Hier will Altenburg Altenburg helfen – die Crowdfunding-Aktion läuft noch bis 25.1. - Foto: Privat

ALSFELD "Altenburg hilft Altenburg"

Sportverein startet Crowdfunding-Aktion zugunsten der Flutopfer

17.11.21 - Nach dem Brückenfest, dem Charitylauf und dem Weinabend veranstaltet der SV Altenburg nun unter dem Motto "Altenburg hilft Altenburg" die nächste Aktion, um dem Ort Altenburg im Überflutungsgebiet in Nordrhein-Westfalen weiter zu helfen.

"Gemeinsam mit der VR Bank HessenLand haben wir eine Crowdfunding-Aktion ins Leben gerufen, von der wir uns noch einmal einen großen Erfolg erhoffen, denn noch immer fehlt es in Altenburg/Altenahr an fast allem", so Ralf Müller vom Vorstand des Altenburger Sportvereins, der sich auch schon am Brückenfest beteiligt hat. "Das Schöne: Die VR Bank HessenLand verdoppelt jede Spende bis 50 Euro, sodass wir auf alles, was wir an Spenden sammeln, nochmal eine Schippe drauflegen können."


Wie eine Tsunami-Welle schoss das Wasser durchs Dorf 

Altenburg fühlt sich nicht nur wegen der Namensgleichheit mit dem Ort im Ahrtal verbunden, sondern hat inzwischen auch persönliche Kontakte in die Region geknüpft. Ines Casper vom Altenburger Lauftreff dazu: "Im kompletten Ahrtal sind auf einer Länge von über 50 Kilometern alle Ortschaften mehr oder weniger zerstört – es ist wirklich eine Katastrophe!". Altenburg war aufgrund seiner Lage sogar doppelt betroffen: Zunächst durch das Hochwasser, dann auch noch durch den Bruch einer Brücke, aufgrund dessen das Wasser in einer Art Tsunami-Welle durchs Dorf schoss, wie Casper von dem Gemeindevertreter Werner Lanzerath erfahren hat. "In Altenburg gibt es kein unbeschädigtes Haus, nicht eines", so die traurige Bilanz, die im hiesigen Altenburg für eine Welle der Hilfsbereitschaft gesorgt hat.

"Wir hoffen, dass sich noch einmal viele Menschen motivieren lassen, für die Betroffen in Altenburg/Altenahr zu spenden", so Müller, "denn wir sind überzeugt, dass man auch mit vielen kleinen Spenden etwas Großes erreichen kann – zumal mit der Unterstützung der Bank." Die Aktion kann, wenn das Spendenziel von 7500 Euro erreicht ist, noch eine Woche weiterlaufen. "Wir würden sie gerne vor Weihnachten abschließen und den kompletten Altenburger Erlös noch in diesem Jahr ins Ahrtal bringen", gibt Müller bekannt und ergänzt: "Man kann also durchaus die eine oder andere Weihnachtsspende dort platzieren."

Verein weiter in Kontakt mit den Menschen vor Ort  

Helmut Euler, Vorstandsvorsitzender der VR Bank HessenLand, freut sich sehr, dass sein Haus diese Aktion unterstützt. "In der Regel ist unser Spendenportal auf regional und konkrete Projekte angelegt. Doch wir wollten es uns nicht nehmen lassen, diese Aktion zu unterstützen und damit auch den engagierten Menschen in Altenburg unseren Respekt ausdrücken." Die VR Bank HessenLand verdoppelt die Spenden bis zu einem Gesamtvolumen von 5000 Euro.

Da Ines Casper weiter in persönlichem Kontakt zu den Gemeindevertretern in Altenburg/Altenahr steht, sei auch gewährleistet, dass die komplette Summe ohne einen einzigen Abzug vor Ort ankommt – ein weiteres Plus, das für die Veranstalter der Aktion ganz klar ein Argument ist, genau in dieses Projekt zu spenden. "Die Verteilung des Geldes wird den Bedürfnissen vor Ort angepasst und vom Gemeinderat akribisch organisiert und notariell überwacht, sodass sichergestellt ist, dass es genau dort ankommt, wo es gebraucht wird", führt Casper aus.

Die Crowfundingaktion läuft über die Spendenplattform der VR Bank HessenLand (https://www.viele-schaffen-mehr.de/projekte/altenburg-hilft-altenburg). (pm)+++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön