Die Verantwortlichen der Hess-Unternehmensgruppe sind mit dem Baufortschritt zufrieden. Im Juli soll der ADAC-Standort öffnen. - Alle Fotos: Martin Engel

KÜNZELL "Leuchtturm-Projekt" an der A7

Neuer ADAC-Mobilitätsstützpunkt der Hess-Gruppe soll im Juli öffnen

01.03.22 - Der neue ADAC-Standort in Künzell bei Fulda nimmt Formen an. Direkt an der A7 Ausfahrt Fulda-Mitte entsteht ein hochmoderner Mobilitätsstützpunkt mit Autowerkstatt, Lackiererei, Autovermietung und Abschleppdienst der Hess-Unternehmensgruppe, die ihren Hauptsitz in Kirchheim (Landkreis Hersfeld-Rotenburg) hat. "Das ist für uns ein Leuchtturm-Projekt", sagt Geschäftsführer Herbert Hess zu OSTHESSEN|NEWS. Zur Investitionssumme wollte der Bauherr keine Angaben machen. Die Fertigstellung ist für Juli 2022 geplant.

Der neue ADAC-Standort entsteht direkt an der A7 Ausfahrt Fulda-Mitte.

Im Untergeschoss befindet sich auf einer Fläche von 1.100 Quadratmetern die Werkstatt mit vier Karosserieplätzen, einer modernen Lackieranlage mit Trockner und fünf Vorbereitungsplätzen. Hinzu kommt eine Stahlhalle zur Lagerung von Unfallfahrzeugen. Hinter der futuristischen Fassade sind die Kundenannahme und der Bürotrakt. "Wir legen großen Wert auf Service und möchten unseren Kunden einen Mehrwert bieten", erklärt Patrick Hess aus der Geschäftsleitung. Vom Mechanikproblem über Inspektionen aller Marken, bis hin zur kompletten Unfallinstandsetzung - "wir wollen alles wird aus einer Hand anbieten".

Dirk Bodes (Rebo-Consult), Dennis Hess, Herbert Hess, Patrick Hess (alle Hess-Gruppe) ...

In der 800 Quadratmeter großen Werkstatthalle im Erdgeschoss findet man neun Hebebühnen, die vom PKW bis zum großen Wohnmobil alles aufnehmen können. "Neben der modernen KFZ-Prüftechnik und Einstellsystemen für aktuelle Fahrzeuge, wird sich auch auf die kommende Generation der E-Fahrzeuge vorbereitet, indem alle KFZ-Arbeitsplätze und Außenparkplätze mit Ladeinfrastruktur versehen werden." In den Nebenräumen befinden sich Sozialräume und ein Lager. Im Obergeschoss haben die Verwaltung und der Notdienst weitere Räumlichkeiten. "Unsere Teams haben hier Schlafmöglichkeiten, denn sie sind 24 Stunden einsatzbereit", so Dennis Hess, der das Unternehmen mit Vater Herbert und Bruder Patrick führt.

"Anspruchsvolles Projekt"


Die Rebo-Consult Ingenieurgesellschaft mit ihrer Fuldaer Niederlassung ist als Generalplaner tätig. Dirk Bodes, geschäftsführender Gesellschafter, erklärt: "Wir haben aufgrund der Lage mit umfassenden Erdarbeiten ein anspruchsvolles Projekt realisiert. Dankbar bin ich nicht nur der Firma Hess, sondern auch den beteiligten Bauunternehmen und Handwerksbetrieben, wie der August Bock & Sohn GmbH & Co. KG aus Hünfeld für die vertrauensvolle und gute Zusammenarbeit. Ohne diese Partner ist ein solches Projekt nicht zu realisieren."

Mit dem neuen Standort an der Rhön-Autobahn 7 erweitert die Hess-Gruppe ihr Portfolio und vor allem auch ihre Sichtbarkeit im Fuldaer Markt. (Christian P. Stadtfeld) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön