Der Jubel kannte keine Grenzen: Max Stadler (Mitte) gelang soeben der 2:1-Siegtreffer - Alle Fotos: Bernd Vogt

BURGHAUN Hessenliga: SV Steinbach - FV Bad Vilbel 2:1

Nach Stadlers Elfmetertor: Steinbach ist dem Klassenerhalt nahe

09.05.22 - Überschäumender Jubel im Mühlengrund: Die Fußballer des SV Steinbach sind dem Klassenerhalt der Hessenliga einen großen Schritt nähergekommen. Mit 2:1 (1:1) rangen sie in einem umkämpften Spiel den direkten Konkurrenten FV Bad Vilbel nieder. Sechs Punkte beträgt ihr Vorsprung auf Bad Vilbel, das den ersten Abstiegsplatz belegt - bei noch drei ausstehenden Spielen.

Zwei Minuten sind noch zu spielen, da erarbeitet sich der Gastgeber die spielentscheidende Szene und einen Elfmeter. Thore Hütsch setzt sich über links durch, bedient Max Stadler - und der wird von Bad Vilbels Innenverteidiger Adnan Alik gefoult. Stadler verwandelt zum 2:1-Siegtreffer.  Sekunden später verzieht Stadler nochmals per Vollyeschuss nach Luca Uths Flanke.

Der Gast ist im zweiten Abschnitt stärker

Die Elfmeter-Szene kam zum rechten Zeitpunkt. Kaum jemand hatte noch an Steinbachs Sieg geglaubt. Bad Vilbel war m zweiten Abschnitt die bessere Mannschaft. Steinbach hing durch, Bad Vilbel bestimmte den Vergleich, ohne zu hundertprozentigen Chancen zu kommen. Die besten hatte Jeff Thielmann, der zweimal aus kurzer Entfernung Pech im Abschluss hatte (62., 65.). Zuvor aber hätte Homan Halimi nach Stadlers starker Vorarbeit das 2:1 erzielen müssen, scheiterte aber nach seinem Schuss aufs kurze Eck am glänzend reagierenden Gästekeeper Robin Orband (53.).

Flott und abwechslungsreich war die Partie auch schon in Halbzeit eins. Bad Vilbel begann sehr bissig und störte früh, Steinbach aber fand bald zu sich, hielt dagegen und verlangte seinem Kontrahenten alles ab. Und der SVS ging nach 18 Minuten in Führung: Halimi bewies seinen Torriecher und verlängerte die gefühlvolle Flanke des starken Uth ins Tor. Der Treffer fiel quasi im zweiten Versuch - Sekunden zuvor hatte Innenverteidiger Alik Stadlers Schuss vor Überschreiten der Torlinie gerettet. 

Das Gästeteam baute gefällig auf, seine Angriffe aber verloren sich auf dem Weg zum Tor. Mit seiner ersten echten Torchance aber glich es aus: Mario Shuteriqi schob nach Maximilian Bögers Voarbeit ein; Steinbach hatte auf seiner rechten Abwehrseite keinen Zugriff bekommen. Sekunden zuvor hätte der SVS jedoch auf 2:0 erhöhen müssen: Thore Hütsch bereitete über links vor, bewies Übersicht und bediente Halimi, der zu Stadler ablegte, dessen Abschluss Gästekeeper Robin Orband mit tollem Reflex abwehrte. (wk)

Steinbach: 
 Bagus - Hildenbrand, T. Wiegand, Neascu - F. Wiegand, Uth - Madzar, Hütsch (90.+2 Göb), Halimi (66.Halimi) Wittke (59. M. Wiegand)  - Stadler
Bad Vilbel: Orband - Okono, Emmel, Alik, Safaridis, Böger - Gashi (85. Ushiyama), Embaye,  Shuteqiri (83. Baucher), Thielmann - Shimoda
Schiedsrichter: Patrick Haustein
Tore: 1:0 Homan Halimi (19.), 1:1 Mario Shuteqiri (37.), 2:1 Max Stadler (89., Foulelfmeter)
Gelb-Rot:  Adnan Alik (Bad Vilbel, 89.)
Zuschauer: 150 +++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön