Die Wasserstoff-Tankstelle am Shell-Autohof in Kirchheim - Fotos: Hans-Hubertus Braune

KIRCHHEIM Bund fördert mit einer Million Euro

Erste öffentliche Wasserstoff-Tankstelle am Kirchheimer Dreieck in Betrieb

21.05.22 - Ab sofort können Fahrerinnen und Fahrer von Brennstoffzellenautos am zentral gelegenen Autobahndreieck Kirchheim (Landkreis Hersfeld-Rotenburg) mit Wasserstoff auftanken. Die Partner Shell und H2 MOBILITY Deutschland haben die Tankstelle an der Shellstation Hauptstraße 1 am Freitag in Betrieb genommen. Die Tankstelle schließt damit eine weitere Lücke im Wasserstoffnetz entlang der deutschen Autobahnen.

Die H2-Tankstelle steht ab sofort regulär, im Optimierungsbetrieb, für Betankungen von Wasserstoff-Pkw bei 700 bar zur Verfügung. Der Optimierungsbetrieb ist einen Standardvorgang bei der Inbetriebnahme, bei dem noch letzte Arbeiten im Hintergrund durchgeführt werden.

Die Unternehmen schreiben in ihrer gemeinsamen Pressemitteilung weiter: Die Tankstelle liegt am Autobahndreieck Kirchheim und damit in direkter Nähe zu den Autobahnen A4, A5 und A7 im Zentrum der Republik. Sie ist die 92. H2-Station in Deutschland. Wasserstoff dient der Betankung von Elektrofahrzeugen mit Brennstoffzelle. Vorteile sind: kein Lärm, keine Schadstoffe, aber gleiche Nutzung, Geschwindigkeit und Reichweite wie bei Pkw mit Otto- oder Dieselmotor. Wasserstoff-Pkw haben Reichweiten von 500 bis 700 Kilometern und tanken in nur drei bis fünf Minuten. Somit bietet Wasserstoff die Möglichkeit, das Kraftstoffangebot im Verkehrssektor klimafreundlich zu erweitern, denn mithilfe von Wasserstoff, gerade wenn er mit erneuerbarer Energie erzeugt wird, lassen sich klimaschädliche CO2-Emissionen deutlich senken.

Verantwortlich für den Bau und Betrieb der Wasserstofftankstelle ist die H2 MOBILITY Deutschland, die den Ausbau der Wasserstoffinfrastruktur in Deutschland maßgeblich vorantreibt. Shell bekräftigt mit der weiteren Station sein Engagement im Wasserstoffgeschäft. Das Unternehmen strebt an, ein führender Anbieter von grünem Wasserstoff für Industrie- und Transportkunden zu werden.

Die Tankstellentechnik an der neuen H2-Tankstelle stammt vom Technologieunternehmen nel. Die Anlage fasst rund 200 Kilogramm Wasserstoff und entspricht dem neuesten Stand der Technik. Für den Bau der Wasserstoffstation in Kirchheim erhielt H2 MOBILITY Deutschland Fördermittel in Höhe von circa einer Million Euro aus dem Nationalen Innovationsprogramm Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie (NIP) durch das Bundesministerium für Digitales und Verkehr (BMDV), so die Unternehmen in ihrer Pressemitteilung abschließend. (pm) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön