Feierten zum Saisonabschluss der 2. Liga zwei Siege: die Poolbillard-Spieler der SG Johannesberg - Foo: Verein

FULDA Poolbillard 2. Bundesliga

SG Johannesberg mit Doppelsieg Vizemeister

18.05.22 - Am letzten Spieltag der Saison feierten die Poolbillard-Spieler der SG Johannesberg zwei deutliche und ungefährdete Siege. Gegner waren St. Augustin und PBC Neuwerk. Die Feier um den Aufstieg in die 1. Bundesliga müssen die Johannesberger jedoch auf nächstes Jahr verschieben. Es war allen Fuldaern schon vorher klar, dass Widersacher und Hauptkonkrrent Brotdorf noch mindestens einen Sieg holen würde aus seinen beiden Partien. Insofern hält sich die Enttäuschung der Fuldaer in Grenzen. 


SG Johannesberg - 1. PBC St. Augustin 6:0

Am Samstag war das Tabellenschlusslicht St. Augustin zu Gast bei den Fuldaern - und von Beginn an zeigten die Fuldaer ihren unbedingten Willen, ihre Restchance auf den Aufstieg wahren zu wollen. Mit 100:49, 7:2 und 6:2 gingen die ersten drei Partien allesamt deutlich und recht schnell an Johannesberg, und auch in der Rückrunde konnten die Gäste keinen Treffer landen. Zwar gewannen Erik Köhler und Juri Pliskov ihre beiden Duelle knapp mit 9:8 beziehungsweise 7:6 - der Endstand lautete aber ganz klar 6:0 für die Osthessen. Da kurz nach dem Spielende schon die Nachricht vom Brotdorfer Sieg kam, war schon jetzt der erste Platz nicht mehr erreichbar.

SG Johannesberg - PBC Neuwerk 4:2

Am Sonntag gegen den PBC Neuwerk waren die Tabellenplätze schon vor dem Spieltag fest vergeben, sodass es tatsächlich nur noch um die Ehre ging. Diese verteidigten die Johannesberger allerdings vehement - bereits nach der Hinrunde stand es wieder einmal 3:0 für die Fuldaer. Christoph Reintjes besorgte dann den 4:0-Zwischenstand. damit waren bereits vier von sechs Duellen zugunsten der SGJ entschieden, sodass die beiden abschließenden Niederlagen von Erik Köhler und des Doppels Wahl/Pliskov nicht mehr ins Gewicht fielen.


Die Führungsriege der SGJ-Billardabteilung zeigte sich zwar enttäuscht wegen des Nicht-Aufstiegs, dennoch fehlten die Kampfansagen für die neue Saison nicht. Abteilungsleiter Alexander Peer und Sportwart Alexander Hofmann hoffen noch auf eine kleine Möglichkeit zum Aufstieg. Diese würde eintreten, wenn einer der acht Erstligisten nicht melden würde für die Saison - zum Beispiel aus finanziellen Gründen etc. In diesem Fall hätten die Johannesberger in einem Relegationsspiel gegen Joker Kamp-Lintfort eine letzte Chance, ins Billard-Oberhaus einzuziehen. Die Offiziellen der SGJ lassen ihren Worten auch gleich Taten folgen. Rechtzeitig zum letzten Saisonspiel gab der Verein die fünfjährige Vertragsverlängerung von Christoph Reintjes bekannt - und die SGJ stellt gleichzeitig eine Neuverpflichtung für die kommende Saison vor. Mit dem 23-jährigen Europameister Johannes Schmitt, genannt "Thai", wollen die Osthessen vor allem für mehr Breite im Team sorgen. Alle diesjährigen Spieler werden auch im nächsten Jahr vor Ort sein. (pm) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön