Tobias Schwab glänzte mit zwei Toren und drei Assists - Foto: Horst Schütz

LAUTERBACH 13:2 gegen Eifel-Mosel Bären

Luchse mit einem starken Drittel zum klaren Heimsieg

15.03.22 - Die Lauterbacher Luchse konnte sich am vergangenen Sonntag klar gegen die Eifel-Mosel Bären aus Bitburg durchsetzen. Nach einem recht einseitigen Spiel stand am Ende ein 13:2 auf der Anzeigetafel. Dabei stand der 17-jährige Torhüter Elias Umali das erste Mal von Beginn an im Kasten der Lauterbacher und bestritt gleichzeitig sein erstes Spiel über die vollen 60 Minuten. Mit nur zwei Gegentoren zeigte er dabei eine klasse Leistung.

In den ersten 20 Minuten sah alles noch nach einem recht ausgeglichenen Spiel aus. Die ersatzgeschwächten Lauterbacher ohne Kuhn, Schütz, Knieling, Hilgenberg und Bock kamen nur schleppend in die Partie. Allerdings ging es den Gästen aus Bitburg ebenso, da diese durch viele Ausfälle lediglich mit der Mindeststärke von neun Feldspielern angereist waren. Ein frühes Tor von Andre Bruch konnten die Bitburger noch durch einen Treffer von Hirsch ausgleichen. Nach der 2:1 Führung durch Emanuel Grund kamen die Gäste aber nicht mehr gefährlich an das Ergebnis der Lauterbach ran.

Nach der Pause erwischten die Lauterbacher dann ein Sahnedrittel. Ohne Gegentor und dafür mit sieben eigenen Treffern entschieden die Luchse bereits in diesem Spielabschnitt das Spiel für sich. Dabei glänzte erneut der Topscorer der Liga, Tobias Schwab, mit zwei Toren und drei Vorlagen. Auch Julian Grund erwischte ein klasse Drittel, war er doch an allen Toren beteiligt und traf dabei vier Mal selbst. Defensiv konnten die Gäste aus Bitburg in den zwanzig Minuten wenig bieten und somit ging es mit einer sicheren 9:1 Führung in die Pause.

Im letzten Spielabschnitt nahmen die Lauterbacher mit der sicheren Führung im Rücken ein wenig das Tempo aus der Partie und teilten sich die schwindenden Kräfte auf Grund des kleinen Kaders gut ein. Nach zwei Treffern von Bruch und dem Lauterbacher Urgestein Lars Metzendorf, trafen auch die Gäste noch einmal durch Lukas Föhr. Julian Grund und Lamar Spencer sorgten dann auf der Lauterbacher Seite noch für zwei Tore zum 13:2 Endergebnis.

Das nächste Heimspiel der Lauterbacher Luchse findet am kommenden Sonntag, den 20.03. um 18 Uhr in der Lauterbacher Eishalle statt. Zu Gast ist an diesem Abend das Hessenligateam der Löwen Frankfurt. (pm)

Tore
1:0 Bruch (J. Grund, Schwab)
1:1 Hirsch (Rietz, Föhr)
2:1 E. Grund (Bruch, J. Grund)
3:1 Schwab (J. Grund, Davidson)
4:1 J. Grund (Weitzer, E. Grund)
5:1 Schwab (J. Grund, Welser)
6:1 J. Grund (Schwab, Weitzer)
7:1 Welser (Schwab, Bruch)
8:1 J. Grund (Schwab, E. Grund)
9:1 J. Grund (Welser, Davidson)
10:1 Bruch (Spencer, E. Grund)
11:1 Metzendorf (Spencer)
11:2 Föhr (Barth, Hirsch)
12:2 J. Grund (Welser, Davidson)
13:2 Spencer (E. Grund, Metzendorf)

Spieler Lauterbacher Luchse
Elias Umali, Sebastian Grunewald, Stephan Andert, Tavish Davidson, Emanuel Grund, Lars Metzendorf, Matyas Welser, Ruben Weitzer, Lamar Spencer, Tobias Schwab, Andre Bruch, Julian Grund

Spieler Eifel-Mosel-Bären
Daniel Petry, Niklas Hirtz, Michal Janega, Willi Stefan Tschammer, Marcel Hirsch, Roderick Johnson Jr., Fabian Sascha Farber, Nico Kurt Rietz, Thomas Barth, Julijan-Jannic Thomas Otto Schilz, Lukas Föhr

Strafen
Luchse Lauterbach: 2
Eifel-Mosel-Bären: 4 +++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön