Mario Petry, neuer Verkaufsleiter und Prokurist von Förstina Sprudel seit dem 1. Oktober - Fotos: Marius Auth

EICHENZELL Mario Petry ist neuer Verkaufsleiter

Von Coca-Cola zu Förstina: "Marke für jüngere Menschen attraktiver machen"

20.11.21 - Seit 1928 werden bei Förstina Sprudel die Mineralwasservorkommen der Rhön zu Sprudel, Fruchtschorle und Süßgetränken. Die Kundschaft jenseits der 50 ist loyal, jüngere Menschen weniger. Seit dem 1. Oktober ist deshalb Mario Petry neuer Verkaufsleiter, der vorher bei Coca-Cola fürs Automatengeschäft verantwortlich war. Durch seine Mithilfe soll die Traditionsmarke auch die Gaumen der jugendlichen Kundschaft ansprechen.

Förstina Sprudel in Eichenzell-Lütter

Der 50-Jährige ist direkt unter der Geschäftsleitung aus Ulrich Ehrhardt (dritte Generation der Gründerfamilie), Andreas Richard und Markus Wehner verantwortlich für Verkauf sowie Außen- und Innendienst. Petry, ursprünglich aus Dresden und 20 Jahre bei Coca-Cola vor allem verantwortlich für den Verkauf im Automatengeschäft, tritt in große Fußstapfen: "Mr. Förstina" Gerhard Bub war 44 Jahre im Unternehmen tätig, davon allein 20 Jahre als Verkaufsleiter. Was bringt den Manager im Weltkonzern zum regionalen Player in die Provinz?

"Im Mittelstand kann man heutige Entscheidungen schon morgen in ihrer Wirkung sehen - und in Sachen Kommunikation können wir hier auch mal mutig sein: Ein Kampagnen-Claim wie 'Mehrweg statt Müll' für die Einführung der neuen Förstina-Glasflasche wäre uns bei Coca-Cola von den Juristen im ersten Durchgang abgeschossen worden - so groß ist die weltweite Aufmerksamkeit bei allem, was man tut. Als der Fußballstar Ronaldo neulich die Coca-Cola-Flasche bei der Pressekonferenz weggeschoben hat, wurde der Marktwert der Weltmarke für Tage beschädigt, das ist Wahnsinn", so Petry.

Regionale Mineralwässer dominieren den Markt in Osthessen

Vor allem im Bereich Glasmehrweg soll in den nächsten Jahren expandiert werden ...

Die Geschichte des Unternehmens beginnt bereits im Jahr 1928, im Jahr 1958 erfolgt ...


Wasser, ganz ohne Markenmythos

In der Rhön dagegen ist Wasser vor allem Wasser, ganz ohne Markenmythos. Die Loyalität der regionalen Kundschaft bezieht sich auf Produkt und Produktionsbedingungen statt auf Markeninszenierung: "In der Region gibt es eine hohe Mineralbrunnendichte, RhönSprudel ist rund 600 Meter Luftlinie entfernt, Bad Brückenau ist nicht weit. Wir haben auch gemeinsame Interessen: Natürliches Mineralwasser aus der Region, dementsprechend nachhaltig produziert, mit individueller Mineralisierung. Französisches Mineralwasser, das über die Alpen gekarrt wurde, hat hier einen schlechten Stand, auch in der Gastronomie. Rhöner trinken gerne regional."

Petry wischt demonstrativ durch den Smartphone-Kalender des letzten Jahres. Ein weiterer Grund für die Umorientierung mit 50: "Ich war unter anderem General Manager für die Region Baden-Württemberg bei Coca-Cola und hatte 600 Mitarbeiter unter mir. Das heißt: Hotels, Flüge, Wochen voller Konferenzen und Meetings. Ich mache lieber Geschäfte von Mensch zu Mensch, an der Basis. Beim Mineralwasser haben wir bei der Zielgruppe jenseits der 50 eine sehr hohe Markentreue für Förstina. Jüngere Menschen dagegen brauchen auch andere Getränke - und eine andere Ansprache. Wir machen jetzt über Social Media und übers Thema Ernährung, durch eine humorvolle Aufbereitung eine bessere Arbeit - die entsprechenden Produkte kommen in den nächsten Jahren dazu", so Petry.

Pro Jahr werden inzwischen 300 Millionen Flaschen abgefüllt Fotos: O|N-Archiv

Ulrich Ehrhardt, geschäftsführender Gesellschafter

Gerhard Bub: langjähriger Verkaufsleiter und Prokurist. Er ging nach über 44 Jahren ...

300 Millionen Flaschen werden im Jahr in Lütter abgefüllt, das Vertriebsgebiet erstreckt sich 250 Kilometer rund um die Rhöngemeinde. Von Landschaft und Menschen ist Petry, der die letzten Jahre in Bad Soden am Taunus gelebt hat, so angetan, dass im nächsten Jahr die ganze Familie nachkommen soll: "Ich habe eine Wohnung in Künzell und bin Wochenendpendler. Die Natur der Rhön ist einzigartig und die angeblich so verschlossenen Rhöner bisher sehr zugänglich. Mein Lebensmotto: 'Man muss Menschen mögen im Verkauf' ist hier wirklich leicht umzusetzen." (mau) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön