Die Abstandsregel in Hotels und Gaststätten ist sei Freitag aufgehoben - Fotos: Carina Jirsch

REGION "Keine kommunikative Glanzleistung"

Topaktuell: Abstandsregel in der Gastronomie gilt ab sofort nicht mehr

05.03.22 - Manchmal kann es ganz schnell gehen: Quasi über Nacht ist die Abstandsregel für die Gastronomie und Hotels in den seit Freitag geltenden Corona-Regeln komplett gestrichen worden. Das hat sowohl der Hotel- und Gastronomieverband Dehoga Hessen als auch das hessische Sozialministerium bestätigt. Die Vorschrift, nach der zwischen den Tischen im Restaurant 1,5 Meter Abstand zu einzuhalten ist, wurde in den neuen Auslegungshinweisen zur Corona-Verordnung gestrichen. Diese grundlegende Änderung hat die Dehoga erst auf Nachfrage im Ministerium erfahren. 

Julius Wagner, der Geschäftsführer des DEHOGA Hessen Foto: Heike Rost/DEHOGA

Dehoga-Sprecher Julius Wagner hatte dem hr gegenüber dazu gesagt: "Das war keine kommunikative Glanzleistung der hessischen Landesregierung, denn die Abstandsthematik sei schließlich von zentraler Bedeutung. Sie reguliere, wie viele Gäste bewirtet werden dürften - und das wiederum sei ausschlaggebend für die Höhe des Umsatzes. Eigentlich sei die Branche davon ausgegangen, dass die Abstandsregel frühestens bei der dritten Lockerungsstufe der Corona-Regeln am 20. März wegfalle. Natürlich sei die Freude über die Regel-Anpassung aber "riesengroß", sagte Wagner. 

Zur Besorgnis, die einige Wirte O|N gegenüber geäußert hatten, ohne Abstandregel könnten die Gäste aus Angst womöglich fernbleiben, sagte Wagner auf unsere Nachfrage, das könne ja jeder Gastronom ganz für sich allein entscheiden. Eine lockere Anordnung der Sitzgelegenheiten und eine sanfte Anpassung sei sicher nach wie vor sinnvoll. "Kein Gastronom wird sein Lokal jetzt ad hoc wieder vollstopfen." Außerdem gelte ja nach wie vor die 3G-Zugangsbeschränkung.

O|N hat bei einigen Hotels und Gaststätten in der Region nachgefragt und festgestellt, dass die meisten vom Wegfall der Abstandsregel überrascht wurden oder noch gar nichts davon mitbekommen hatten. 

Hoteldirektor Dirk Schütrumpf vom Hotel Platzhirsch

"Dass die Abstandsregelung mit den neuen Corona-Regelungen wegfällt, ist für uns definitiv ein Grund zur Freude. Wir können jetzt wesentlich mehr Personen in unserem Restaurant und unserer Bar begrüßen. Auch im Tagungsbereich ist das ein großer Vorteil", so Hoteldirektor Dirk Schütrumpf vom Platzhirsch. "Das war wirklich eine große Überraschung. Wir haben selbst erst gestern davon erfahren und haben mit diesem Lockerungsschritt frühstens zum 20.03. gerechnet". Laut dem Hoteldirektor, der hofft, dass die Lockerung auch bei den Gästen gut ankommt, sei das Wegfallen der Abstandsregelung definitiv ein "wichtiger Schritt in die richtige Richtung". Trotzdem stünden Vorsicht und Hygienekonzept weiterhin an erster Stelle.

Anton Henning - Koch und Inhaber des Gasthofs "Drei Linden"

Auch Anton Henning vom Stadtgasthof Drei Linden Fulda betont: "Es geht langsam wieder in Richtung Normalität, man kann sich endlich wieder ein bisschen freier fühlen. Ich habe jedoch auch erst gestern davon erfahren, dass die Abstandsregelung nun wegfällt. Ich bin da insgesamt sehr optimistisch, bisher haben wir alles gut gemeistert". (ci/lh)+++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön