Mit diesem Gewehr soll der Täter um sich geschossen haben - Foto: picture alliance / ASSOCIATED PRESS | Michael Probst

HEIDELBERG Polizei ermittelt!

Amoklauf an Heidelberger Uni: zwei Tote, mehrere Verletzte

24.01.22 - Schreckliche Minuten spielten sich am Montag in Heidelberg ab: Nach derzeitigen Erkenntnissen soll ein Mann bei laufender Vorlesung in einem Hörsaal der Universität Heidelberg im Neuenheimer Feld mit einer Langwaffe um sich geschossen und dabei drei Personen schwer und eine Studentin tödlich verletzt haben.

Anschließend flüchtete der Täter in den Außenbereich und nahm sich selbst das Leben. Die Polizei geht derzeit von einem Einzeltäter aus. Die Ermittlungen vor Ort laufen auf Hochtouren. Ein Bürgertelefon (Tel.: 0621/174-5055) für Angehörige ist eingerichtet.

Nach Informationen der Deutschen Presseagentur (dpa) soll der Täter selbst Student gewesen sein. (nb) +++

Depressiv?


Hier bekommen Sie umgehend Hilfe. OSTHESSEN|NEWS berichtet in der Regel nicht über Selbsttötungen, um keinen Anreiz für Nachahmung zu geben – außer, Suizide erfahren durch die Umstände besondere öffentliche Aufmerksamkeit. Wenn Sie selbst depressiv sind, Suizid-Gedanken haben, kontaktieren Sie bitte umgehend die Telefonseelsorge (www.telefonseelsorge.de). Unter der kostenlosen Hotline 0800-1110111 oder 0800-1110222 erhalten Sie Hilfe von Telefonseelsorger*innen, die Auswege aus schwierigen Situationen aufzeigen können.


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön