- Symbolbild: O|N

RHÖN (BAYERN) POLIZEIREPORT

Lkw streift Pkw - Unfall wurde beobachtet

Dieser Polizeireport beinhaltet Informationen und Meldungen der Polizeidienststellen zu Ereignissen im Bereich der unterfränkischen Rhön-Kreise Bad Kissingen (KG) und Rhön-Grabfeld (NES). Die Meldungen werden den ganzen Tag über - soweit neue Infos vorliegen - ergänzt. +++

04.01.22 - Lkw streift Pkw

BAD KISSINGEN. Der Fahrer eines Lkw, der zu Lieferzwecken nach links auf das Gelände eines Discounters in die Spitzwiese einbiegen wollte, schrammte am Montag mit dem rechten hinteren Bereich seines Sattelanhängers den linken Außenspiegel eines ordnungsgemäß geparkten Pkw Chrysler. Der entstandene Schaden wird auf circa 1.000 Euro geschätzt. Der Halter des beschädigten Fahrzeugs wurde über den Unfall in Kenntnis gesetzt.

Unfall wurde beobachtet

BAD KISSINGEN. Ein Mann wurde am Montagnachmittag, gegen 17.30 Uhr, auf dem Parkplatz des Fachmarktzentrums in Garitz im Riedgraben Zeuge eines Unfalls. Er konnte beobachten, wie eine VW-Fahrerin beim Ausparken die Heckschürze eines geparkten Pkw beschädigte und davon fuhr, ohne sich um den entstandenen Schaden von circa 1.500 Euro zu kümmern. Der Zeuge notierte sich das Kennzeichen und hinterließ eine entsprechende Notiz am beschädigten Fahrzeug. Der Halter des beschädigten Fahrzeugs meldete den Unfall bei der Polizei und Ermittlungen wegen unerlaubtem Entfernen vom Unfallort wurden aufgenommen. Die Unfallverursacherin konnte angetroffen und zum Unfall vernommen werden.

Ausparkmanöver missglückt

BAD KISSINGEN. Beim Ausparken auf dem Parkplatz eines Drogeriemarktes in der Hartmannstraße stieß am Montagnachmittag, gegen 16.15 Uhr, ein Honda-Fahrer mit seiner linken, hinteren Stoßstange gegen die hintere Stoßstange eines ordnungsgemäß geparkten Pkw Mercedes. Dabei entstand ein Schaden von circa 300 Euro. Zur Schadensregulierung wurden die Personalien ausgetauscht. Der Unfallverursacher erhielt eine Verwarnung.

Unter Drogeneinfluss mit Pkw unterwegs

BAD KISSINGEN. Eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Bad Kissingen führte am Montagnachmittag, gegen 17.15 Uhr, bei einem 27-jährigen Pkw-Fahrer eine allgemeine Verkehrskontrolle durch. Dabei stellten die Beamten Anzeichen eines vorangegangenen Drogenkonsums fest. Ein durchgeführter Drogenschnelltest verlief positiv. Dem Mann wurde die Weiterfahrt untersagt und die Fahrzeugschlüssel an eine berechtigte Person übergeben. Ermittlungen wegen eines Verstoßes gegen das Straßenverkehrsgesetz, hier Fahren unter Drogeneinwirkung, wurden aufgenommen.

Parkrempler im Parkhaus

BAD KISSINGEN. Beim Ausfahren aus einer Parklücke im Parkhaus Zentrum in der Hemmerichstraße übersah am Montagnachmittag, gegen 13.45 Uhr, ein Audi-Fahrer den in der gegenüberliegenden Parklücke geparkten Pkw Daimler und stieß gegen dessen Heck. Vorbildlich hinterließ der Unfallverursacher am beschädigten Fahrzeug eine entsprechende Notiz und meldete den Unfall bei der Polizei. Der entstandene Schaden beläuft sich auf circa 500 Euro. Der Unfallverursacher erhielt eine Verwarnung.

Brandmelder löste aus

BAD KISSINGEN. In der Nacht von Montag auf Dienstag, gegen 01.30 Uhr, schlug der Brandmelder in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses in der Groppstraße an. Ein Nachbar hörte den Brandmelder aus der Wohnung seines Nachbarn und verständigte die Feuerwehr. Diese öffnete die Wohnungstüre und sofort kam den Einsatzkräften dichter Rauch aus der Wohnung entgegen. In der Küche konnte der Bewohner am  Boden liegend angetroffen werden. Er wurde aus der Wohnung geborgen und kam zur Behandlung einer Rauchgasvergiftung in ein Bad Kissinger Krankenhaus. Aufgrund der Sachlage ist davon auszugehen, dass Zigarettenstummel einen Schwelbrand auslösten. Das Feuer konnte schnell gelöscht werden. Der entstandene Schaden in der Wohnung beläuft sich auf circa 6.000 Euro. Insgesamt waren 20 Einsatzkräfte der Feuerwehr sowie ein Notarzt, eine Rettungswagenbesatzung und der Einsatzleiter des Rettungsdienstes vor Ort.

Hoher Schaden nach Wildunfall

BURKARDROTH. Am Montagabend, gegen 20.20 Uhr, kam es auf der Staatsstraße St 2267 von Premich in Richtung Steinach zu einem Wildunfall. Ein VW-Fahrer erfasste ein von links nach rechts die Fahrbahn querendes Reh. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von circa 4.000 Euro. Der Jagdpächter wurde über den Wildunfall informiert.

Vorbildliches Verhalten

STOCKHEIM. Ein junger Mann teilte der Polizei mit, dass er auf einem Parkplatz in Stockheim beim Rangieren mit seinem Mitsubishi gegen ein dort geparktes  Auto gefahren sei. Beim beschädigten Pkw war niemand vor Ort, so brachte er einen Hinweiszettel an und verständigte die Polizeiinspektion. Die Polizeibeamten konnten die Fahrzeughalterin verständigen. An ihrem Daimler wurde der Schaden auf circa 2000 Euro geschätzt, während beim Schadensverursacher circa 500 Euro anfallen. Er wurde aufgrund seines vorbildlichen Verhaltens lediglich mündlich verwarnt.

Beim Ladendiebstahl beobachtet

MELLRICHSTADT. In einem Verbrauchermarkt in der Sondheimer Straße wurde ein Jugendlicher beobachtet, wie er im Kassenbereich eine E-Zigarette aus dem Regal nahm. Er ging zurück in den Markt und stellte sich wenig später an einer anderen Kasse an, wo er verschiedene Waren bezahlte, jedoch nicht die E-Zigarette. Nach dem Verlassen des Marktes wurde er schließlich auf den Diebstahl angesprochen. Er händigte das Diebesgut aus und wurde seinen verständigten Eltern übergeben. Eine Anzeige wegen Ladendiebstahl folgt.

Ehrlicher Finder

MELLRICHSTADT. Beim Befahren der B 285 entdeckte ein 54-jähriger Autofahrer einen Geldbeutel, der auf der Straße lag. Er brachte ihn zur PI Mellrichstadt. Durch die diversen Karten in der Geldbörse konnte der Geschädigte ermittelt und verständigt werden. Wenige Minuten später erreichte er bereits die Dienststelle und nahm sein Eigentum hocherfreut wieder an sich.

Unfallflucht

OBERTHULBA. Am Montag, gegen 21:40 Uhr, stieß ein 57-jähriger Wohnmobilfahrer beim Wenden gegen den Zaun eines Anwesens in der Straße "Zur Rasenwiese". Nach dem Anstoß fuhr er weiter, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Zum Verhängnis wurde ihm, dass der Eigentümer des Zaunes den Aufprall in seiner Wohnung gehört hatte und aus der Terrassentür sah. Er lief daraufhin aus dem Haus, um den Fahrer aufzuhalten. Da dieser weiterfuhr, setzte sich der Geschädigte in seinen Pkw, nahm die Verfolgung auf und verständigte die Polizei. Nach ungefähr einem halben Kilometer konnte der Hausbesitzer den  Unfallverursacher zum Anhalten bewegen. Von der kurz darauf eintreffenden Streife wurde der Unfall aufgenommen. Am Zaun entstand ein Schaden in Höhe von circa 1.500 Euro. Der Schaden am Wohnmobil beträgt circa 750 Euro. Auf den Fahrer kommt eine Anzeige wegen unerlaubtem Entfernen vom Unfallort zu.

Spendenbox angegangen

HAMMELBURG. Ein bislang unbekannter Täter hat in der Zeit von Freitag, 31.12.21, bis Montag, 03.01.22, versucht eine Spendenbox der Lebenshilfe am Viehmarkt in Hammelburg aufzubrechen. Er scheiterte jedoch am Stahlbügel des angebrachten Schlosses. Der Schaden am  Schloss beträgt circa 20 Euro. Hinweise zu Täter nimmt die  Polizeiinspektion  Hammelburg unter Tel: 09732/9060 entgegen. +++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön