Das Pfotencafè ist ein toller Treffpunkt für alle Tierliebhaber. Im Bild Yelysaveta - Fotos: goa

ALSFELD Tierischer Gastro-Tipp von O|N

Das Pfotencafé im Tierheim Alsfeld mit schicker Außen-Möblierung

16.05.22 - Schon viele Jahre ist das "Pfotencafé" Bestandteil des Alsfelder Tierheims. Was einmal ganz klein anfing, hat sich mittlerweile zu einem tollen Treffpunkt für Tierfreunde entwickelt. In kleinen Schritten wurde immer mal wieder, durch tolle ehrenamtliche Hilfe, ein Teil nach dem anderen erneuert, renoviert und verschönert.

Nun verkündet das Tierheim voller Freude und Stolz, dass der Außenbereich des Pfotencafès neu gestaltet werden konnte. Die Verantwortlichen sagen von Herzen "Danke" an die lieben Spender der gemütlichen Möbel, die anonym bleiben möchten.

Teddy

Das Café ist, je nach ehrenamtlicher Hilfe, an den Wochenenden von 14 bis 16:30 Uhr geöffnet. Circa 15 Damen bilden das Organisationsteam, von dem die Dienste geleistet und die leckeren Kuchen, sogar auch in veganen Varianten, gebacken werden - alles in eigener Regie und auf eigene Kosten, denn die Kuchen werden von den Damen nicht nur gebacken, sondern auch gespendet. Die Abgabe von Kaffee und Kuchen an die Gäste erfolgt ebenfalls auf Spendenbasis; die Gelder gehen in voller Höhe an das Tierheim. Feste Preise gibt es im Pfotencafè übrigens nicht – jeder legt die Höhe seiner Spende selbst fest.

Die Damen vom Pfotencafè, die neue Außenmöblierung und Moya mit ihrem Rolli ...

Besucherin Pitou mit Frauchen und Herrchen

"Das Pfotencafè ist ein toller Treffpunkt für alle Tierliebhaber", sagt Conny, vor etwa 8 Jahren Mitbegründerin. Elvira, die heute Dienst hat und einige Bilderbuch-Kuchen gezaubert hat, stimmt ihr zu: "Hier ist man sofort im Gespräch mit anderen, die man vorher gar nicht kannte, immer rund um das Thema Tiere!". Sandra ist stolz auf das Miteinander im Team: "Wir sind jetzt ein paar Damen weniger geworden, aber diese 15 sind dafür sehr aktiv. Man könnte sagen, dass wir gesundgeschrumpft sind". Einig sind sich die drei bei der Frage nach offenen Wünschen: "Wir sind sehr glücklich über die Spende für die tolle Möblierung der Außenterrasse! Aber einen Wunsch hätten wir tatsächlich noch: im Innenbereich dürfte sich in der Küche noch einiges tun. Da gibt es ein paar Schönheitsfehler und es fehlt vor allem auch ein großer Kühlschrank. Vielleicht findet sich da noch ein Spender...?"

Während des Gesprächs der "Pfotencafè-Damen" mit OSTHESSEN|NEWS ziehen einige tierische Akteure die Aufmerksamkeit auf sich. Pitou, eine aus dem Tierschutz in Frankreich stammende Bernersenn/Bordercollie-Mischung hat Frauchen und Herrchen zu einem Besuch begleitet. Die eigentlichen Stars sind aber die Tierheim-Bewohner Yelisaveta, Teddy und die unwiderstehliche Moya, die sich auch alle drei bereitwillig der Kamera präsentieren und sich "tierisch" über eine erfolgreiche Vermittlung freuen würden. Corinna Hoser, Pressesprecherin des Tierheims: "Die Greyhound-Hündin Moya ist elf Jahre alt und trotz ihres Handicaps voller Lebensfreude, Gutmütigkeit und Energie. Moya wurde schwerstverletzt von Tierrettern in Rumänien gefunden. Sie wurde aufgepäppelt und lernte sehr schnell, dass ihr Rolli ihre Hinterbeine ersetzt. Wer sich ihrer annimmt und wie sie viel Bewegung mag, wird ganz sicher viel Freude an einer überaus dankbaren Hündin haben!"

Ausführliche Informationen zu Moya und den anderen Tieren des Alsfelder Tierheims sind auf der Homepage zu finden - oder man besucht einfach mal das Pfotencafè samt Tierheim. (goa) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön