Die Abseilaktion der A49-Gegner wurde von den lokalen Ordnungsbehörden genehmigt. Die Polizei vermeldete, dass es keine Verstöße gab. - Fotos: Henrik Schmitt / Kevin Kunze

BAD HERSFELD Abseilaktion auf der A4

Demonstrationen am Rande der Grünen-Landesmitgliederversammlung

12.06.22 - Bad Hersfeld wird zum Schauplatz von Klimademonstrationen: am Samstagmorgen wurde zunächst sogar die A4 zwischen dem Kirchheimer Dreieck und Bad Hersfeld für 45 Minuten voll gesperrt, weil A49-Gegner eine Abseilaktion auf einer Brücke nahe der Auerhahnkuppe durchführten. Zudem demonstrierten weitere Autobahngegner vor der Schilde-Halle, wo die Landesmitgliederversammlung der hessischen Grünen seit dem Morgen stattfindet.

Ab 09:30 Uhr wurde die Autobahn zwischen dem Kirchheimer Dreieck und Bad Hersfeld für rund eine Stunde voll gesperrt. Grund dafür war eine angemeldete Demonstration von A49-Gegnern, die auf ihr Anliegen aufmerksam machen wollten. Rund 20 Personen nahmen an der Protestaktion teil. Die Aktion war vorab von den örtlichen Ordnungsbehörden genehmigt worden. Auch die Polizei war miteingebunden und beobachte die Aktion vor Ort. Lediglich rund zehn Minuten haben die Aktivisten sich von der Brücke abgeseilt, die Polizei zog anschließend Bilanz:

"Die Versammlung wurde durch den Versammlungsleiter soeben beendet. Es kam zu keinen besonderen Vorkommnissen. Die Vollsperrung der A4 wird aufgehoben. Die Fahrbahn ist in Kürze wieder frei. Wir wünschen eine gute und sichere Fahrt", erklärte das Polizeipräsidium Osthessen gegen 10:30 Uhr auf ihrem Twitter-Account. Generell zogen sie noch vor Ort ein positives Fazit, da es zu keinen nennenswerten Zwischenfällen gekommen sei. Auch der Verkehr wurde kaum beeinflusst, lediglich in Niederaula staute sich während der Vollsperrung der Verkehr ein wenig. Die Strecke ist seit 10:45 Uhr wieder normal befahrbar.

Hessischer Verkehrsminister Al-Wazir wird kritisiert


Im Schilde-Park versammelten sich rund 30 Teilnehmer.

Verkehrsminister Tarek Al-Wazir

Auch in der Bad Hersfelder Innenstadt versammelten sich rund 30 Aktivisten vor der Schilde-Halle, um auf ihre Anliegen aufmerksam zu machen. Denn seit den Morgenstunden findet in der Halle die Grünen-Landesmitgliederversammlung statt, unter anderem auch mit dem hessischen Verkehrsminister Tarek Al-Wazir, der vor allem Ziel der Protestaktionen war. Die Demonstranten werfen dem Grünen-Politiker vor, lediglich die Schuld für den Ausbau der A49 auf die Bundespolitik zu schieben, laut den Demonstranten sei dies eine viel zu einfache Sichtweise.

Gesundheitsminster Kai Klose

Al-Wazir ignorierte die Demonstranten und diskutierte mit einigen anderen Delegierten, unter anderem Gesundheitsminister Kai Klose, über diverse andere Themen. Alle Protestaktionen verliefen friedlich, die Polizei war stets vor Ort, musste allerdings nicht eingreifen. (Kevin Kunze)+++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön