Die Rhönlerchen am Samstag in der Stadthalle Gersfeld - Fotos: Privat

GERSFELD (RHÖN) Wie auf einem Klassentreffen

Nostalgisches Konzert der Rhönlerchen zum 50-jährigen Gründungsjubiläum

06.06.22 - Sie singen mehrstimmig, waren sehr erfolgreich und standen seit Jahrzehnten nicht mehr zusammen auf der Bühne: Nein, die Rede ist nicht von ABBA, sondern von den Rhönlerchen, jenem Kinderchor, der unter der Leitung seines Gründers Johannes Neuwirth die Rhönlieder in die Welt hinaustrug.

Anders als bei ABBA standen hier keine digitalen Abbilder auf der Bühne. In der Rhön wird alles noch selbst erledigt, sodass über 70 Sängerinnen (und auch zwei Sänger!) aus den drei Jahrzehnten, in denen der Chor auftrat, am Samstag in der Stadthalle in Gersfeld ein Konzert gaben.

Die ehemaligen Kinder sind inzwischen längst erwachsen, aber gelernt ist gelernt, und dem schönen Klang der bekannten Lieder konnte die Zeit nichts anhaben. Der 84-jährige ehemalige Chorleiter Johannes Neuwirth ließ es sich nicht nehmen, seine "jungen Damen" zu dirigieren.

Der 84-jährige ehemalige Chorleiter Johannes Neuwirth ließ es sich nicht nehmen, ...

Die Freude am Singen, die die ehemaligen Chormitglieder über die Jahrzehnte hinweg verbindet, war deutlich zu spüren. In der mit über 400 Zuhörern voll besetzten Stadthalle wurden Erinnerungen wach, als "Ich weiß basaltene Bergeshöh’n" und das Rennsteiglied erklangen. Während der Pause waren Bilder von den vielen Reisen des erfolgreichen Chores zu sehen, die die Rhönschüler nach Berlin, Chester, Crediton, London, Paris, Prag und sogar nach Rom zum Papst führten.

Der typische "Sound" der Stücke begeisterte das Publikum, das neben dem Gesang auch das Engagement von Johannes Neuwirth und seiner Frau Rosemari sowie die langjährige virtuose Klavierbegleitung durch Hans-Joachim Rill zu schätzen wusste. Ehrengast der Veranstaltung war der Sänger Gregor Nüdling senior, der viele Jahre mit dem Chor gemeinsam aufgetreten ist. Beim Jubiläumskonzert wurde er durch seinen Sohn Gregor Nüdling junior würdig vertreten.

Es gab sogar einen Livestream über Youtube, sodass der Auftritt in der ganzen Welt verfolgt werden konnte. Michael Weinig, der auch als Moderator durch den Abend führte, hatte sich dankenswerterweise der Technik angenommen. Die Organisation des gesamten Events, von der ersten Kontaktaufnahme über die Notenbeschaffung bis zur Stimmprobe, übernahmen federführend Michaela Wiefhoff und Julia Grob.

So konnten die Lerchen wieder einmal nach Hause schwirren und voller Wiedersehensfreude einem dankbaren Publikum einen gelungenen Konzertabend bieten. Und es soll nicht der letzte dieser Art gewesen sein: Für den 4. Advent ist in der Barockkirche Gersfeld ein Weihnachtskonzert geplant. (pm) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön