- Symbolbild: O|N

RHÖN (BAYERN) POLIZEIREPORT

Stand Fahrer unter Drogen? - Ballsuche endet in Auseinandersetzung

Dieser Polizeireport beinhaltet Informationen und Meldungen der Polizeidienststellen zu Ereignissen im Bereich der unterfränkischen Rhön-Kreise Bad Kissingen (KG) und Rhön-Grabfeld (NES). Die Meldungen werden den ganzen Tag über - soweit neue Infos vorliegen - ergänzt. +++

23.05.22 - Stapler brannte

HAMMELBURG. Zum Brand eines Gabelstaplers kam es am Sonntagabend gegen 18.45 Uhr auf einem Betriebsgelände. Als das Gerät in Brand geriet, stand es in einer Lagerhalle. Ein dort befindlicher Mitarbeiter zog sich durch eingeatmetes Rauchgas Verletzungen zu und musste in ein Krankenhaus verbracht werden. Einsatzkräfte der Feuerwehr sicherten die Gefahrenstelle und wendeten weitere Gefahren ab. Der entstandene Sachschaden liegt bei etwa 8000 Euro.


Stand Fahrer unter Drogen?

HAMMELBURG. Der Fahrer eines Pkw wurde am Sonntagnachmittag in Hammelburg einer Verkehrskontrolle unterzogen, bei der sich der Verdacht auf vorausgegangenen Drogenkonsum ergab. Zumal sich bei dem Mann auch entsprechende Substanzen im Fahrzeug befanden, ordneten die Beamten eine Blutentnahme an und unterbanden die Weiterfahrt.


Zwei Fundstücke in Mellrichstadt

MELLRICHSTADT. Einen Bund mit diversen Schlüsseln entdeckte am Montagmorgen eine 45-Jährige in Mellrichstadt. Das Fundstück befand sich auf der Straße in Nähe der Aral-Tankstelle. Weil es keine Hinweise auf den Verlierer gab, wurde der Schlüsselbund an das Fundamt weitergeleitet.

MELLRICHSTADT. In der Grünanlage neben der Meininger Straße in Nähe des Schuhcenters hat am Sonntagabend ein 62-Jähriger einen Kinderroller aufgefunden. Der Scooter wird ebenfalls beim Fundamt verwahrt. Wer einen der beiden Gegenstände vermisst, kann sich gerne bei der PI Mellrichstadt unter Tel. 09776-8060 oder direkt beim Fundamt melden.

 
Schwerer Sturz mit dem Fahrrad

FLADUNGEN. Vom Schwarzen Moor kommend in Fahrtrichtung Fladungen war am Sonntagvormittag ein 79-Jähriger mit seinem Rennrad unterwegs. Weil an Teilbereichen dieser Strecke derzeit Ausbesserungsarbeiten durchgeführt werden, wies die Straßendecke durch Ausfräsungen einige Unebenheiten auf. In eines dieser Ausfräsungen geriet der Radfahrer mit seinen Reifen, veriss den Lenker und stürzte zu Boden. Der 79-Jährige verletzte sich dabei schwer und wurde durch zwei nachfolgende Verkehrsteilnehmer erstversorgt. Der alarmierte Rettungswagen brachte ihn zur weiteren Behandlung in den Campus Bad Neustadt.

 
Wildunfälle

MELLRICHSTADT. Im Dienstbereich der PI Mellrichstadt ereigneten sich im Verlauf der vergangenen Woche insgesamt wieder zehn Wildunfälle. Die Zusammenstöße wurden hierbei durch Rehe, Hasen und einen Dachs hervorgerufen. Nach ersten Schätzungen belaufen sich die Sachschäden auf insgesamt ca. 22.000 Euro. Sämtliche Fahrzeugführer blieben glücklicherweise unverletzt. Die zuständigen Jagdpächter wurden informiert. 


Ballsuche endet in Auseinandersetzung

BAD KISSINGEN. Am Sonntagabend, gegen 19.00 Uhr, suchte eine Frau auf einem Grundstück in der Erhardstraße einen Ball, der beim Spielen auf dem Nachbargrundstück landete. Als dieser nochmals beim Nachbarn landete, wurde sie vom Eigentümer des Grundstücks mehrfach aufgefordert, dieses zu verlassen. Da die Frau dieser Aufforderung nicht nachkam, wurde sie vom Eigentümer des Grundstücks verbal beleidigt und zudem mit einem Stock gegen das Ohr und den Arm geschlagen. Ermittlungen wegen Körperverletzung sowie Beleidigung gegen den Grundstückseigentümer und wegen Hausfriedensbruchs gegen die Ballsucherin wurden aufgenommen.


Dame hatte "großen Durst"

BAD KISSINGEN. Am Sonntagmorgen, gegen 09.10 Uhr, betrat eine 42-Jährige eine Tankstelle im Stadtteil Winkels und entwendete aus einem Regal eine Flasche Wodka im Wert von über 10 Euro. Aufgrund der vorhandenen Videoaufzeichnungen konnte die Täterin schnell ermittelt werden. Offensichtlich hatte sie großen Durst, denn ein durchgeführter Alkoholtest ergab eine Atemalkoholkonzentration von über 2 Promille.


Flüchtige Rehe nach Wildunfällen

MAßBACH. Am Sonntagmorgen, gegen 10.00 Uhr, fuhr eine Skoda-Fahrerin von Weichtungen in Richtung Thundorf. Dabei erfasste sie ein Reh, welches die Fahrbahn querte. Anschließend flüchtete das Reh. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von circa 1.000 Euro.

Zu einem weiteren Wildunfall mit einem Schaden von circa 1.500,- Euro kam es am Sonntagabend, kurz nach 22.00 Uhr, auf der Kreisstraße KG 47. Hier erfasste ein Audi-Fahrer auf der Fahrt in Fahrtrichtung Poppenlauer ein Reh. Dieses flüchtete nach der Kollision in eine Wiese. Die Jagdpächter wurden zwecks Nachsuche über die Wildunfälle informiert. +++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön