfsbedürftige verteilt. Auch mit den Kindern, denen die Initiative in den letzten Jahren Herzenswünsche erfüllt hatte, sind die Kraftfahrer noch immer in Kontakt.

Kindern ein Lächeln schenken

Die Wünsche der Kinder, die von einem Pack Buntstifte, über Bücher bis hin zu einer neuen Puppe reichen, wurden mit einer Kennziffer versehen und anschließend über die sozialen Netzwerke verbreitet. Daraufhin konnten sich hilfsbereite Bürgerinnen und Bürger melden und die Wünsche der Kinder erfüllen. "Viele Menschen haben sich bereit erklärt, einen Wunsch zu übernehmen und damit den Kindern eine kleine Freude zu machen", so Müller. 

Über einen Wunsch musste Müller besonders schmunzeln: "Ein kleines Mädchen hat sich einen Hochstuhl für ihr Kuscheltier gewünscht. Da sie selbst gewachsen sei, müsse nun auch der Stuhl angepasst werden. Das war wirklich unglaublich süß. Es ist schön zu wissen, dass der Wunsch erfüllt wird und man dem Kind ein Lächeln schenken kann".

"Tag so schön wie möglich gestalten"

Am 4. Dezember geht es dann für Ulrike Müller und einige Vertreter der Initiative ins Ahrtal, um die weihnachtlich verpackten Geschenke an die Kids zu verteilen und in den Hochwassergebieten wenigstens ein bisschen Weihnachtsstimmung aufkommen zu lassen. Ebenfalls wird an diesem Tag ein Comic Zeichner vor Ort sein. Die Kinder können sich auf Heliumballons freuen und an einer Verlosung teilnehmen. "Wir wollen den Kids den Tag so schön wie möglich gestalten und mit Kakao und Kuchen versüßen. Auch ein Weihnachtsmann wird vor Ort sein".

Bereits am vergangenen Samstag traf sich eine kleine Abordnung der Kraftfahrer, um die Päckchen für die Kids zu packen. Außerdem startete im Rahmen der Initiative ein großer LKW aus Hamburg, der die Menschen im Hochwassergebiet mit rund 7,5 Tonnen Lebensmitteln versorgte.

Kein Kind bleibt ohne Geschenk

Außerdem haben sich auch viele Partner, die die Initiative ohnehin unterstützen, zusätzlich zu Weihnachten engagiert und die Aktion unterstützt. Des Weiteren stellt Stephan Albert, der selbst aus der osthessischen Region stammt und seit Monaten für die Menschen in den Hochwassergebieten kocht, gemeinsam mit der Arche ein Zelt zur Verfügung, in dem die Geschenkausgabe sowie das weihnachtliche Miteinander stattfinden können.

Zudem bleibe kein Kind ohne Geschenk stehen. "Die Kinder müssen keine Sorge haben, dass ihr Wunsch nicht erfüllt wird. Zwar bleiben immer wieder Wünsche übrig, letztendlich finde sich aber immer noch jemand, der die letzten Wünsche übernimmt. Zu Not mache ich in letzter Sekunde Amazon reich", lacht Müller. Denn traurig und ohne Geschenk soll kurz vor Weihnachten keines der Kinder sein. (Lea Hohmann) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön