FULDA RhönEnergie Challenge ist zurück

Nach drei Jahren Pause: 2.600 Läufer übernehmen die Barockstadt

22.05.22 - Was hat man dieses Bild vermisst! Endlich wieder RhönEnergie Challenge. Nach drei Jahren Corona-Paus kamen am Samstag 2.598 Läufer und Läuferinnen zum Start des Gemeinschaftslaufs in Fulda zusammen. Los gings wie immer in der Rangstraße. 
 
Und dort war die Stimmung schon lange vor dem Start bestens. Die Freude darüber, dass Events wie die RhönEnergie Challenge nach der langen Corona-Pause wieder möglich sind, war Teilnehmern, Organisatoren und Zuschauern deutlich anzumerken. "Auf diesen Tag haben wir alle drei lange Jahre gewartet", sagte Fuldas Oberbürgermeister in seiner kurzen Ansprache vor dem Rennen.
 

Endlich wieder RhönEnergie Challenge. Die Stimmung war schon vor dem Start bestens ...Fotos: Jonas Wenze - yowegraphy

Nachdem obligatorischen gemeinsamen Aufwärmprogramm ging es für die erste Startgruppe dann um Punkt 15 Uhr auf die Strecke. Die führte wie gewohnt über sechs Kilometer durch die Innenstadt, den Schlossgarten und das Landesgartenschaugelände. Das Ziel befand sich, wie schon bei der letzten Auflage 2019, nicht im Freibad Rosenau, sondern auf den Parkplätzen in der Johannisau.
 

Wie immer waren auch diesmal wieder zahlreiche Firmen, Vereine, Gruppen und Institutionen am Start. Die farbenfrohen T-Shirts der Teams sorgten für ein buntes Farbenmeer in der Stadt, das man unmöglich übersehen konnte. Im Ziel wurden dann unter anderem der aktivste Verein und das beste Kostüm ausgezeichnet. Im Mittelpunkt stand aber wie gewohnt die Gemeinschaft und der Spaß.
 
Und der war definitiv gegeben – auch weil das Wetter mitspielte. "Gestern haben wir wegen des Unwetters ununterbrochen auf unsere Handys geguckt. Zum Glück hat es uns verschont. Und heute haben wir perfektes Sportwetter", freute sich Heide Aust von der Sportagentur Speed, die den Lauf veranstaltet.
 

Am Start waren diesmal rund 2600 Läufer und Läuferinnen. Deutlich weniger als noch beim letzten Mal 2019. Da waren mehr als 7.500 Teilnehmer in der Barockstadt unterwegs. Aust und ihre Kollegen sind dennoch mehr als zufrieden. "Als wir den Lauf Anfang des Jahres geplant hatten, sind wir von nur 1.000 Teilnehmern ausgegangen, jetzt waren es immerhin 2.600. Viele Menschen haben verständlicherweise auch einfach noch etwas Respekt vor solchen Großveranstaltungen", so Aust.  
 
Rechnet man noch die Teilnehmer der virtuellen Variante dazu, nahmen insgesamt 3741 Menschen an der RhönEnergie Challenge teil. Nach dem tollen Erlebnis in diesem Jahr werden es 2023 bestimmt ein paar mehr sein. (fh)+++

↓↓ alle 7 Artikel anzeigen ↓↓


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön