Der wohnsitzlose ghanaische Staatsbürger wurde wieder auf freien Fuß gesetzt - Foto: Bundespolizei

HAUNETAL Zugbegleiterin erleidet Schock

Nothalt eines ICE: Aggressiver Fahrgast geht auf Bordpersonal los

28.01.22 - Für heftigen Ärger sorgte am Mittwochabend ein 47-jähriger Wohnsitzloser während der Fahrt von Erfurt in Richtung Frankfurt am Main. Weil der 47-Jährige bei der Fahrscheinkontrolle, gegen 21 Uhr, ohne Ticket auffiel und das Zugpersonal körperlich attackierte, eskalierte die Situation.

Der Mann verhielt sich gegenüber der Zugbegleiterin sehr aggressiv und gewalttätig, sodass die Bahnmitarbeiterin aus Furcht die Notbremse des Zuges auslöste.

Außerplanmäßiger Halt

Der Zug stoppte daher außerplanmäßig im Bereich des Haltepunktes Haunetal-Neukirchen. Beamte der Polizei Hünfeld und Bad Hersfeld rückten zur Unterstützung der Bundespolizei aus und nahmen den Randalierer fest. Anschließend übergaben sie den Mann an die Kollegen vom Bundespolizeirevier Fulda.

Zugbegleiterin erleidet Schock

Die Zugbegleiterin stand sichtlich unter Schock. Die rund 100 Reisenden im ICE blieben durch die Bremsung unverletzt. Vier nachfolgende Züge erhielten durch den Vorfall eine geringfügige Verspätung. Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat die Ermittlungen aufgenommen und gegen den wohnsitzlosen, ghanaischen Staatsbürger ein Strafverfahren eingeleitet. Nach den polizeilichen Maßnahmen kam der 47-Jährige wieder frei. (pm) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön