27.05.09 - Schlitz-Sandlofs

...wo Kirmesbaum-Tradition ernstgenommen wird - Wochenende Kirmes

Es ist Tradition, dass im Schlitzer Ortsteil Sandlofs vor der Kirmes der Baum im Wald geschlagen, der Stamm entastet und geschält und anschließend auf den Schultern der Burschen ins Dorf getragen wird. Nach dem Schlagen des Baumes wird sich mit Hochprozentigem gestärkt. Dasgeschieht auch deswegen, um die Last auf den Schultern leichter zu ertragen. Es ist schon eine enorme Schinderei, den Baum über den unebenen Wald- und Feldweg ins Dorf zu schaffen. Je nachdem, ob man gerade in einer Delle oder einer Erhebung auf dem Weg läuft, hat man die Last mit wenigen Burschen zu tragen, während die anderen entlastet sind.

Aber mit einem frohen Lied auf den Lippen und der moralischen Unterstützung der Kirmesmädchen hat es die Sandlofser Kirmesgesellschaft bis jetzt immer geschafft, den Baum ins Dorf zu bringen. Dort wird beim Ortsvorsteher erst einmal der Baum abgelegt und dieser versorgt die Gesellschaft mit den entsprechenden Schnäpsen, bevor der Baum zur Kirmeswiese gebracht wird. Dort wird er dann am nächsten Tag aufgestellt.

Die Sandlofser Kirmes beginnt am kommenden Donnerstag mit dem obligatorischen Fassanstich. Am Freitag ist Rocknacht und am Samstag schließt das Burschenschaftstreffen mit „No Limit“ an. Der Pfingstsonntag beginnt mit einem Zeltgottesdienst, dem der Frühschoppen mit Mittagessen folgt. Die Kirmes klingt am Abend mit der Reste-Discoparty aus. Die Bilder zeigen die Burschen beim Tragen des Baumes und die Kirmesgesellschaft vor dem Haus des Ortsvorstehers nach dem kurzen Umtrunk.+++

Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön