- Foto: O|N-Archiv/Bruno Block

MOTTEN "Gelobte Wallfahrt"

Uralte Tradition: Neues Wallfahrtsjahr am Maria Ehrenberg hat begonnen

02.05.22 - Der Wallfahrtsort Maria Ehrenberg, im Truppenübungsplatz Wildflecken gelegen, ist in diesem Jahr wieder ohne Einschränkungen zugänglich. Am Sonntag wurde Wallfahrtsjahr mit der gelobten Wallfahrt der Großgemeinde Motten eröffnet. Die Messfeier wurde von Pfarrer Hans Thurn, der zugleich Wallfahrts-Rektor am Maria Ehrenberg ist, zelebriert. Um 15 Uhr feierte schließlich Diakon Kim Sell eine Andacht auf dem Maria Ehrenberg. Das Wallfahrtsjahr 2022 steht in diesem Jahr unter dem Motto "Maria, unsere Hoffnung und Trösterin".

Diakon Kim Sell freut sich schon sehr auf das neue Wallfahrtsjahr, das viele Höhepunkte bereithält. "Es gibt keine Beschränkungen mehr, der Maria Ehrenberg kann besucht werden, wie in den Vorjahren, ohne Anmeldung. Wir haben keine Obergrenze und keine abgesperrten Bänke mehr. Auch wird es im Weihwasserbecken wieder Weihwasser geben. Maskenpflicht herrscht keine, allerdings wird vom Generalvikar empfohlen, die Maske beim Betreten und Verlassen der Kirche und zum Kommuniongang zu tragen. An den Eingängen werden wir zudem Desinfektionsständer aufstellen." Die Wallfahrten und Prozessionen können ohne Mindestabstand stattfinden. Natürlich bleibe die Eigenverantwortung bei jedem Teilnehmer.

Es wird für alle Freunde des Maria Ehrenbergs ein ganz besonders Jahr werden. 500 Jahre Maria Ehrenberg galt es zwar schon 2021 zu feiern, doch wegen der Pandemie mussten die Feierlichkeiten um ein Jahr verschoben werden. Das Jubiläum wird heuer am ersten Juli-Wochenende groß gefeiert. Am Samstag, 2. Juli wird um 18 Uhr ein Festakt mit dem Heeresmusikkorps 12 der Bundeswehr stattfinden. Als Festredner wird der stellvertretende Landrat Emil Müller erwartet. Den Festgottesdienst am Sonntag, 3. Juli um 10.30 Uhr zelebriert Erzbischof Dr. Ludwig Schick, Bamberg, die Andacht um 15 Uhr Diakon Kim Sell.

Viele Würdenträger

Das im vorigen Jahr von Matthias Elm, Walter Kömpel und Guido Sauer heraus gegebene Jubiläumsbuch "500 Jahre Wallfahrt zum Maria Ehrenberg 1521 - 2021" ist eine gute Einstimmung auf die vielen Besonderheiten des Jahres 2022. Denn nicht nur am ersten Juli-Wochenende wird gefeiert, sondern das ganze Jahr über werden kirchliche Würdenträger aus dem Bistum Fulda und Würzburg erwartet, die dem Jubiläumsjahr einen besonderen Anstrich geben werden.

So wird am 8. Mai Fuldas Bischof Dr. Michael Gerber erwartet, am 15. Mai Fuldas Weihbischof Prof. Dr. Karlheinz Diez, am 22. Mai Fuldas Generalvikar Prälat Christof Steinert. Für den 5. Juni hat sich aus Würzburg Generalvikar Dr. Jürgen Vorndran angekündigt und Weihbischof Ulrich Boom wird am 19. Juni predigen. Bischof Dr. Franz Jung wird am 17. Juli und zum Wallfahrtsfest "Maria Geburt" am Sonntag, 11. September auf dem Maria Ehrenberg erwartet. Den Abschluss des Wallfahrtsjahres am 30. Oktober wird Bambergs Weihbischof Herwig Gössel feiern. Einer der Höhepunkte des Jahres wird natürlich das Hochfest "Maria Himmelfahrt" am 14. und 15. August sein. Am 14. August wird zur Vigilfeier am Freialtar um 20.30 Uhr Pfarrer Josef Treutlein aus Würzburg erwartet.

Helfer gesucht

Jeden Sonntag werde es, wie in den Vorjahren eine entsprechende Verpflegung und Speisekarte geben. Für das Fest am ersten Juli-Wochenende und Mitte August werden jeweils noch Helfer benötigt. Wer sich einbringen möchte, kann sich in den Pfarrbüros in Kothen und Bad Brückenau melden. Eine weitere Besonderheit stellt der Volkswandertag im Truppenübungsplatz in diesem Jahr dar. Am Sonntag, 31. Juli wird kein Gottesdienst gefeiert, da der Maria Ehrenberg ein Rastpunkt ist. Die Kirche wird offen sein, es soll Kirchenführungen geben und die Möglichkeit zur persönlichen Besinnung und Gebet.

Pilgerausweise

In diesem Jahr wird es einen Maria Ehrenberg Pilgerausweis geben, der natürlich dem Jubiläum entsprechend gestaltet wird. Er ist ab 1. Mai in der Sakristei erhältlich, wo auch der Pilgerstempel zu bekommen ist. 500 Pilgerausweise wurden gedruckt, sie gibt es nur in diesem Jahr. 25 Exemplare werden am Ende des Wallfahrtsjahres mit den Unterschriften der diesjährigen Zelebranten versehen versteigert.

Öffnungszeiten: Der Maria Ehrenberg ist in der Zeit vom 1. Mai bis 30. Oktober an jedem Sonntag von 10 bis 17 Uhr zugänglich. Außerdem am Pfingstmontag und am Hochfest Maria Himmelfahrt am 15. August. An Christi Himmelfahrt und Fronleichnam ist der Maria Ehrenberg nicht geöffnet. Am 31. Juli findet kein Gottesdienst statt, da an diesem Wochenende der Volkswandertag im Truppenübungsplatz über den Maria Ehrenberg führt.

Zufahrt: Die Zufahrt ist ausschließlich über die Zufahrtstraße durch das Westtor bei Kothen möglich. Die Abzweigung von der B 27 ist ausgeschildert. Außerhalb der genannten Zeiten ist die Schranke geschlossen.

Jubiläumsbuch: "500 Jahre Wallfahrt zum Maria Ehrenberg 1521 - 2021" unter anderem in den Pfarrbüros Kothen und Bad Brückenau zu beziehen, den Sakristeien in Kothen, Motten, Speicherz und Maria Ehrenberg, jeweils nach den Gottesdiensten, in der Buchhandlung Karl Nikolaus in Bad Brückenau, Buchhandlung am Dom in Fulda und Buchhandlung Schonder in Bischofsheim. (Marion Eckert) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön