Der Fuldaer Friseur Dmitri Slabowski hat dieses Jahr den Weltmeistertitel im Friseurhandwerk der Kategorie "Evening Hairstyles" gewonnen. - Fotos: Hendrik Urbin/Olga Ovchinnikova

FULDA Grand Prix für Slabowski

Weltmeister-Titel für Fuldaer Friseur

27.11.21 - Bei der World Championship hat der Fuldaer Friseurmeister Dmitri Slabowski in der Kategorie "Salon Evening Hairstyles” den Grand Prix und bei der zweiten Kategorie für Wedding Hairstyles den dritten Platz abkassiert. Bereits vorher durfte er für Russland antreten und konnte auch damals auf das Siegertreppchen steigen. In Zukunft möchte er weiterhin antreten und vielleicht auch bald als Trainer agieren und sein Talent weitergeben.

Bei der Übergabe des Grand Prix

Gelernt hat der heutige Friseur-Weltmeister von Vaja Mkhitarayan, der bereits 12-mal bei der Friseurweltmeisterschaft gewonnen hat. Der Weg zu seiner Ausbildung in Russland war allerdings alles andere als einfach. "Ich habe ihm auf Instagram geschrieben, aber er hat mir abgesagt. Er sagte, dass er keine Zeit hat, um mich auch noch auszubilden”, blickt der Friseur zurück. Nach mehrmaligem Nachfragen, hat sich schließlich seine Hartnäckigkeit ausgezahlt: "Irgendwann hat er gesagt, dass ich kommen darf und er mich unterrichten wird.”  

Vom Meister gelernt 

"Ich habe in einer Woche 12-14 Stunden am Tag durchgearbeitet, aber es hat sich am Ende auf jeden Fall ausgezahlt. Vaja hatte mein Potenzial erkannt und mir schließlich einen Auftritt bei der Europameisterschaft im Februar 2020 ermöglicht”, erzählt der 42-jährige. Somit konnte er bereits Wettbewerbsluft schnuppern und wusste, worauf es ankommt. Bei der diesjährigen Weltmeisterschaft hat er allerdings keinesfalls mit diesem Supererfolg gerechnet. Da Friseurprofis aus der ganzen Welt vertreten waren und großartige Kunstwerke entwickelt wurden, war die Konkurrenz groß für den in Fulda lebenden Friseurmeister Dmitiri Slabowski.  

Bereits 2008 hat er sich für den großen Schritt entschlossen, in einem Neubau in Fulda-Galerie seine Kreativität ausleben zu können. Der stilvoll und luxuriös eingerichtete Laden zeigt, dass der Friseurmeister ein Händchen für Gestaltung und Schönheit hat. "Ästhetik war mir schon immer wichtig, aber als Friseur ist man nicht nur für das Aussehen verantwortlich. In meiner langen Zeit habe ich gemerkt, dass man auch als ganz feiner Psychologe fungiert und wer das nicht kann, sollte seine Berufswahl überdenken”, erklärt er.  

Spezialisierungen sind der Schlüssel zum Erfolg  

Wichtig für ihn sei allerdings die klare Abgrenzung zu anderen Friseuren und eine Spezialisierung auf einen Bereich. Denn nur so könne man 100 % geben und Erfolgschancen haben. Die Bereiche Farbe, Haarschnitte, Make-up oder Dauerwellen sind ein groß bedientes Feld unter dem Handwerksberuf, weshalb er sich auf die Kreation von besonderen Haarfrisuren spezialisiert hat. 

Seine Auftritte bei der Weltmeisterschaft waren allerdings erst die Anfänge: "Ich bin jetzt erst warm geworden. Es geht mir aber auch vor allem darum, zu wissen, wo mein Stand gerade ist und einfach mal einen internationalen Vergleich habe.” Im privaten ist der Friseur begeisterter Sportler und bemerkt an, dass der sportliche Leistungswunsch sich eben auch in das berufliche überträgt. Die Motivation kommt für ihn sofort, wenn er Verbesserungen erkennt. Der Erfolg von Slabowski scheint in der Familie zu liegen, denn auch sein Sohn, Louis Slabowski durfte sich vor Kurzem über den Titel als Hessenmeister im Kickboxen freuen.  


Die Schattenseiten des Berufs 

Für den Friseurmeister ist der Beruf aufgrund der Vielfältigkeit, der Ästhetik und dem Ausleben der Kreativität das Beste, was ihm passieren konnte. Daher findet er es umso trauriger, dass die Berufswahl immer seltener auf das Friseurhandwerk fällt und sich sogar bewusst dagegen entscheiden wird: "Viele junge Leute wollen unbedingt als Friseur arbeiten, aber schrecken vor der geringen Bezahlung zurück. Das ist doch falsch?”, schildert er. Für ihn sei vor allem das Schenken von positiver Energie und guter Laune für den Kunden oberste Priorität. "Ein Friseur ist viel mehr, als nur Jemand der einfach die Haare macht." Deshalb sollte die Bezahlung seiner Meinung nach bei Friseuren deutlich verbessert und somit die Attraktivität des Berufs angehoben werden. (law) +++ 


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön