Am Sonntag ist es so weit: Notleidende Kinder werden mit Spenden unterstützt - Foto: Verein

EITERFELD Am Sonntag: "Eiterfeld bewegt sich"

Eine besondere Idee - Spenden für notleidende Kinder

10.06.22 - Am Sonntag, dem 12. Juni, findet nach zweijähriger Pause wieder eine besondere Benefizaktion statt: Eiterfeld bewegt sich. Diese Veranstaltung wurde 2007 durch den SC Eitra Dynamit Eiterfeld und dem Rhönklub Eiterfeld ins Leben gerufen. Diese Vereine bieten Strecken über fünf, zehn und 15 Kilometer an - zum Wandern, Joggen oder Walken. Beginn ist um 10.30 Uhr - vom Parkplatz des Bürgerhauses in Eiterfeld aus. Dort kann man auch Live-Musik erleben.

Das Startgeld beträgt drei Euro. An drei Servicestationen werden frisches Obst und Getränke gereicht. Im Rahmen der Siegerehrung werden die größten Gruppen der jeweiligen Strecken prämiert. Auch die Verpflegung vor Ort lässt nicht zu wünschen übrig: Kaffee und Kuchen sowie leckere Speisen von "Naldis Catering" gehören zum Programm.

Das Ziel: die Unterstützung hilfsbedürftiger Kinder

Ziel dieser Benefizveranstaltung ist und war immer die Unterstützung hilfsbedürftiger Kinder. Auch Einzelschicksale kamen in den Genuss dessen. Dazu gehört es auch - so haben es sich die Initiatoren auf die Fahne geschrieben - den Spendern beziehungsweise den Teilnehmern im Nachgang stets den Verwendungszweck zu präsentieren.

Spendenziel der diesjährigen Wohltätigkeitsveranstaltung ist die Einrichtung "Die Waldpiraten". In dieser Einrichtung der Deutschen Kinderkrebsstiftung werden krebskranke Kinder, die eine Behandlung hinter sich haben oder mitten in einer Behandlung sind, wieder an den Spaß des Lebens herangeführt. Die Finanzierung dieser Einrichtung erfolgt nur über Spenden. Holger Quanz, Kopf der Idee, betont: "Wir haben in Absprache mit der Leitung der Einrichtung entschieden, aus den Spendengeldern dringend benötigte Spiel- und Sportgeräte, die für die Rehabilitation benötigt werden, zu finanzieren."

Schon 100.000 Euro kamen zusammen für zahlreiche Projekte

Die Veranstalter haben in der Vergangenheit bereits zahlreiche namhafte Projekte unterstützt. Dazu zählen: die Kindergärten in Eiterfeld mit Dreirädern und Turngeräten, ein Kinderheim in Haiti (durch den Aufbau einer Schule für Waisenkinder), die "Herzkinder Fulda" mit der Anschaffung von E-Bikes, das Herzkind Max, ein Kinderdorf in Burkina Faso (ein Projekt des Paters Heribert Möller), die Kinderhilfe Sri Lanka (durch den Bau von zehn Häusern für alleinerziehende Mütter ohne Unterkunft; die Häuser tragen den Namen des Hessischen Kegelspiels)- oder das Projekt Alena (Umbau des Familienautos zu einem behindertengerechten Auto).  Schon etwa 100.000 Euro kamen zusammen an Spenden für notleidende Kinder. (pm/wk) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön